Leistungen von der ARGE bzw. Zuschüsse/Wohngeld?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn ihr als BG - ( Bedarfsgemeinschaft ) zählt dann wird nun mal das gesamte Einkommen abzüglich evtl. Freibeträge auf den gemeinsamen Bedarf angerechnet,wobei das Kindergeld und der Unterhalt vorrangig als Einkommen auf den Bedarf des Kindes angerechnet wird !

Deine geleisteter Unterhalt an dein Kind sollte ja berücksichtigt werden,wenn die Zahlung nachweisbar ist.

Auch deine Aufwendungen um dein Umgangsrecht wahrzunehmen sollte auf Antrag und mit Nachweisen berücksichtigt werden ( im ALG - 2 Bezug ),denn dein Umgangsrecht auszuüben steht dir laut SGB - ll zu.

Was dann die Kosten für evtl.Unternehmungen angeht wirst du nichts bekommen,aber Fahrkosten und wenn eine Unterkunft notwendig ist die sollten normalerweise berücksichtigt werden.

Hast du denn das ganze schon mal beantragt und wenn ja,warum hast du dann nach der Ablehnung nicht fristgerecht einen schriftlichen Widerspruch mit Begründung eingereicht ?

Was hast du denn Brutto / Netto,was deine Verlobte,was bekommt sie an Unterhalt für das Kind,wie alt ist es und was zahlst du selber an Unterhalt an dein Kind ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tja, wenn du meinst, du musst dich von "deiner Verlobten" wegen den Finanzen trennen, kann die Liebe ja nicht so groß gewesen sein.

Ansonsten, wie wäre es mit arbeiten gehen? Scheinbar hat eure BG genügend eigenes Einkommen, um keine Leistungen nach dem SGB II mehr zu erhalten. Also solltet ihr lernen zu haushalten. Dies schließt ein, dass man seine Ansprüche herunterschraubt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bleistiftspitze
26.09.2016, 11:20

Die Intention der Trennung kam von ihr nicht von mir.

0

Wieso müsst ihr euch trennen???

Warum sollte euch der Staat das Leben finanzieren? 

Bevor ihr eine so teure Wohnung bezieht, hättet ihr euch informieren können/müssen.

Dir steht die Hälfte des Kindergeldes zu, aus falls du das nicht weißt.

Sucht euch eine bezahlbare Wohnung, schafft das Auto ab oder ? 

Das Leben ist nunmal kein Ponyhof.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?