Leiden die meisten Menschen an Eskapismus?

4 Antworten

Ja, es ist so, weil, weil, wenn die Menschen die Realitaet erkennen wuerden, denn denke dir mal, was dann los waere. Durch Zuflucht ins Fernsehen oder Internet oder in den Fussballclub ist dann alles OK, alle werden bedacht und alle koennen machen was sie wollen. Das wahre Leben oder das, was wir dafuer halten, findet jeden Moment statt, und wir merken es noch nicht einmal, weil wir auf das Smartphone schauen, den PC bedienen oder sonstigen Aktivitaeten nachgehen, die uns immer fein saeuberlich von der Realitaet trennen. Was ist nun die Realltaet? Das ist das, was jetzt gerade passiert, ja jetzt gerade, ohne Filter und ohne Netz und doppeltem Boden, das reine Gewahrsein. Das Gewahrsein ist immer praesent, aber wird stoisch ignoriert, aber du kannst es wieder hervorholen, indem du einfach nichts machst und abwartest, was passiert und vielleicht noch die Augen schliesst. Dann bist du auf dich selbst zurueckgeworfen und erkennst, das Du immer nur Du bist, was immer du machst und probierst, das Du ist immer da und dann kannst du Kontakt herstellen, zu dem ewig waerenden Bewusstsein, welches neben deiner normalen Existenz immer praesent ist! Viel Glueck!

Du behauptest da was, ohne Beweise zu besitzen, bzw. sie uns zu präsentieren, daher ist die Aussage "die meisten Menschen leiden an Eskapismus" nicht untermauert. Dann ist auch einfach behauptet, dass Realitätsflucht stets mit Leid verknüpft sei. Wer sagt dir so was und welche Fakten dsbzgl. soll es denn geben? Überhaupt ist der Begriff Eskapismus mit Vorsicht zu genießen, denn was fällt da eigentlich drunter, wo fängt er an, wo hört er auf? Und ja, wie sieht eigentlich die "Nichteskapade" so aus? Wäre nett, wenn du dich da mal drüber auslassen würdest.

die aussage ist relativ. es wird schon viele geben, die das tun, die frage ist wie viele meinst du mit die meisten?

die frage ist wie viele meinst du mit die meisten?

Damit meine ich die meisten ^^.

Also, mehr als die Hälfte (mindestens).

0

ich mach komische dinge im schlaf...

hey, mein freund hat mich schon öfter darauf hingewiesen, dass ich im schlaf mich merkwürdig verhalte. damit meint er ich liege auf dem rücken und schwing mein kopf von links nach rechts (ich glaub, das machen eine phase lang babys) oder, wenn ich auf dem rücken liege hau ich mit dem kopf immer wieder auf die matratze... das is mir natürlich nicht nur unangenehm, peinlich, sondern macht mir auch etwas sorgen. ich hab gegoogelt und ein artikel auf wiki gefunden: http://de.wikipedia.org/wiki/Jaktation Jactatio capitis trifft wohl ua auf mich zu. kennt sich damit jemand aus?

...zur Frage

Haben Menschen noch Instinkte?

Die Frage ist mir aufgekommen, aber die Antwort weiss ich nicht.

Laut Wiki gillt das ja als Instinkt: http://de.wikipedia.org/wiki/Instinkt

Aber haben wir Menschen sowas überhaupt noch? Kann mir jemand einen odere mehrer nennen?

...zur Frage

Warum haben einge Mensch Spaß andere leiden zu sehen?

Leute wenn einer stolpert und sich dann verletz wird er ausgelacht !?

Die MEISTEN MENSCHEN lachen anstatt zu helfen .

Ist das ein Erziehungsfehler ?

Warum lachen sie ?

...zur Frage

Gibt es Menschen, die du überhaupt nicht leiden kannst?

...zur Frage

Was bedeutet für euch Gesellschaft?

Die Rede ist von der menschlichen Allgemeinheit, nicht wissenschaftlich o.ä.

Persönlich konnte ich den Begriff nie richtig einordnen, denn es gibt sowohl eine ethnologische, gesellschaftsrechtliche, soziologische als auch eine staatsrechtliche Interpretation. https://de.wikipedia.org/wiki/Gesellschaft

Es gibt viele Menschen im selben Staat mit denen ich mich nie identifizieren könnte, obwohl sie ethnisch und kulturell "gleich" sind. Manche Menschen die irgendwo in den USA oder Asien leben haben wesentlich mehr Gemeinsamkeiten mit mir. (Wären überhaupt freiwillige Interessensgemeinschaften nicht sinnvoller als zwangsbasierte Nationalstaaten?)

Und warum wird man durch etatistischen Zwang dazu verurteilt sich für sie einzusetzen und für sie zu bürgen? Man hört ja immer "Du bist kein Teil der Gesellschaft wenn du dies und jenes nicht machst", "Die sind nicht Teil unserer Gesellschaft", "Gesellschaftlicher Abschaum" oder "Das darfst du nicht in unserer Gesellschaft tun".

Wer ist also die "Gesellschaft"? Das persönliche Umfeld? Die Bürger mit der selben Staatsbürgerschaft? Unser Kulturraum? Unsere Zivilisation?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?