Leistung ( kW) beim Auto , was sagt es aus?

4 Antworten

Die Leistung bezieht sich immer auf den Motor. Also kann ein kräftiger Motor in einem leichten Auto grob gesagt dieses genauso beschleinigen wie ein schwacher Motor in einem schweren Fahrzeug.

24

Eher anders rum oder? Schwacher Motor leichtes Fahrzeug und starker Motor schweres Fahrzeug.

2
31
@Flori931693

Bin heut wohl ein bisschen unbeweglich. Aber nach langem Nachdenken muss ich Dir Recht geben ;)

1

Das lässt sich auch mit einem Sportler vergleichen.

Der durchschnittliche Mensch läuft Strecke XY in z.B 20 Minuten, das ist seine persönliche Leistung.

Ein Spitzensportler hingegen schafft die Strecke in 10 Minuten, erbringt somit eine wesentlich höhere Leistung.

Oder Eine Glühbirne.

Eine 30 Watt Birne schafft es nicht den Raum XY vollständig auszuleuchten. Eine 100Watt Birne hingegen schon.

Das sollen mal so ein paar Beispiele sein was eine unterschiedli he Leistung bedeutet.

Beim Auto kann dies z.B eine höhere Endgeschwindigkeit bedeuten oder eben dass diese schneller erreicht wird.

Je mehr Leistung umso höhere Geschwindigkeit ist theoretisch möglich.

Leistung ist deshalb nötig da sich bei Verdoppelung der Geschwindigkeit der Luftwiderstand vervierfacht.

Daher sind bei einem Bugatti 1.200 PS nötig um ca. 430 km/h zu erreichen.
Etwa 200 PS bei einem "normalen" PKW um 250 km/h zu erreichen.

Es spielen natürlich auch noch andere Werte wie der cw Wert, Getriebeübersetzung etc. etc. eine Rolle.

Guck mal hier, da wird dies gut erklärt:
http://www.pff.de/porsche/index.php?page=Attachment&attachmentID=196683&h=6e0cbc13514e9d8e70bddf4d26e23e999043c145

Ist der Verzögerungswert in -m/s² am Auto auch bei hoher Geschwindigkeit gleich?

Da ja die Kinetische Energie exponentiell anwächst, müsste ja somit bei gleicher Verzögerung um x m/s² eine höhere Leistung aufgebracht werden, wenn v = 100 oder v = 50 m/s wäre.

Bsp.:

v Auto = 50 m/s
Bremsverzögerung : -8 m/s²
Automasse = 1000 kg

Bremsdauer = 1 Sekunde

Fall 1

Kinetische Energie vor einer Sekunde bremsen: ½·1000kg·(50m/s)²

Kinetische Energie nach Bremsen: ½·1000kg·((50–8)m/s)²

E.kin.vorher  = 1250000J
E.kin.nachher  = 882000J

Δ.E.kin durch Bremsen = 368000J

Fall 2

Alles bleibt gleich bis auf v

v Auto = 30 m/s

Kinetische Energie vor einer Sekunde bremsen: ½·1000kg·(30m/s)²

Kinetische Energie nach Bremsen: ½·1000kg·((30–8)m/s)²

E.kin.vorher : 450000J
E.kin.nachher : 242000J

ΔE.kin durch Bremsen: 208000J

Wenn diese Berechnungen stimmen, müsste die Bremse, um bei hohen Geschwindigkeiten die gleiche Verzögerung zu erzielen, eine höhere Energie umwandeln in der selben Zeit (1 Sekunde). Somit wäre die Leistung ja größer.

Wie steigt also die Bremsleistung? Oder habe ich irgendwo einen Fehler eingebaut

Danke an alle Superhirne die Antworten ;)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?