Leistet die Wohngebäudeversicherung auch bei einem Angebot oder nur bei Rechnung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

@Halione,

zuerst benötigst du mal eine Zusage der Versicherung, welche Kosten übernommen werden.

Danach kannst du entscheiden, ob du den Schaden selbst reparieren willst oder dies von einer Fachfirma machen lässt.

Bitte beachte aber, dass der Arbeitslohn für dich selbst niedriger ist als auf dem Kostenvoranschlag und außerdem die Mehrwertsteuer nur für gekauftes Material (Rechnung) bezahlt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Letztendlich benötigt die Versicherung eine Rechnung.

Du kannst aber das Angebot einreichen. Dann bekommst Du von der Versicherung Bescheid bis zu welchem Betrag gezahlt wird. In der Regel ist das der Betrag der auf dem Angebot steht. Bevor aber letztendlich bezahlt wird, mußt Du die Rechnung einreichen.

Die andere Möglichkeit ist, Du reparierst selbst.
Dann zahlt die Versicherung die Materialkosten (auch darüber benötigt die Versicherung eine Rechnung), und sie zahlt Dir Stundenlohn. Das sind in der Regel 10€/Stunde.

Aber einfach ein Angebot einreichen, Geld kassieren, und den Schaden dann einfach nicht beheben, geht auf keinen Fall.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Niemand1989
25.08.2016, 21:01

das stimmt so nicht. der teil der den Zeitwert übersteigt ist dann fällig, wenn die wiederherstellung erfolgt ist. der Anspruch auf den Zeitwert bleibt. das kann anhand des kva pauschal gerichtet werden. meistens zwischen 60 und 80 der schadensumme. natürlich ohne steuer.

0

Natürlich, die wollen doch auch sparen, so jedenfalls höre ich es immer wieder. Und zumindest die Märchensteuer wird dann gespart.

Frage einfach Deinen "Berater", denn der kennt sich doch aus mit solchen Angelegenheiten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bisher wollten alle Versicherungen immer die Rechnung haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?