Leistenbruch.. :( 2 fragen

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

... mach Dir da keine Gedanken, es geht sehr schnell, nur ein paar Tage.

Es wird heute nur noch in Ausnahmefällen (extreme Fett- / Dickleibigkeit, unklare Darmlage) konventionell operiert (also ein langer Schnitt). Kläre vorher, ob beide Leisten gemacht werden müssen: es wäre dann nur ein Eingriff. Sprich mit Deinem Arzt, daß Du unbedingt nur einen microchirurgischen Eingriff haben möchtest (also notfalls in einem größeren KRKHS oder über / durch einen anderen Arzt). Du erhältst dann drei Minieinschnitte auf dem Unterbauch (jeder kleiner als 1 cm). Durch diese Öffnungen kann dann auf jeder (der beiden) Leistenseite/n eine Art von Netz eingesetzt und befestigt werden. Laß Dir beim Aufstehen am Besten vom Pflegepersonal dabei helfen (Kreislauf kann nach OP noch instabil sein!).

Nochmals, es gibt bei einem microchirurgischem Eingriff SO GUT WIE KEINE Schmerzen. Die Belastbarkeit ist schnell wieder erreicht, sei aber danach trotzdem etwas vorsichtiger, da Fußball ein bewegungsintensiver Sport ist.

Viel Glück bei Deiner OP! :-)

mehrere Wochen absolute Schonfrist, eine verbindliche Antwort kann Dir nur Dein behandelder Arzt geben.


Zu einem Wiederauftreten des Bruchs an der gleichen Stelle (sog. Rezidiv) kommt es in fünf bis zehn Prozent der Fälle. Bei Betroffenen mit einer angeborenen Schwäche des Bindegewebes können Brüche auch in der gegenüberliegenden Leiste auftreten.

Tipp: Falls Sie eine Operation wegen eines Leistenbruchs hinter sich haben, sollten Sie für mindesten drei bis sechs Monate keine schweren Lasten heben. Damit können Sie einem erneuten Leistenbruch vorbeugen. Außerdem: Gestalten Sie Ihre Ernährung so, dass der Stuhlgang möglichst weich ist.

http://www.onmeda.de/krankheiten/leistenbruch-verlauf-3325-8.html

User34788 02.10.2010, 02:22

Man hat mir in einer Uniklinik nach meiner Leisten-OP (nach obigem Schema) keinerlei Beschränkungen auferlegt, außer etwas Vorsicht walten zu lassen. Man sagte mir, bereits nach ein paar Tagen könne ich alle Lasten wieder heben, was auch uneingeschränkt gestimmt hat! (ich war auch nur wenige Tage in der Klinik zur Behandlung). Zirka eine Stunde nach der Narkose bin ich alleine zu Fuß auf´s WC gegangen. Es ist natürlich richtig, auf Probleme hinzuweisen (Aufklärungspflicht des behandelnden Arztes gegenüber dem Patienten oder - wohl in diesem Fall - den Erziehungsberechtigten). Ich glaube bei unserem jungen Freund wird dies aber nicht erforderlich sein!

0

Was möchtest Du wissen?