Leihware ohne Einverständnis verkauft

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Jo, da gibts ne Chance. Dein Bruder hat ihn WIDERRECHTLICH verkauft, ohne jedoch der EIGENTÜMER des Laptops zu sein. Mithilfe des BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) §433 fortfolgende kannst du dir helfen. Es wäre auch möglich, ein Erstgespräch mit einem Anwalt zu führen, das kostet dich ja nichts.

Mit deinem Bruder hast du nur einen Leihvertrag geschlossen. Der Kaufvertrag zwischen dem Käufer und deinem Bruder ist nichtig, da dein Bruder kein Recht hatte, DEINEN Laptop zu verkaufen.

Ich bin Verwaltungsfachangestellter und habe mich während meiner Ausbildung u.a. mit dem BGB beschäftigt, wozu hauptsächlich das Vertragsrecht zählt.

Du kannst den Laptop vom Käufer zurückfordern, nötigenfalls mit Anwalt / vor Gericht.

Frag am besten einen Anwalt

das ist schwerig, es kommt drauf an ob du gegen deinen bruder vorgehen möchtest, ich würde mich beim anwalt erkundigen und auch nachfragen wie die chance steht den latop wieder zu bekommen.

Gehe dahin, wo Du Deinen Glauben gelassen hast, - ist wenn ich mich recht erinnere der juristische Merksatz. Was soviel bedeutet wie - selber schuld, wenn Du etwas herleihst! Du kannst von Deinem Bruder Rückgabe oder Wertausgleich fordern. Das war es schon! Vom derzeitigen Eigentümer, kannst Du nichts fordern, da dieser den Computer gutgläubig erworben hat - und der Computer ja nicht gestohlen war. (ohne Gewähr!)

Privat verkauf muss ich es zurück nehmen?

Hab vor paar tagen auf ebay kleinanzeigen ein gerät verkauft was ich länger liegen hatte es war unbenutzt.Stand auch in der anzeige unbenutzt.Nun schreibt mich der typ der das gerät ohne viel zu fragen gekauft hatt.Er meinte es würde nicht richtig funktionieren.Und ich hätte es zu teuer verkauft er hätte es im internet nun billiger gesehen.

Wollte wissen wie die rechtslage da aussieht.Weil bei mir hatte es funktioniert hab es extra getestet.Ausserdem will er das ich es zurück nehme weil ich es wohl 10 euro teurer verkauft habe als im internet.

Er meint das dürfte ich nicht usw.Meine meinung ist ich kann meine dinge zu meinen preisen verkaufen und wenn es nicht verkauft wird hab ich dann pech.

Wie gesagt ebay kleinanzeigen.Der herr meinte auch er würde mich melden wegen käuferschutz usw.

...zur Frage

Spielsucht - an alle die Erfahrung haben!

Hallo, ich habe ein ziemliches Problem. Mein (Ex)Freund ist bzw. war damals übelst Spielsüchtig. Noch heute muss er immer wieder dort hin und gibt oft hunderte von Euro an einem Abend aus. Ich konnte das nicht mehr mit an sehen, da er unsere Zukunft weg wirft. Wie gesagt die Sucht ist schon besser als damals - aber immernoch konstant! Naja ich habe ihm eine Therapie vorgeschlagen. Da hielt er mich nur für dumm - das wäre total übertreiben. Ich legte ihm ans Herz so nicht mehr weiter machen zu können. Dann stellte ich ihm das ultimatum (es liefen auch andere Dinge nicht besonders gut zw. uns) Ich sagte wenn er noch einmal in die Spielhalle geht bin ich weg - für immer!!! Er hielt es nicht einmal eine WOche aus und ging. Ich allerdings auch. Nun sind wir getrennt... Er meldete sich dass er mich liebt und ob wir es nicht so handhaben können dass er nur noch einmal im Monat geht für 50 Euro. Allerdings denke ich dass ein süchtiger solch ein Limit niemals auf Dauer halten kann oder?! Ich habe Nein gesagt und nun sind und bleiben wir wohl getrennt. Er sagte auch er wolle gar nicht für immer aufhören da es ihm Spaß macht. Bitte sagt mir, hab ich richtig gehandelt???

...zur Frage

Durch Bankdaten herausfinden wo man wohnt?

Kann die Polizei durch Bankdaten herausfinden, wo man wohnt? hab auf Facebook was verkauft , aber mit einen anderen Namen (ist eher ein Verkaufaccount), jetzt will der Käufer plötzlich sein geld zurück (das waren 30 Euro) er meinte wenn ich ihm das geld nicht zurück schicke, geht er zur Polizei

...zur Frage

Nachweis für getilgte Privatschulden

Folgendes Problem: Mein Lebensgefährte hat sich damals Geld von den Eltern seiner Ex geliehen. Das hat er ihnen bereits vollständig zurückgezahlt.

