Leinenpflicht für Wälder/Weinberge in Bayern?

7 Antworten

du solltest deine pflichteb, rechten kennen...

bei ubs gilt die 20/40 regel und während der brut und stehzeit für alle leinenzwang.

super...du bist echt einer der Hundehlter wegen denen Giftköder ausgelegt werden. 

nur weil das Hasilein schneller war, ist es okay wenn dein nicjt erzogener Hund es jagt? weißt du wie viel Stress das für die tiere ist?

weißt du wie viele Rehe und babys von Hunden getötet werden, obwohl sie angeblich sooo super hören und sowas noch nie gemacht hat?

meine Hündin hat keinerlei jagdtrieb, da können hase in sie renn reinen sie schaut nur blöd...dennoch ist sie während der brut und stehzeit an der Leine, denn es reicht oft das ein Hund an den Babys schnüffelt und die Mutter sie nicht mehr annimmt...

Tja sorry was ist das für eine Ausrede. Das kleine Hunde alles dürfen?

Wenn dort Leinenpflicht ist , ist dort Leinenpflicht. Auch ist Brut und setz Zeit , da ist Leinenpflicht ..jap. Rehkitze liegen in hohen Gräsern, es gibt Vögel die brüten am Boden. da sollte man als Hundehalter so viel Respekt zeigen, und sich auch daran halten.

***Ich habe geantwortet dass das ziemlich lustig sei, weil die Rasse maximal 49 cm groß werden kann und die Leinenpflicht ab 50cm + bestehe***

Und auch wenn dein Hund 49 cm groß ist. Was ist das für eine schwachsinninge Aussage. Meinst da steht wer mit einem Maßband am Hund und sagt "ok du darf" und mein Hund der 56 cm groß ist "du darfst nicht" . Sei mal ehrlich. Das ist doch Quatsch.

Also das ist mir ganz neu das Hunde unter 50 cm von der Leinenpflicht befreit sind.

Leinenpflicht ist Leinenpflicht und da ist es Wurscht wie Groß der Hund ist.

Ehrlich sowas macht mich sauer, das Halter meinen mein kleiner pfiffi darf alles.

Der Bauer hatte recht, und dort wo Lebensmittel für Menschen geerntet werden, lässt  Hund auch nicht frei zu Laufen. Weder hat er dort hin zu kacken noch hat er zwischen den Weinbergen zu pinkeln . Dafür gibt's wiesen und Wege.

Das ist ein sehr respektloses Verhalten und ich kann den Bauern, vollkommen verstehen.

P.s ja es gibt in Wäldern Leinenpflicht, zur Brut und setz Zeit . Traurig das man das nicht weiß als Hundebesitzer!!

1

 bei uns gilt die 20/40 regel... das ist mobbing...meine hören besser als die meisten winzlinge...

0

Es ging ja um Bayern und da gibt's sowas nicht, auch nicht das 49 cm Hunde machen dürfen was sie wollen.

0

Dank dir weis ich es ja jetzt! :)

0

Ach dank mir ?!? Ich dachte du weißt bescheid nach dieser Aussage hier "weil die Rasse maximal 49 cm groß werden kann und die Leinenpflicht ab 50cm + bestehe."

0

??? Klingt alles etwas mysteriös, zunächst gibt es in Bayern die Regelung nicht, wonach Hunde über 40cm und 20kg an die Leine müssen. Und ob du den Hund auf Weinbergen die bewirtschaftet werden ohne Leine laufen lassen darfst entscheidet nach meinen Rechtsverständnis der Eigentümer der Weinberge. 

Und ein Spaniel ist ein Jagdhund zum aufscheuchen des Wildes und ein Hund, ohne Jagdtrieb ist er gewiss nicht. 

Danke für deine Antwort. Informiere dich bitte über diese Rasse etwas genauer. Es gibt sozusagen 2 verschiedene "Arten". Einmal eine sehr Familien und Kinder freundliche Art und einmal wie du bereits sagtest eine Jagdhund "Art". Wir haben mehr einen Knuddelhund der eher alles mögliche bespielen will, als es zu zerreisen.

0
@xXSuperKiddiXx

Achso das ist also doch kein Hund?? Selbst mein Chihuahuamix ist mir am Anfang schon hinter Kaninchen hergeschossen. Jeder Hund hat ein Jagdtrieb. Und Spaniel wurden zum aufscheuchen des Wildes gezüchtet das hat mit zerreißen nix zu tun. 

