Leihmeerschweinchen anschaffen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Meinst du wirklich das es deinem jetzigen Schwein gut tut, wenn du ihm seinen neuen Partner Iwann wieder wegnimmst? Geschweigedenn das "leihmeerschweinchen" jetzt mit ihm zu vergesellschaften und dann wieder in eine andere Gruppe zurück zu geben?

Wie wäre es wenn du dein jetziges Schwein in eine Gruppe gibst, wo es für immer bleiben kann, ohne ständigen Wechsel?

Du scheinst nicht zu wissen, was ein Leihmeerschweinchen ist!

Was ist ein Leihmeerschweinchen?

Häufig werden 2 Meerschweinchen zusammen angeschafft und bleiben Ihr Leben lang beisammen. Leider endet irgendwann jedes Schweineleben und ein Tier bleibt oft alleine zurück. Doch kein Schwein bleibt gerne allein!

Deshalb wird der Tierhalter seinem einsamen Tier einen neuen Partner holen, der wohlmöglch viel jünger ist, als das vorhandene Altschweinchen. So entsteht eine Endlosschleife von hinzugeholten und zurückbleibenden Meerschweinchen, die nur durch die Abgabe des Alttieres oder durch ein Leihmeerschweinchen zu beenden ist.

Dieses Leihmeerschweinchen lebt bei dem einsamen Meerschweinchen, bis eines der Tiere verstirbt und die Haltung beendet werden soll. Dann darf es zur Notstation zurückgegeben werden. So kann verhindert werden, daß ein altes Tier seine bekannte Umgebung verlassen muß.

1

Ist mir wohl bekannt, danke für deine nicht benötigte Aufklärung!

Das Leihmeerschweinchen wird aber aus seiner Stammgruppe entrissen um bei einem einzelnen Schwein zu leben. Sobald dieses stirbt, muss es wieder in seine alte, oder eine andere Gruppe, integriert werden. Meiner Meinung nach zu viel Stress! Das beste, meiner Meinung nach, wäre es, das alte Schwein in eine neue Gruppe zu integrieren!

Aber danke 😄

0

Das beste für die Tiere wäre, wenn du dein jetziges in eine große Gruppe abgeben würdest. Gruppenhaltung ist für die Tiere am natürlichsten. In der Natur leben sie durchschnittlich mit ca. 20 Tieren. Es wäre also besser, als eine Paarhaltung.

Und auch für das Leihschweinchen ist das sehr viel Stress.. Erst wird es aus seiner intakten Gruppe herausgerissen. Dann muss es mit deinem vergesellschaftet werden. Dann stirbt deins (das ist schrecklich für das überlebende Tier!) . Dann ist es mit dir als Mensch alleine. Und dann muss es wieder in eine neue Umgebung gebracht werden und sich dort wieder neu in die Gruppe einfinden.

Deswegen wäre es das schönste, wenn du dein Tier abgeben würdet.

Wenn du das absolut nicht machen willst, rate ich zu 2 Leihschweinchen. Dann ist es für die ausgeliehenen Tiere weniger schlimm.

Alleine darf dein Tier jedenfalls nicht bleiben.

Hab Meine damit rumgekriegt, dass ich gesagt hab: "Vertrag ist Vertrag! Daran muss man sich halten"

Haben den allerdings auch nie gelesen und wissen auch nicht, dass der Großteil nur das Papier wert ist auf dem er gedruckt wurde. Also ein bisschen anders interpretieren, dann passt das.

Jedenfalls gabs da den Part, dass bei Haltungsaufgabe zurückgenommen wird, also wenn das eigene Tier (in meinem Fall ein Kastrat und ich wollte 2 Weibchen) verstirbt und man nicht weiter machen will oder kann. Ist aber eigentlich eh standard bei Notstationen.

Sag ihnen einfach dass das andere sonst stirbt. War bei meinem so als meine Eltern es nicht erlaubt haben.

Was möchtest Du wissen?