Leinöl-Firnis, zwei Fragen dazu?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn es noch flüssig ist, kann man es auch noch verarbeiten.

Das mit dem Innenbereich bezieht sich auf die schwache Schutzwirkung für das Holz im Außenbereich.

Bei traditionellen Anstrichen wie "Schwedenrot" wird die Schutzwirkung durch die mineralischen Pigmente verstärkt und die werden natürlich auch regelmäßig erneuert.

Das was da dein Vorrat ist , ist nicht Wetterfest = es wird vergilben und abbauen !

Daher = nur innen verwenden !

Hallo Elenafragt333,

Leinöl kann man sicher auch im Außenbereich verwenden

https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=&cad=rja&uact=8&ved=2ahUKEwik8JuznaX3AhUBSPEDHaT4CBwQFnoECAYQAw&url=https%3A%2F%2Fwww.haus.de%2Fbauen%2Fleinoelfirnis-29896&usg=AOvVaw05uTfX1opX2oepHNswVPql

Es ist auch Jahrelang haltbar

https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=&cad=rja&uact=8&ved=2ahUKEwiPste8nKX3AhW9_rsIHXZQAIEQFnoECAsQAw&url=https%3A%2F%2Fwww.grosser-lehmbaustoffe-shop.de%2FWebRoot%2FStore16%2FShops%2F78264205%2F556C%2F43B1%2F5623%2FA705%2FB096%2FC0A8%2F2AB8%2F7C51%2FLeinoelfirnis.pdf&usg=AOvVaw3VCEJZu5JaSaf40xiSj6iA

Auszug daraus:

• LAGERUNG:
Kühl, trocken, frostfrei und luftdicht verschlos-
sen ist Leinölfirnis mehrere Jahre haltbar.
Restmengen sollten zur Verhinderung der
Hautbildung in kleinere Gefäße mit wenig Luft-
volumen umgefüllt werden. Durch Hautbildung
verunreinigtes Öl vor der Verarbeitung durch
ein Lacksieb (z. B. Nylonstrumpf) geben.
Durch längere Lagerzeiten (über 2 Jahre) ver-
liert der Trockenstoff allmählich seine Wirk-
samkeit, d. h., das Öl benötigt u. U. sehr lange
Zeit zum Durchtrocknen.
Durch Zugabe von 25 ml Sikkativ (Art.Nr. 435)
auf 1 Liter altes Leinölfirnis kann die ursprüng-
liche Trocknungsfähigkeit wiederhergestellt
werden. Sikkativ unter schnellem Rühren
(Rührgerät) zufügen und 24 Stunden reifen
lassen.

Was möchtest Du wissen?