Leistungskreditbertug

3 Antworten

Wo liegt das Problem? Die Anzeige ist zurück gezogen - da passiert nichts mehr und die Preisdifferenz ist durch die Mehrwertsteuer zu erklären. Du hast nicht "privater Auftraggeber" auf der Stirn stehen und im Geschäftsleben ist es üblich, mit Nettopreisen zu argumentieren, zu der die MWST auf der Rechnung hinzu kommt. Es gibt meiner Meinung nach wenig Privatleute, die etwas pulverbeschichten lassen, so dass die Firma davon ausgehen konnte, dass es bei der Preisverhandlung mit einem gewerblichen Auftraggeber um Nettopreise geht. Du durftest nicht davon ausgehen, dass die Preisangabe - wie im Einzelhandel - incl. MWST ist und hättest fragen müssen, ob der Preis incl oder zuzüglich MWST zu verstehen ist.

Klär das bei der Polizei mit dem vorliegenden Aktenzeichen und geh zum Anwalt wenn die Fristen rum sind hat der auch keine Möglichkeit mehr

Es ist falsch das die Sache nun erledigt ist. Eine Anzeige wegen Leistungskreditbetrug ist kein Antragsdelikt d.h. die Staatsanwaltschaft ermittelt in jedem Fall.

Und 300,00 waren ausgemacht selbst wenn es notto war will er jetzt 350+ mwst haben.

Was möchtest Du wissen?