leihstute/pachtstute ein paar fragen

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi traumfragen1 Fiese Kommentare??? Von "EXPERTEN" Lol!!! :D Naja, dazu sage ich mal nichts. Also ich war mal Züchter und ich sowas immer "individuell geregelt". Was bedeutet, dass der Pachtpreis immer vom Wert der Stute abhängt. Es kann von "1 Fohlen gegen Futtergeld und Unterstellkosten (also + - 0)" gehen, bis zu horrenden Summen. All das ist aber in einem Vertrag festzulegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von traumfragen1
29.10.2012, 14:05

ich versteh deine anspielung zwar nicht aber egal^^

td danke für die antwort :)

0

2 Freundinnen von mir haben das mal gemacht. Der einen gehörte die Stute und die andere hat die Decktaxe bezahlt und Tierarzt und Zusatzfutter für die Stute. Das Fohlen sollte dann ihr gehören. Als es dann auf der Welt war hat sie sich gar nicht gekümmert, auch nichts mehr bezahlt. Die anderer hat es dann über ein Jahr behalten und alle Kosten getragen und dann hat sie's verkauft. Die meldete sich gar nicht mehr. Man kann natürlich ohne Vertrag machen, aber Du siehst an meinem Beispiel wo das enden kann. Was man in so einen Vertrag schreiben sollte, kann ich Dir auch nicht genau sagen. Aber halt wer die Kosten trägt und wem das Fohlen dann gehört.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von traumfragen1
28.10.2012, 18:27

hmm...ich kann mir vorstellen das die besitzerin von der stute net sehr begeistert war...zuerst kann sie mit ihrem pferd ein gutes jahr nicht arbeiten und dann will die freundin das fohlen nicht mal...

naja und wieviel a leihstute kosten könnt weißt nicht zufällig?

0

Der Preis richtet sich nach der Qualität der Stute, denn sie bringt 60 % in das Fohlen an Qualität ein.

Und klar gibt es dafür Verträge, denn der Stute kann auch etwas passieren.

Und noch klarer ist es, daß niemand seine gute Stute an einen Laien verpachtet, der keine Ahnung von Zucht und Aufzucht hat.

Wald- und Wiesenstuten kann man sicherlich für kleines Geld von chronisch klammen Stutenbesitzern pachten, aber da kommt dann auch kein gutes Fohlen heraus...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von traumfragen1
29.10.2012, 08:26

kannst du mir trotzdem sagen in welcher preislage (zw. wieviel und wieviel) sich der preis bewegt?

und ich wiederhole ich frage aus interesse ich bin ja auch keine züchterin....

chronisch klammen? was meinst damit? außerdem kann ja auch eine wald und wiesenstute eine gute stute sein...^^

0
Kommentar von aoesunking
26.11.2012, 17:09

Haben wir unseren schlechten Tag Frau Plattschnacker?

Wie kommst du auf genau 60% betreibst du Genforschung?

Wie kommst du darauf, dass traumfrage1 eine schlechte Zürchterin ist? Ich habe ihr eure Diskussion gelesen und weiss nur das sie nicht Züchtet.

Und warum kann man hier nicht einfach ganz normal eine Frage beantworten? Wenn man hier eine Frage beantwortet will, bekommt man meistens eine kleine Lebenslehre. Wir sind hier nicht in einem Forum. Es werden sich noch viele potenzielle Züchter diese Frage stelle (über den Preis). Über google werden sie hierherkommen und müssen von deinem kleinen Streit lesen. Ich denke du hast nicht ganz verstanden wofür gutefrage.net eigentlich ist!

Genau diese Krankhafte Selektion hat uns diese Genkrankheiten eingebracht, weil alle Züchter immer das beste wollen. Viele grosse Turnierpferde habe Gendefekte und es wird weiter gezüchtet. Da ist es viel gescheiter mit einem Freizeitpferd das kern gesund ist zu züchten.

1

Hallo, ist das hier noch aktuell? Bin neu hier :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von traumfragen1
15.01.2013, 19:32

eigentlich nicht, aber für Antworten bin ich immer offen :)

0

Was möchtest Du wissen?