Leinsamen zusätzlich zu Movicol nehmen bei Verstopfung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Lass das Movicol weg! 3 Tage sind noch nicht besorgniserregend. Der Körper gewöhnt sich schnell an solche Hilfsmittel und ist irgendwann davon abhängig!

Movicol wird häufig nur bei Patienten eingesetzt, die Opiate zu sich nehmen (müssen), die dauerhaft den Stuhlgang behindern. Leinsamen hat eine ähnliche Wirkung, darum kann es kombiniert werden, oder sogar das Movicol ersetzen.

Warum nimmst Du überhaupt Movicol?

Am besten Du isst gleich Richtig! Da stimmt irgentwas anderes sonst nicht bei Dir! Kostet nur Geld und der Darm wird sich sicherlich irgentwann dran gewönnen, wie bei alles! Auch wenn bei Movicol steht ist nicht so.

Lieber ein Joghurt morgens und ein glas Wasser. Lass Dir den Mist nicht von Deinen Arzt aufschwätzen! Bei mir wurde das auch versucht! Ist totaler blödsinn! Entweder geht es so, oder da ist was anderes falsch! bei der Ernährung! Mal jeden Tag eine Bannane, keine "nicht reife"! das ist gut für den Darm!

Auch mit den Leinsamen...muss auch nicht sein!




Was möchtest Du wissen?