1

Haltungsbedingungen Kategorie 1 Hund München/Bayern, Einfuhr nach Deutschland doch erlaubt?

Hallo liebe Hunde Community.

Es geht um einem Hund hier in meiner Nähe . Um genauer Zusagen einem Kategorie Hund klasse 1.

Bis heute wusste ich nicht genau um welche Rasse es sich handelt. Bis ich heute ins Gespräch kam, mit dem Besitzer.

Was mich wunderte, das der Hund frei rum lief ohne Leine und ohne Maulkorb. Ich dachte immer das solche Listenhunde bis zum Wesenstest Maulkorb und Leinenpflicht haben.

Mir lässt das irgendwie keine Ruhe. Wie kommt es das ein Listenhund eingeführt werden darf nach Deutschland? Und warum trägt der Hund keinen Maulkorb ,bis zum negativ Zeugnis? Der Hund ist wohl jetzt so 11 Monate. Gemeldet scheint er zu sein, ne Münchner Steuermarke trägt er. 

Ich habe wirklich keine Vorurteile gegenüber Listenhunden. Aber dieser Hund ist mir nach dem Vorfall wirklich suspekt, und meiner Meinung nach eine tickende Zeitbombe. Nun habe ich selber mal gegoogelt, und du kannst problemlos die Haltung beantragen. Aber zur Haltung bis zum 16 Lebensmonat habe ich nichts gefunden. So wie der Mann berichtet hat. 

Was ist wenn der Hund auffällig wird. Sollte ich das anzeigen? 

Der hat ist wohl 2 Hunde angegangen, wegen eines Spielzeugs. Und hat meine Jacke zerfleddert. 

...zur Frage

Wie einer Frau, die Hunde immer ohne Leine laufen lässt verständlich machen, dass das so nicht geht?

Hier im Park bei uns ist eine Frau die ihre großen Hunde immer ohne Leine laufen lässt. Es kam schon mehrfach vor, dass ihre Hündin andere Hündinnen gebissen hat. Oft rasen die Hunde schon um die Ecke in den Park bevor die Besitzerin zu sehen ist. Als eine Hundefreundin sie darauf hin wies, dass das gefährlich ist, ist die voll ausgeflippt und hat sie beleidigt. Sie wohnt erst knapp ein halbes Jahr hier, aber seid sie da ist meiden die meisten anderen den Park. Was kann man noch machen? Zumal ist Leinenpflicht im Park.

...zur Frage

Was kann passieren, wenn unser Hund einen nicht eingezäunten privaten Vorgarten betritt

Hallo liebe Hundefreunde

wir haben in der Nähe schöne große Wiesen, wo wir oft mit unserem Hund spazierengehen. Wenn wir dort andere Hunde treffen, machen wir auch mal die Leinen los, damit sie sich richtig austoben können.

Nur ein paar Meter neben dieser Wiese stehen Einfamilienhäuser mit gepflegten Vorgärten, die allerdings nicht eingezäunt sind. Leider kommt es vor, dass die Hunde im Spiel auch schon mal die Vorgärten durchsausen oder beschnuppern.

Jedesmal gibt es darüber einen Riesenärger. Offenbar stehen die Besitzer (Hunde-Hasser !) den ganzen Tag am Fenster und warten nur darauf, dass sie mal wieder einen Grund haben uns zu bedrohen und Schlimmeres.

Ich befürchte schon, dass Sie eines Tages Giftköder in die Gärten legen oder den Hunden Gewalt antun.

Natürlich rufen wir die Hunde zurück und (meistens) hören sie auch. Im wilden Spiel wird leider aber auch ein Rückruf schon mal überhört sodass es schon mal zu einem kurzfristigen Aufenthalt in den Gärten führt.

Auch wir haben einen Vorgarten - aber - Zaun drum und keine Probleme !

Davon wollen die Besitzer aber nichts hören - mein Haus - mein Eigentum - mein Hausrecht.

Natürlich argumentieren die Besitzer mit Leinenpflicht usw. - es gibt aber auch Katzen und bei uns sogar Füchse - die laufen dort sicher auch durch oder machen Blümchen kaputt und was auch immer...

Übrigens: die Wiesen gab es schon immer - die Häuser wurden erst vor 2 Jahren dorthingebaut.

Wie würdet Ihr damit umgehen ?

Viele Dank für (hoffentlich) gute Ideen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?