Leidet das Kind im Bauch , wenn seine Mutter Depressionen hat?

11 Antworten

ja, der embrio oder fötus leidet mit. ich habe selber ein pflegekind grossgezogen welches im mutterleib durch drogen, depressionen, einen no go lebenswandel misshandelt wurde. ich kann dir sagen, dieser mensch leidet heute noch. egal ob im mutterleib ungeborgen oder gefährdet, anschliessende adoption oder pflegekindlösung, oder anschliessend schlechte familienverhältnisse: die kinder leiden immer! unser plegekind lebte 18 jahre durchwegs in unserer familie, besuchte anfags den waldorfkindergarten / schule, wurde später in einer sonderschule betreut, wir pflegeeltern hatten immer zeit für das kind und haben es gefördert wie wir nur konnten. von anfang an waren wir in verschiedenen therapien, wel schon das baby schwer verhaltensauffälig war! es war der reinste horror. das kind war so gestört und viel in jedem kindergarten/ schule raus, kein mensch wollte es einladen oder bei irgendeiner aktivität unter kindern dabeihaben. mit 14 suchte er sich dann seine eigenen leute aus und wurde kriminell. er landete immer wieder in untersuchungshaft, hat jetzt mit 20 einen haufen schulden aber, und jetzt kommt die gute nachricht, er hat jetzt einen ausbildungsplatz und beisst sich durch. ich liebe ihn sehr, aber ich würde im leben niemehr ein pflegekind von einer drogensüchtigen nehmen. das waren 18 jhre selischer marathon.

wenn deine freundin das kind ablehnt, weil der vater sie vergewaltigt hat (?), dann ist eine abtreibungsindikation gegeben. d.h. sie wuerde relativ problemlos und von der krankenkasse bezahlt abtreiben koennen.

auch wenn das sicher keine einfache entscheidung ist (und sie das natuerlich selbst entscheiden muss), waere in meinen augen gut, wenn du ihr das gefuehl gibst, dass es in ordnung ist, falls sie sich dafuer entscheidet. vielleicht kannst du sie zu den notwendigen gespraechen begleiten.

depressionen wirken sich natuerlich auch auf das ungeborene kind aus und darueber hinaus sind schwere depressionen (die freilich erstmal zu diagnostizieren waeren) mehr als hinderlich bei der erziehung. stillen eines ungewollten kindes, windelwechseln etc. wird ja mit sicherheit ungleich schwerer, wenn man keine positiven gefuehle fuer das kind hat.

ich halte in solchen faellen persoenlich auch die empfehlung "austragen und zur adoption frei geben" fuer fragwuerdig. schliesslich ist das sehr viel lebenszeit, die diese frau damit verbringt, ein ihr aufgezwungenes kind auszutragen mit allen dazu gehoerenden malessen einer schwangerschaft. dabei wird vermutlich keiner gesuender.

Sie scheint dieses Kind ja anscheinend von vornherein abzulehnen.Sie soll doch auch mal mit ihrem Partner darüber sprechen. Von Wochenbett-Depressionen hab ich schon gehört. Aber dass das bereits während der Schwangerschaft so krass wird, ist mir neu.Es ist natürlich für das Ungeborene schlecht, wenn es bereits im Mutterleib mit traurigen Gedanken und Ablehnung in Kontakt kommt. Aber wenn sie es absolut nicht will, kann sie es austragen und später zur Adoption frei geben. In jedem Fall sollte sie sich in fachkundige Behandlung begeben.

Ich bin ungewollt Schwanger soll ich das Kind abtreiben?

...zur Frage

Schwanger und ich muss abtreiben?

Hallo, ich bin 18 Jahre und habe vor 3 Tagen mitbekommen das ich schwanger bin und würde das Kind so gerne behalten. Meine F+ Beziehung will es jedoch nicht und ist fast schon sauer auf mich und will nicht wirklich sprechen mit mir und ist komplett überfordert mit der Situation und meint Abtreibung ist das beste. Was soll ich machen.. ich fühl mich so hilflos und alleine :(

...zur Frage

kann man mit 18 ein kind abtreiben?

meine freundin sie ist schwanger sie weiss aber nicht genau den grund sie nimmt die pille und benutz kondom

doch jetz
sie ist schwanger

sie möchte aber kein kind es ist ihr zu früh

sie will abtreiben
aber das geht doch nicht so einfach oder ???

...zur Frage

Seit heute morgen starke Bauch-und Rückensmerzen?

Hallo, wie der Titel schon sagt, habe ich [m/15] seit heute morgen starke Magenschmerzen (va bei Druck), die sich im Laufe des Tages über den ganzen Bauch bis in den Rücken ausgeweitet haben, und wenn ich stark sage, meine verdammt stark, die Rückenschmerzen sind mittlerweile so schlimm, dass ich eher gekrümmt als aufrecht gehe. Irgendeine Idee, was sowas verursacht haben könnte? Ich habe nichts ungwöhnliches zu mir genommen und auch keine Allergie.

...zur Frage

Was tun wenn man schwanger ist und unter depressionen bzw. panikattacken leidet?

ich will ja das es meinen kind gut geht und mir muss es da auch gut gehen...nur ich weiß nicht was ich machen kann. therapie dauert ja auch immer. wie sieht es mit homöopathie aus?

...zur Frage

Bauchschmerzen bin ich vlt schwanger?

Hallo erstmal,

mein Mann und ich versuchen ein Kind zu bekommen und heute hatte ich im mittleren bereich vom Bauch so ein stechenden Schmerz . Kann es was damit zu tun haben ?
Danke schonmal im Vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?