Leistet man auch einen Beitrag für die deutsche Wirtschaft, wenn man sein Geld bei Deutsche Bank anlegt und denen überlässt?

4 Antworten

Ich war Angestellter der Deutschen Bank AG und mit nur 30.000€ wird sich niemand persönlich um Dich kümmern. Du darfst wie alle andere am Schalter anstehen und Deine Fragen mit den Bankberater am Schalter besprechen. Wenn Du Glück hast bekommst Du ein Erstgespräch mit einem Anlageberater mit einem Glas Wasser oder einem Kaffee. Aber bei nur 30.000€ kannst Du keine individuelle Beratung erwarten. da bekommst Du Produkte von der Stange, also nichts individuelles. 30.000€ sind schnell in einem kurzem Gespräch angelegt. Mehr Zeit wird er mit Dir nicht verbringen wollen, denn Du gehörst bei der Deutschen Bank nur zur Laufkundschaft. Erst ab einem Betrag über 500.000€ kannst Du eher von einer Beratung ausgehen und dennoch gehörst Du dann immer noch nicht zur gehobenen Kundschaft. Denn die Gehobene Kundschaft wird nicht am Schalter sondern vom Private Wealth Management betreut. Um zu der Kundschaft zu gehören und einen individuellen Anlageberater für Dich alleine zu haben brauchst Du schon ein Vermögen von 2 Mio € auf der Bank. Diese Kundschaft bekommt dann auch eine individuelle Betreuung und nichts von der Stange.

Aber auch die Kundschaft von PWM wird die Wirtschaft nicht ankurbeln. Sie wird nur dafür sorgen, daß die Deutsche Bank durch die individuelle Betreuung eine bessere Performance bringt und Du dafür mehr Provisionen und Gebühren zahlst als ein Nomalkunde. Das bringt dann der Bank einen erheblicheren Mehrwert als die Laufkundschaft.

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung

Die Deutsche Bank hat nichts mit der Bundesrepublik Deutschland zu tun. Das ist eine eigene Bank (AG) die sich "Deutsche Bank" nennt.

Die Zentralbank Deutschlands heißt Deutsche Bundesbank.

Auf Deine "Investitionen" beziehe ich mich jetzt mal nicht, dass muss jeder selbst wissen....

Bleibe lieber bei Tiramisu, Arun. Das passt besser zu dir als Investitionen, dicke Autos und weibliche Betreuerinnen bei Bankgeschäften...

Deutsche Bank Öffnungszeiten Samstag in Hamburg?

Hallo, gibt es in Hamburg eine Deutsche Bank Filiale die auch an einem Samstag geöffnet hat?

...zur Frage

Fondsgebundene Rentenversicherung oder selber Fonds kaufen?

Hallo allerseits, inwiefern ist eine fondsgebundene Rentenversicherung empfehlenswert im Vergleich zum Selbstkauf von Fonds? Also ich frage, da ich neulich eine solche Rentenversicherung abgeschlossen habe und nun zweifle, ob das die richtige Entscheidung war. Was mich stört, sind die hohen Verwaltungskosten innerhalb dieser Versicherung. Ich zahle monatlich 300 Euro in diese Versicherung (Sparbetrag) und muss jährlich 500 Euro für Verwaltungskosten zahlen in den ersten 5 Jahren. Danach sind es immer noch 440 Euro jährlich. Wirkliche Gewinne erzielt dieses Modell laut Beispielrechnung erst nach 4 Jahren. Zum Ende hin hätte ich ca. 30000 Euro plus gemacht, welche dann wohl noch versteuert werden müssen? Der Vertrag soll jetzt 12 Jahre laufen, da ich eigentlich nach einer Anlagemöglichkeit gesucht hatte, um mir davon ein Haus zu bauen. Ich bin gerade erst mit dem Studium fertig und noch eher unerfahren in der Geldanlage.

Nun habe ich jedoch darüber nachgedacht, dass man selber Fonds kaufen könnte? Es gibt ja einige Direktbanken, die keine sonderbar hohen Kosten für die Ausführung von Sparplänen verlangen. In ETFs investieren soll dann wohl noch besser sein. Jetzt meine eigentlich Frage, da ich recht verwirrt über die Angaben im Internet bin: Welche Kosten kommen bei einem Selbstkauf von Fonds zustande? Es gibt diese TER (total expense ratio), welche ich eben prozentual auf das Gesamte Fondsguthaben zahlen muss? Dies mindert dann direkt den Wertzuwachs. Dann muss man noch die Abgeltungssteuer jährlich auf alle Gewinne zahlen? Was muss dabei noch gezahlt werden? Die Ausführung von Sparplänen kann ja eventuell bei der passenden Bank kostenlos geschehen.

Ich hatte damit nämlich eine Berechnung gemacht, nach der ich bei der Selbstanlage bei gleichem Wertzuwachs des Fonds mit der Versicherung doch besser dran wäre, obwohl ich die im Vertrag festgeschriebenen Kosten vom Gefühl her recht hoch finde.

