Leistenhernie Leistenbruch Risiken und Vorsorge

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Samen einlagern ist immer sinnvoll, so bist du auf der sicheren Seite, auch wenn die Wahrscheinlichkeit, dass da was schief geht sehr gering ist. Einlagern kann man übrigens in der Theorie sogar zu Hause im Gefrierfach, jedoch nicht dauerhaft. Um über Jahre hinweg Samen einzulagern musst du definitiv zu einer Samenbank.

Operieren lassen musst du auf jeden Fall deine Brüche. Es kann bei einem großen Leistenbruch durchaus sein, dass sich ein Teil deines Darms durch den Bruch nach außen wölbt und damit eine lebensbedrohliche Situation auftritt. (Dann treten in der Regel Beulen auf) Durch die Einklemmung schwillt der eingeklemmte Darm an und schnürt sich dadurch von der Blutzufuhr ab. Im schlimmsten Fall muss sogar ein Teil des Darmes entfert werden.

Mach dir keine Sorgen, die Wahrscheinlichkeit, dass so etwas passiert, ist sehr gering ;)

Alles Gute dir. ;)

Danke erst einmal, schon mal eine moralische und sinnvolle Hilfe.

Gut da ich Zuhause wohne, sprich bei meinen Eltern, werde ich da wohl kaum meine Samenproben und Depos durch den Gefrierschrank werfen.

Dadurch, das sich der Darm eingeschnürt hat, bin ich erst auf den Leistenbruch aufmerksam geworden, wobei dieser zum Bauchnabel hin offen ist und nicht nach unten. Denn wenn ich liege oder gerade stehe drückt sich nix raus, deshalb habe ich auch eine so hohe Wartezeit was die Op angeht, da ich keine Schmerzen habe und das Risiko das er wieder raus kommt sehr gering ist und wenn doch einfach 5 Minuten auf den Rücken legen und einmassieren sagte die nette Frau Ärztin.

Danke ;)

0

Die Wahrscheinlichkeit der Impotenz ist eher sehr gering. Aber die Gefahr einer Inkarzeration (Einklemmung eines Darmstücks) ist weitaus höher, wenn du den Eingriff nicht vornehmen lässt. Ein Darmstück kann sich einklemmen u. wird nicht mehr mit Blut und den darin enthaltenen Nährstoffen versorgt. Der Stuhlgang kann nicht mehr weiter transportiert werden. Das betroffene Darmgewebe stirbt ab u. es entsteht dann eine Nekrose. Wird dieses nekrotische Darmstück nicht entfernt, kann es perforieren und der Bruchinhalt ergiesst sich in den Bauchraum. Einer Bauchfellentzündung (Peritonitis) steht dann nichts mehr im Weg. Das ganze ist mit heftigen Schmerzen verbunden u. muss sofort operiert werden.

http://www.klinikum-konstanz.de/kliniken/chirurgie1/leistenbruch.html#07

Auch danke für die Antwort, viel Fachliches wissen, das Lob ich mir. Mit dem Darm bin ich mir im klaren drüber, die Ärzte haben mich auch aufgeklärt und ich kann meinen Alltag ganz normal weiter leben. Es war eher ein Zufall das er sich an diesem einen Tag mal rausgedrückt hat, denn er ist nach 30 Minuten rum laufen wieder rein gegangen, jedoch nach 2 Stunden wieder raus gekommen und dann nicht mehr rein, dadurch bin ich auch erst ins Krankenhaus gefahren, das waren Schmerzen wie Messer im Bauch, wo man auch noch dran dreht. Als ich dann aber auf der Liege lag sind die von alleine weg gegangen und nach eingehender Untersuchung, wurde dann halt erst ein Leistenbruch fest gestellt, der zweiter erst beim Spezialisten zur OP-Terminvergabe. Traurig, naja gehe eh nicht gerne in diese Krankenhaus hier, das sind Klempner vor allem der Chefchirug, aber andere Gesichte, schließlich Leben Mario und Luigi ja auch in der Nintendo und nicht im OP-Raum mit Skalpell und Tupfer.

Wie hoch die prozentuelle Wahrscheinlichkeit ist kannst du mir aber nicht genau sagen oder vielleicht doch? Denn ich mache mir doch schon sehr große Sorgen, jedoch habe ich Hemmungen jetzt Samen spenden, bzw. einlagern lassen zu gehen wenn es nicht zwingend erforderlich ist. Denn es ist ja schließlich nicht alltäglich das zu machen und ersparen würde ich mir den Aufwand, die Überwindung und das Schamgefühl gerne auch.

Trotzdem recht herzlichen Dank für die Antwort, beruhigt mich dahin gehend schon mal wieder ein gutes Stückchen.

0
@Kevin9990

Wenn du den Link anklickst, steht dort unter der Frage: Welche Komplikationen können auftreten?....

Durch die Präparation bei der Operation kann es zu Verletzungen des Samenleiters (unter 1% der Fälle) oder durch Verletzung der Gefäße zu einer Durchblutungsstörung des Hodens (unter 2 % der Fälle) kommen.

Durch die Präparation bei der Operation kann es zu Verletzungen des Samenleiters (unter 1% der Fälle).

Dieses Spital http://www.leistenbruchmuenchen.de/ ist auf Leistenbrüche spezialisert. Du kannst ihnen deine Sorge in einer Email schildern u. ich gehe davon aus, dass sie dir dasselbe sagen werden, wie du es in dem anderen Link gelesen hast.

Du siehst also, dass die Wahrscheinlichkeit bei diesem Eingriff einer Impotenz sehr gering ist (unter 1% der Fälle). Wenn du wirklich solche Angst, frage doch den Operateur, ob deine Sorge begründet ist. Meine Leisten-.OP wurde nach dem endoskopischen (minimalinvasiven) Operationsverfahren durchgeführt. Ich war weniger als eine Woche im Spital. Früher waren die Patienten länger hospitalisiert (mehr als eine Woche), aber damals gab es die Methode nach Liechtenstein noch nicht. Das ist nämlich die endoskopische OP-Methode.

Ich war in meiner Ausbildung Patienten auf einer bauchchirurgischen Station tätig. Soweit ich mich erinnern kann, gab es nicht ein Fall, bei dem ein Patient impotent (infertil = unfruchtbar) o. Erektionsstörungen hatte.

In der Medizin gibt es zwei Formen der Impotenz:

Impotentia generandi: der Penis wird steif (Erektion bleibt erhalten), aber die Fähigkeit eine Kind zu zeugen, ist nicht mehr möglich. D. h. du schiesst nur noch mit "Platzpatronen".

Impotentia coeundi: Erektionsstörungen u. die Ejakulation ist gestört. D.h. ein frühzeitiger Samenerguss ist die Folge.

Es gibt Operationen an der Prostata bei denen ein Mann wirklich impotent werden kann. Ich kann dir nur den Rat geben, die OP auf keinen Fall zu verschieben u. auf deine Ärzte zu hören.

OK? Wenn du Fragen hast, melde dich einfach bei mir ! Ich wünsche dir viel Glück u. Mut für die OP!

0

Die Op wird übrigens minimalinvasiv durchgeführt.

Und ehmm, ich habe keinen Beulen oder sonst was derzeit, kann mich normal bewegen, nur manchmal drückt es was rechts oberhalb meines besten Stücks wo der große Bruch ist, dieser ist indirekt übrigens. Falls diese Infos wichtig sind.

0

Was möchtest Du wissen?