Nun brauchte er dringend Geld um eine Operation für seinen Vater bezahlen zu können und hat sich nochmal Anfang Dezember 2011 Geld von den Eltern seiner Ex geliehen - fragt mich bitte nicht warum, er meinte, sie wären die einzige Möglichkeit gewesen um das Geld so schnell auftreiben zu können, wie er es brauchte.

Zumindest zahlt er Ihnen diese 500 € heute zurück, es gibt auch einen schriftlichen Nachweis darüber.

Nun ist es so, dass wegen einiger ziemlich krasser Dinge, die diese Leute in letzter Zeit mit uns abgezogen haben, er definitiv keinen Kontakt mehr zu den Eltern haben will, folglich auch keine Beträge mehr von ihnen leihen wird. Mit seiner Ex wird er den Kontakt nicht abbrechen, da die beiden eine gemeindame Tochter haben.

Und aber da diesen Leuten zuzutrauen ist, dass da in Zukunft trotzdem noch irgendwelche Probleme kommen werden, will er einen schriftlichen Nachweis fordern, dass alle Geldbeträge, die er jemals von ihnen geliehen bekommen hat, vollständig zurückgezahlt sind und er keine weiteren finanziellen Verpflichtungen mehr zu leisten hat. Gleichzeitig geht er aber davon aus, dass er diesen Nachweis nicht von den Eltern seiner Ex unterschrieben bekommt.

...nun meine Frage zu dem Ganzen: Gibt es irgendeine Pflicht oder ein Gesetz dafür, dass sie ihm diesen schriftlichen Nachweis über sämtliches jemals geliehenes Geld, welches vollständig zurückgezahlt wurde, unterschreiben MÜSSEN, wenn er sowas von ihnen fordert? Und falls sie ihm das nicht 'freiwillig' geben, welche Möglichkeiten gibt es dann für ihn, trotzdem einen solchen Nachweis zu bekommen?

...zur Frage

Jemanden Geld geliehen, der gibt es aber nicht zurück?

Hallo Leute,
ich habe mal eine Frage. Ich habe mal vor nem Jahr einem "Kumpel" Geld geliehen (Er war ein Vertrauenswürdiger guter Freund). Mittlerweile ist 1 Jahr um und es handelt sich nicht um 10,20 Euro sondern um 5000. Diese 5000 habe ich von einer Kreditkarte geliehen wo man jeden Monat das Geld abbzahlt. Er hatte zu dem Zeitpunkt wie jetzt Probleme mit der Familie usw. und konnte daher in kleinen schritten geld abzahlen. Nach einem Jahr, hat er vielleicht 1000 Euro eingezahlt. Das Problem ist nun, er kann derzeit nicht Zahlen und ich habe schon die Kündigung (3x Mahnungen) bekommen von dem Unternehmen. Dort wird mir gesagt ich muss den Kompletten beitrag der Offen ist zahlen sonst komme ich in die Schufa / Inkasso. Meine frage ist jetzt kann ich da gegen ihn Rechtlich vorgehen? Ich meine er hat n schickes Auto er kann es ja verkaufen. Ich sitze derzeit auf den ganzen Schulden.. und ich bin Student ich kann mir weder leisten ihn was dazu zugeben noch irgendwas zu Zahlen.
Vielen dank

...zur Frage

schulden umschulden

hallo meine lieben leute ich habe folgendes problem und finde nicht wirklich was hilfreiches im netz. ich bin 22 und habe eine schuldensumme von ca 1500 euro. nun muss ich morgen schon eine ev abgeben obwohl ich mich meldete und meinte ich kann monatlich eine ratenzahlung von 50 euro anbieten (ALGII). in letzter zeit habe ich desöfteren gehört das man umschulden kann. jetzt kommen aber sehr viele fragen dazu. 1. ist eine umschulung sinnvoll bei 1500 euro ? sind pi mal daumen 5 gläubiger 2. gibt es seriöse banken die dies anbieten trotz negativem schufa eintrag ? 3. wie hoch ist in der regel der zinssatz ? 4. kann ich die laufzeit oder gegebenfalls die höhe der rate selbst bestimmen ?

Ich weiß mein berg an schulden ist jetzt nicht so hoch da müsste man locker wieder runter kommen aber mir sitzen momentan 3 gläubiger im nacken und die kann ich nicht alle auf einmal abzahlen das schaffe ich nicht. ich hoffe man kann mir weiter helfen lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?