leises systolikum!

1 Antwort

Hey,

ein leises Systolikum muss nicht immer bedeuten, dass eine ernste Erkrankung des Herzens vorliegt. Bei Jugendlichen z.B. ist es sehr häufig, dass ein Herzgeräusch auftritt, ohne dass eine pathologische Grundlage vorliegt.

Selbst wenn eine Erkrankung vorliegen würde, wäre diese wohl sehr wahrscheinlich nicht gravierend. Leise Systolika liegen werden i.d.R. durch leichtere Verengungen von Arterien oder Herzklappen ausgelöst. Bei älteren Menschen ist eine Aortenklappenstenose immer die naheliegenste Ursache. Wenn der Kardiologe bei seinen Untersuchungen aber nicht feststellen konnte, heißt das, dass aufjedenfall keine stärkere Stenose (Verengung) oder Insuffiziens einer Herzklappe vorliegt. Viele Menschen bemerken Verengungen und Klappeninsuffizienzen geringen Grades nur beim Leistungssport. Solltest du dabei Probleme wie Herzrhythmusstörungen, Atemprobleme und Schlapheitsgefühle haben, solltest du nochmal mit deinem Arzt sprechen, denn ein Ultraschall (gehe ja mal davon aus, dass dies gemacht wurde) und sogar ein kardiales MRT können falsche Ergebnisse liefern. Ein Herzgeräusch kann man als geübter Arzt nur schwer überhören, weil es schlicht da ist, oder nicht. Ein wirklicher Befund in Form von Verengungen oder Insuffizienzen der Herzklappen kann aufgrund einer Ungenauigkeit der Untersuchungsgeräte oder durch einen Fehler des durchführenden Arztes eher übersehen werden.

Wenn du keien Symptome verspürst, musst du dir auch keine Sorgen machen. Aber wenn dich dies sehr beunruhigt kannst du auch nochmal mit deinem Hausarzt oder Kardiologen sprechen.

LG, MedicalJunior

ich habe mit dem internisten nochmals geredet...es ist alles in bester ordnung...ein systolikum können schwangere haben oder leute bei aufregung usw...ohne das dies krankhaft ist....da ich panikstörungen über jahre hatte (bin aber von diesem "schei...." geheilt, trifft letzteres auf mich zu...(herzangst)...denn ein systolikum muss ja nicht ständig vorhanden sein....im echo und ul war alles bestes..habe auch keinerlei symptome....mfg

1

Denkt ihr man kann eine Persönlichkeitsstörung selber behandeln als Betroffener?

Also zum Beispiel Borderline oder so?

...zur Frage

Wie verläuft so eine Untersuchung beim Kardiologen?

...zur Frage

Was ist ein Herzecho?

Hallo,

Ich habe von meiner Ärztin eine Überweisung zum Kardiologen bekommen. Dort soll ein Echo gemacht werden. Die Arzthelferin meinte dann aber, dass ich mit 17 eventuell zu jung sei. den Termin habe ich Trotzdem bekommen. Nun die Fragen:

Was wird bei einem echo gemacht und warum kann ich dafür zu jung sein?

...zur Frage

Nach Widerspruch, Untersuchung beim Amtsarzt

Meine Reha ist abgelehnt worden. Nach meinem Widerspruch habe ich einen Termin beim Amtsarzt zur Untersuchung erhalten. Diese Ärztin  hat mich total fertig gemacht, weil sie demütigend und beleidigend war. Ich habe psychische Probleme und konnte mich in dem Moment nicht zur Wehr setzten. Ich finde es eine Schande, dass die Rentenversicherung es nötig, hat so eine Ärztin ( für Neurologie und Psychatrie ) auf Patienten loszulassen. Diese Ärztin hat gesagt, das nur ältere Arbeitnehmer zu Reha fahren können, die kurz vor den Rente stehen. ( Sprich, ich bin mit 45 Jahren zu jung für eine Reha !!!) Aber das hört sich richtig toll an: "Fit in den Ruhestand". Dann kann ich meine Rente besser genießen, nur das es mir jetzt nichts bringt, da es mir ja im Augenblick schlecht geht.

Ich gehe davon aus, das deswegen meine Reha wieder abgelehnt wird. Habe ich eine Möglichkeit, dann wieder Widerspruch einzulegen?

 

...zur Frage

Herzstechen :O

Hallo,

ich habe seit einiger Zeit oft starke Schmerzen im Herz und Herzstechen. Ist das gefährlich? Vor ca. einem Jahr war ich schon mal beim Kardiologen (es wurde eine Ultraschall-Untersuchung gemacht), da mein Hausarzt ein "unbekanntes Geräusch" gehört hatte. Der Kardiologe sagte aber dann, dass alles in Ordnung sei.

LG janni95

...zur Frage

Wie verläuft eine Untersuchung beim Kardiologen ab?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?