Letztendlich fühle ich mich auch etwas unwohl bei der Rentenversicherung, da ich an einen Vertrag gebunden bin. Das Geld kann ich zwar kostenlos entnehmen und den Vertrag auf beitragsfrei stellen. Jedoch würde ich eine Eigenanlage ohne Versicherung wohl doch besser und flexibler finden.

Ich hoffe, jemand kann mir weiter helfen :)

...zur Frage

Was passiert mit Deutsche Bank, wird sie pleite gehen wie Air Berlin?

Air Berlin ist pleite gegangen. Das können wir verkraften. Da sie eine Billigfluglinie war.

Jedoch Deutsche Bank nicht! Deutsche Bank ist die größte Bank Deutschlands. Sie vertritt Deutschland weltweit in Bankgeschäften. Sie hat einen Ruf.

Wenn Deutsche Bank pleite geht, wird jeder sich denken, dass Deutschland auch abwärts geht. Eine Deutsche Bank Pleite würde auch andere deutsche Aktien mit in den Sturz ziehen.

Deutsche Bank Aktie kostet 13,75€. Sie war mal 100€ Wert.

Ich überlege nun , ob ich Deutsche Bank Aktien kaufen soll, nämlich aus zwei Gründen!

1.Grund: Mit dem Kauf will ich sorgen, dass die Aktie nicht mehr weiter sinkt. Will meinen Beitrag leisten, dass der deutschen Bank besser geht.

2.Grund: Wenn EZB die Leitzinsen erhöht, können die Banken doch mehr Gewinne erzielen und die Aktie kann wieder steigen.

Habe ich Recht oder unrecht?

Danke

...zur Frage

Muss ich bei einem ETF/Indexfonds selber Kursgewinne erzielen oder macht die Bank alles?

Wie läuft das eigentlich ab bei ETFs: Geb ich der Bank mein Geld und die macht alles,beobachtet den Index und erzielt Kursgewinne für mich oder muss ich selber den Index beobachten und Anteile verkaufen?

...zur Frage

Wie verdiene ich Geld mit ETFs?

Heey Leute,

Ich beschäftige mich momentan ein wenig mit dem Thema passiv investieren, verstehe jedoch noch nicht ganz alles.

So wie ich es verstanden habe, bekomme ich durch ETFs auf 2 Arten Geld:

  1. Regelmäßige Dividenden (Was genau passiert mit den Dividenden bei thesaurierenden Fonds? Werden für mich automatisch von den Dividenden neue ETF-Anteile gekauft?)
  2. Wenn ich die ETFs zu einem höheren Kurs verkaufe, als ich eingekauft habe.

Jetzt sagen aber alle, dass man beim passiv investieren kein Markt-Timing betreiben muss. Jetzt stellt sich mir jedoch die Frage, was ich davon habe, wenn ich z.B. einen ETF zu beispielsweise 100€ kaufe, ihn 10 Jahre behalte und ihn dann wieder verkaufen will, der Kurs jedoch gerade wieder zufälligerweise auf 100€ steht. Dazwischen ist es auf und abgegangen, aber es zählt doch nur, zu welchem Kurs ich letzendlich verkaufe, oder? Also würde ich in so einem Fall nur Gewinn durch die Dividenden machen, oder?

Hab ich irgendwo einen Denkfehler, oder stimmt das so?

Hoffe ihr könnt mir helfen ^^

MfG Kleinhummel

...zur Frage

Schulden in der Inflation - höher oder kleiner?

Vorab, ich weis das ist kein Finanzforum, vielleicht weis es aber trotzdem jemand weil er eine Ausbildung bei einer Bank macht oder studiert oder einfach so

Es geht darum, wenn man Geld anlegt, auf ein Sparkassenbuch (Sparbuch), mit 0,45% Zinsen, dann haben Wirtschaftsleute gesagt die Inflation vernichtet von Sparern das Geld. Ich habe ein Tagesgeldkonto mit etwas mehr Zinsen, das Sparkassenbuch ist in der Tat sinnlos finde ich.

Ich würde gerne wissen welche Anlageformen gut sind, ist es das Tagesgeld, ist es das Festgeld, sind es Rohstoffe oder tatsächlich Fonds? Aktien weis ich nicht recht und auch weis ich nicht ob offene Fonds oder Geschlossene besser sind.

Was mich noch interessiert, weil es viele angesprochen haben, dass sie nicht mehr sparen sondern alles ausgeben, macht es Sinn gerade jetzt Schulden zu machen, also Kredite nehmen, sich ein Auto kaufen, einfach die Sau raus lassen, oder nicht?

Wie sieht das eigentlich mit den Schulden aus wenn Geldverfall droht? Das Ersparte ist doch dann auch weg, also denke ich dass die Schulden auch weniger werden, also kann man doch jetzt endlos Schulden machen und hat dann keine mehr, oder?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?