Leiharbeit oft nur 6 Monate? Schritttweise steigender Lohn?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo, ich frage mich, wo Ihr solche Geschichten immer hört. Arbeitest Du selbst bei einer Zeitarbeitsfirma? Es mag durchaus mal vorkommen (im Helferbereich, wo man austauschbar ist), aber in Positionen, die mit Facharbeitern besetzt sind, würde es - wenn überhaupt - eher die Ausnahme sein. Die Firmen sind heute froh, Facharbeiter von Zeitarbeitsunternehmen zu bekommen, die sie einarbeiten können und die auch über 9 Monate bleiben. Wenn jemand ausgetauscht wird, weil equal pay zum Tragen kommt, ist das nicht die Schuld der ZA-Firma, sondern des Betriebes, wo man eingesetzt ist, da diese oft dann nicht bereit sind, höhere Stundenverrechnungssätze an die ZA-Firma zu bezahlen. Das ist Voraussetzung, damit die ZA-Firma eben auch den höheren Stundenlohn bezahlen kann. Die Verhandlungen mit den Frmen laufen zur Zeit, da ja der Mindestlohn ab Jan.2014 für ZA-nehmer auch steigen wird. Der Stundenlohn, den man bei einer ZA-Firma bekommt, richtet sich danach, auf welcher Stelle in der Firma man bechäftigt ist. Es beginnt (West) mit 8,19 Euro und endet mit ca. 25 oder 26 Euro/Std. Facharbeiter erhalten im Schnitt zwischen 10 und 14 Euro/Std. Der Stundenlohn ist - genau wie in anderen Unternehmen - nicht immer gleich. Auch ein ZA-Unternehmen schaut erst einmal,ob man gut arbeitet. Ist dies der Fall, können die Löhne durchaus nach 6 Monaten noch angehoben werden (oder später). Genau wie im richtigen Leben.

Was möchtest Du wissen?