Leide ich an mutismus?

3 Antworten

O.o wow sowas muss sich echt miesanfühlen. Aber hey ich wurde 6 jahre lang gemobbt, hatte keine freunde, stand kurz vorm suicid und nur durch reden mit ein paar menschen, die jetzt meine besten freunde sind, kam ich wieder auf den rechten weg. Habe die schule gewechselt und habe ziemlich viele freunde mit denen ich feiern gehe und von denen ich akzeptiert werde :) vielleicht brauchst du das einfach auch?

Ich habe die Schule ja gewechselt ;-)

0

Erst einmal muss du eine gesicherte Diagnose haben, ob du ueberhaupt Mutismus hast. Dazu gehst du am besten mit deiner Mutter zu einem Kinder- und Jugendpsyschologen. Der kann dann genau feststellen, ob du Mutismus hast oder nicht. Ja es gibt Kliniken, die haben auch Schulen. Dort wirst du nur untergebracht wenn ein Arzt es fuer erforederlich haelt, dass du eingewiesen werden musst. Ein Kinderarzt ist auch ein guter Ansprechpartner, der kannst du ja auch einmal aufsuchen und fragen, ob du Mutismus hast. Du bekommst naemlich nicht sehr schnell einen Termin bei einem Kinder- und Jugendpsyschiologen, das kann naemlich eine Weile dauern.

Also..ich selbst habe Mutismus, und für mich hat es jetzt nicht den anschein, das du es auch hättest ;) den wen du mutismus hast, hast du nicht (nur) angst vor den menschen, sondern davor etwas sagen zu müssen.. Gefühle zu zeigen..undso

Ich hasse meine WG was kann ich tun?

Ich wohne seit ein paar Wochen in einer Wohngruppe. Es gab Zuhause ein paar Probleme. Meine Mutter war mit der Betreuung von mir und meinem kleinen Bruder ziemlich überfordert. Sie selbst hatte einen Burnout und hat vieles davon auf mich übertragen im Gegensatz dazu habe ich sie auch enorm gestresst. Bei meinem Vater gab es ein paar Probleme mit der Schule. Er hat mir nicht bei den Hausaufgaben geholfen und auch nicht so darauf geachtet ob ich hingehe oder nicht.

Ich kam dann im Sommer in die Psychiatrie weil in der schule viel Mist passiert ist. Das Jugendamt wurde irgendwie eingeschaltet und ich durfte weder bei meiner Mutter noch bei meinem Vater wohnen.

Also nach der Psychiatrie heilpädagogische WG.

Dort ist es allerdings ziemlich schlecht.

Mal tun die so, als wollen sie mir wirklich helfen und im nächsten Moment kommen irgendwelche unhaltbaren Vorwürfe.

Ich bin krank und werde heim geschickt. Direkt bekomme ich ärger, wieso ich schwänze. Ich habe sogar Fieber. Die werfen mir vor ich hätte das irgendwie manipuliert.

Ich bin ziemlich dünn, nehme Medikamente gegen ADHS die das Essen schwer machen. Zudem mag ich viele Dinge nicht, weil ich mich ekel. Aber ich esse Nudel mit Tomaten Soße oder Ketchup. Es gibt das aber nie sondern nur Bolognese, mag ich nicht.

Ich esse auch ganz normale Kartoffeln oder Püree. Das gibt es so auch nur total selten. Da sind immer irgendwelche ekligen Dinge bei. Ich esse auch ganz normales Gemüse. Die machen dann aber richtigen Mist. Die nehmen Brokkoli und pürieren immer einen teil davon und geben das auf den Rest. Das ist echt widerlich. Ich bekomme auch kein normales Gemüse obwohl ich drum Bitte. Lieber wird mir vorgeworfen das ich nicht esse weil ich mich gegen aller verweiger. Das stimmt so aber nicht.

Außerdem gehöre ich vom Alter da gar nicht rein. Die meisten sind wenigstens zwei jahre älter als ich.

Das sind nur wenige Gründe warum ich da unbedingt raus muss.

Ich komme jetzt nochmal in die Psychiatrie und ich möchte gerne das mir die Sozialarbeiter dort helfen aus der WG zu kommen.

Habt ihr eine Idee, wie ich das am besten schaffen kann?

...zur Frage

Schwacher selektiver Mutismus oder Sozialphobie?

Hallo,

ich habe mich in den letzten Tag ausführlich mit Selektivem Mutismus beschäftigt, aber ich bin mir nicht sicher ob ich es habe oder ob es bei mir doch nur eine Soziale Phobie ist.. ich habe teilweise Sympthome, die auf jeden Fall dem Mutismus zuzuweisen sind, andere jedoch wiederum nicht. Hier mal ein paar Beispiele:

