Leistung eines Handwerkers dessen Rechnung ich noch nicht erhalten habe muss ich noch zahlen obwohl die Inanspruchnahme der Leistung schon Jahre her war?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Antwort von "JotES" vom Januar diesen Jahres trifft die Sache sehr gut:

Ein Anspruch aus 2010 verjährt mit Ablauf des 31.12.2013, ein Anspruch
aus 2011 mit Ablauf des 31.12.2014 - sofern seit der Entstehung des
Anspruches keine Verjährungshemmung eingetreten war und
auch bis zum Ablauf der Verjährungsfrist nicht eintritt. Die Umstände,
die zu einer Hemmung der Verjährung führen, sind in den §§ 203 ff. BGB
aufgeführt. Eine einfache Rechnung per Brief hemmt demnach die
Verjährung nicht, sodass also vorliegend der Anspruch verjährt ist.

Somit bist du gemäß § 214 BGB berechtigt, die geforderte Leistung zu verweigern

Die Rechnung kann Dir der Handwerker natürlich stellen, jedoch kannst Du (siehe oben) mit Berufung auf die Verjährung die Zahlung verweigern.

Grüße, ----->

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Soweit ich informiert bin, ist die Rechnung nach drei Jahren verjährt. Danach wäre es meiner Meinung nach aber trotzdem fair, wenn du ihn für seine Arbeit bezahlst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hättest dort anrufen sollen, um sie an die Rechnung zu erinnern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mal nach Verjährungsfristen googlen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?