Leinsamen gehen Verstopfung?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du kannst 2 mal tägl. einen Esslöffel nehmen mit viel Flüssigkeit. Am besten ist, du schrotest den Leinsamen frisch, dann kannst du auch noch die sehr wertvollen Inhaltsstoffe aufnehmen. Wenn du ihn ganz schluckst, kommt er ganz wieder raus und hilft zwar gegen Verstopfung, aber die guten Inhalte sind verschwendet. Leinsamen ist ein super Heilmittel. Chiasamen helfen auch bei Verstopfung, da gilt auch: viel Wasser dazu.

Wichtig ist, die Ursache der Verstopfung zu erkennen und zu beheben. Du musst allgemein viel trinken, schon am Morgen, am besten Wasser. Viel Bewegung ist wichtig und die Psyche muss gepflegt werden. Esse viel ballaststoffreiche Nahrung, wie rohes Obst und Gemüse und Linsen und Bohnen. Vollkorn ist besser als Weißmehl oder weißer Reis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung


Leinsamen hilft nicht sofort, sondern erst nach zwei bis drei Tagen.
Außerdem kann er die Verdauung nur auf Trab bringen, wenn Sie genügend
trinken. Mindestens 1,5 Liter Flüssigkeit sollten es pro Tag sein
(sofern aus ärztlicher Sicht nichts dagegen spricht) – etwa als
ungesüßter Tee, Wasser und Saftschorle. Trinken Sie zu wenig, können die
Schleimstoffe sozusagen im Darminneren verkleben. Im schlimmsten Fall
kann sich ein Darmverschluss entwickeln.


http://www.apotheken-umschau.de/heilpflanzen/leinsamen


Alternative

Viel trinken, getrocknete Pflaumen oder Sauerkraut essen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht mehr als 1 Esslöffel pro Tag ins Müsli, in den Yoghurt, Salat etc. einrühren und verzehren, und hernach sehr viel trinken.

Ansonsten wird die Verstopfung nämlich noch heftiger!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei mir ist täglich Leinöl wirksahmer als die Leinsahmen.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?