  • ich bin sehr schüchtern bei fremden Personen
  • bei einer Gruppe von fremden Personen bekomme ich manchmal kein Wort raus, ich weiß dann einfach nicht was ich sagen soll
  • bei meinen Eltern oder wenn sie dabei sind kann ich manche Wörter nicht sagen wie Bitte, Danke oder ein Hallo kann ich auch nur schwer sagen. Ich will sie sagen, aber bekomme sie nicht raus, wie als hätte man mir den Mund zugeklebt
  • wenn meine Eltern dabei sind, verhalte ich mich grundsätzlich anders. Ich bin dann eher zurückhaltender und verschlossener
  • ich habe oft Angst raus zu gehen oder was andere von mir denken
  • ich habe Probleme mit dem anderen Geschlecht zu reden
  • ich habe auch Probleme damit Dinge vor anderen zu üben
  • in einer Gruppe von fremden traue ich mich häufig nicht zu husten oder zu Niesen
  • auch telefonieren mit fremden Personen fällt mir schwer, besonders wenn andere dabei sind

früher habe ich definitiv unter Mutismus gelitten, weil ich nur zuhause gesprochen habe. Mit der Zeit hat sich das aber gelegt. Spreche kann ich jetzt eigentlich mit jedem nur eben sehr schüchtern und ich antworte bei fremden meistens nur wenn sie mich ansprechen. Ich spreche eigentlich nie jemanden an. Also mein Mutimus scheint so eigentlich so gut wie weg zu sein, nur dass ich eben weiterhin viele Wörter nicht aussprechen kann, besonders bei meinen Eltern nicht. Ich hab das Gefühl als leide ich noch an einer leichten Form von Mutismus inkl. einer sozialphobie. Was meint ihr?

...zur Frage

Muss ich in eine Klinik wenn ich nicht will?

Hallo ich bin 14 Jahre alt. Meine Mutter will mich in eine Klinik bringen weil ich mich nicht wie andere in meinem alter verhalte ( Keine Lust was mit freunden zu machen,keine lust raus zugehen) aber das will ich nicht. Bevor ich in die Klinik gehen soll habe ich dort aber noch ein paar termine,und immer wenn ich mich weigere da hin zu gehen holt meine Mutter meinen Vater oder Bruder die mich dann da zu zwingen sollen. Die psychologen dort bei der Klinik glauben aber das ich da hin will. Da ich selektiven mutismus habe und daher schwiereigkeiten mit anderen zu reden traue ich mich nicht jemanden bei der Klinik zu sagen das ich da nicht hin will, und das nutzt meine Mutter aus. Und immer wenn ich mit meiner Mutter darüber rede ist ihr das völlig egal. Und ich weiß nicht mehr was ich machen soll.

...zur Frage

Habe ich selektiven mutismus?

Hallo,

In der Schule wurde mir gesagt, dass ich vielleicht selektiver mutismus hab, kann es sein?

Also, ich rede zuhause und mit Freunden total viel, wenn ich dann mit Fremden reden muss, dauert es bis ich was sagen kann oder ich sage was aber total leise. Diese Fremde menschen können auch Freunde meiner Eltern sein oder jugendliche. Letztens war ich in der Schule und wollte einem Jungen Fragen ob er eine schere hatte, ich wollte wirklich was sagen aber ich konnte nicht, hab ich nicht geschafft.

Könnte es also sein??

Danke.

...zur Frage

Wie kann ich es schaffen, dass die Lehrer an meiner Schule nicht beleidig sind, wenn ich nicht mit ihnen rede?

Hallo Community, ich bin fast 16, hatte seit ich mich erinnern kann Selektiven Mutismus. Ich gehe auf eine normale Schule (ich bin jetzt in der 9. Klasse auf einem Gymnasium) und mir ist aufgefallen, dass meine Lehrer sich oft persönlich beleidigt fühlen, wenn ich nicht mit ihnen rede. Sie wissen, dass ich Selektiven Mutismus habe, weil meine Therapeutin in der fünften Klasse mit allen Lehrern geredet hat.

Ich schaffe es inzwischen fast immer zu reden, wenn ich angesprochen werde, aber wenn ich es nicht schaffe, reagiert der Lehrer mit Unverständnis und scheint, wie gesagt, beleidigt zu sein. Ich verstehe nicht wieso, sie wissen doch, dass es mir schwer fällt zu reden. Warum also reagieren sie trotzdem beleidigt? Es belastet mich, dass sie mein Schweigen persönlich nehmen. Kann ich es irgendwie schaffen, dass sie nicht mehr beleidigt reagieren? Wieso zeigt kaum ein Lehrer Verständnis?

...zur Frage

Meine Schwester wird gemobbt und hat Suizidgedanken. Was soll ich tun?

Meine Schwester ist 12 und wird in der Schule gemobbt. Mittlerweile ist es schon so schlimm geworden, dass sie sich ritzt und an Suizid denkt. Wir haben auch in der Familie Probleme, und sie fühlt sich vernachlässigt. Sie sagt wir sind eiskalt zu ihr.

Das Problem ist, dass sie nicht mit uns reden will. Sie sagt es ist nichts, und dass sie nicht darüber reden will. Ich habe schon vor in ihre Schule zu gehen und mit die Lehrer reden.

Aber ich weiss einfach nicht wie ich mit ihr umgehen soll. Wie soll ich mit ihr reden, wie soll ich alles herausfinden wenn sie so abweisend ist? Ich habe Angst, dass ich was falsches sagen könnte.

Danke im Voraus für eure Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?