leinsamen einnehmen

4 Antworten

Geschrotete Leinsamen sind perfekt!. Du kannst 2 Teelöffel einfach so nehmen und mit einem Glas Wasser nachspülen. Du kannst sie aber auch in den Joghurt oder über den Salat geben. viel trinken ist wichtig. Keine Angst, es kommt nicht zu unkontrollierter Darmentleerung.

Also, am besten hat es bei mir geholfen wenn ich sie abends ca 1-2 Esslöffel in eine Tasse getan habe und ca 100-200ml dazu. Das lässt du über Nacht stehen und morgens isst du das. Am besten auf leeren Magen, aber du kannst sie auch ins Müsli oder Joghurt oder so mischen. Die quellen etwas auf im Wasser, dann sind sie leichter verdaulich. Du kannst sie auch in Orangensaft oder so was mischen, weil der Geschmack ist (finde ich) so pur nicht der beste, im Müsli gehts aber.

Auf jeden Fall musst du wenn du die nimmst viel trinken. Nicht nur das Wasser wo die drin lagen, du solltest mindestens einen halben Liter dazu trinken (also morgens). Die quellen im Bauch noch weiter auf, durch die Ballaststoffe, aber wenn man nicht genügend dazu trinkt, dann führt das ganz eher wieder zu Verstopfungen, weil die Ballaststoffe ohne das Wasser den Darm "versperren".

Ähm.... ich glaube es dauert bei jedem unterschiedlich bis die Wirkung eintritt. Also wenn du das morgens auf leeren Magen nimmst, ging es zumindest bei mir etwas schneller, die Endwirkung ist aber die gleiche. Aber nicht sofort, ich musste dann meist so Nachmittags oder manchmal erst am nächsten Morgen auf Klo, kann aber bei jedem unterschiedlich sein.

Hoffe ich konnte helfen :)

LG Korsikafeeling

danke dir! Ich habe es naemlich heute in mein Getraenk gemischt und anschliessend mit etwa 0,7l geschluckt. Allerdings musste ich eher wieder aufs Klo, um das ganze Wasser wieder los zu werden.. deswegen dachte ich bisher, dass es noch nicht angeschlagen hat.

Aber mein Bauch ist bisher auch den ganzen Tag ein ganzes Stueckchen dicker geworden und ist immer noch ziemlich aufgeblaeht... hat das irgendwas zu heissen?

Ich hoffte naemlich darauf, dass durch die Leinsamen mein Blaehbauch endlich mal weggeht und nicht noch aufgeblaehter wird, als er schon ist...

Also ist es nicht schlimm, dass meine Leinsamen geschrotet sind? Also kann ich heute die geschroteten Leinsamen in einem Glas Wasser aufquellen lassen und das wirkt dann am folgenden Tag?

0
@herlien

Geschrotete Leinsamen muss man nicht quellen lassen. Ein weiblicher Bauch ist leicht rund mit Blähbauch hat das nichts zu tun. Gegen Blähungen helfen Leinsamen nicht.

0
@Goodnight

Nein, du kannst auch geschrotete nehmen, das ist egal, die halten nur nicht ganz so lange. Und werden schneller ranzig. Ja, leg sie einfach in etwas Wasser, dann geht das.

Du solltest dann den ganzen Tag über auch noch trinken, nicht nur einmal so viel. Der "Blähbauch" ist kein Blähbauch, sondern das sind die Ballaststoffe die jetzt in deinem Magen quellen, deswegen würde ich sie ja vorher quellen lassen, dann ist das nicht mehr so arg.

Leinsamen helfen auch nicht bei jedem, wenn du nach ca 1 Woche noch gar kein Unterschied hast, dann versuch es mal mit Flohsamenschalen (gibts in Drogerie Märkten, Reformhäusern, Apotheken) und mach das ähnlich wie mit den Leinsamen, das hilft bei manchen besser.

Ansonsten warte einfach ein bisschen ab, trink ausreichend und dann schau was passiert.

LG Korsikafeeling

0

Also meine Omi hat die früher immer in Joghurt getan. Also 1 TL Leinsamen in so nen kleinen Becher puren Joghurt. Danach viiiiel trinken dass die Leinsamen aufgehen.

Die war damit total zufrieden.!!

LG NataFrosch :)

Und des hat sie immer abends nach dem essen gemacht. :))

0

Was möchtest Du wissen?