Leide ich an Depressionen oder ist es was anderes?

3 Antworten

Das du in Therapie gegangen bist ist schon mal sehr gut. Wenn du jedoch weiter solche Gedanken hast, musst du die Therapie fortführen. Am besten bei dem Psychologen/Psychiater bei dem du warst (falls du dich dort wohl fühlst und es dir etwas bringt), dieser kennt dich. Ansonsten wende dich an eine andere Fachperson.

Gehe notfalls zu deinem Hausarzt (lieber zu früh als zu spät) und lasse dir eine Überweisung geben. Sei offen zum Arzt und erzähle ihm von deinen Gedanken. Nur so kann man dir helfen.

Ob du eine Depression hast oder nicht lässt sich in einem Forum nicht beurteilen. Was ich jedoch machen kann ist dir einige Hinweise zu geben. Damit es zu einer Diagnose "Depression" kommt, müssen gewisse medizinische Kriterien erfüllt werden. Sozialer Rückzug, Weinen etc. reichen da nicht aus. Diese medizinischen Kriterien sind im internationalen Diagnoseverzeichnis ICD-10 aufgelistet, also jenem Werk, auf welches sich auch Fachpersonen beziehen. Alle nötigen Angaben findest du hier: http://deprimed.de/depressionen/

Falls du Depressionen hast, gibt es diverse Möglichkeiten sie zu behandeln. Angefangen bei Psychotherapie über Medikamente bis hin zu intensivem Sport.

Also, wende dich so bald wie möglich an deinen Hausarzt.

Wie wäre es wenn du mit deinen Eltern über deine Probleme redest oder versuche es mit deinem Hausarzt er wird dir sicherlich helfen.Ich weiß jetzt nicht ob du Depressionen hast aber wieso passiert das alles? Hat es einen bestimmten Grund,denn sowas passiert nicht ohne Grund.Sprich auch mit deinen Psychotherapeuten das es dir noch nicht gut geht lass deine Seele raus.Reden ist das A und O ich hoffe ich könnte dir helfen.Falls du Fragen hast stell sie ruhig :)

Gruß Player

Ich weiß nicht, ob es davon kommen kann, aber vor circa 4 Monaten habe ich mich von meiner 2 1/2 Jährigen Beziehung getrennt und ich komme immer noch nicht mit der Trennung so klar. Er hat mir die Trennung auch nicht gerade leicht gemacht und seitdem an kann ich mich auch nicht mehr zu anderen männlichen Personen binden.

0
@AnonymNutzer50

Freunde sind immer für einen da versuchs mal :) Und es kann wegen der Trennung sein aber pass auf dein Leben auf er soll es nicht kaputt machen.Ich glaube du bist eine richtig nette Person also red mit deiner Familie oder Freunden und versuch deinen Alltag wieder normal zu gestalten.Ja Trennungen sind schlimm kenne mich leider da auch zu gut aus aber versuch davon hinwegzukommen.Über Straßen zu gehen und nicht nach links oder rechts zu gucken das kann nach hinten los gehen machs dir nicht schwerer und versuch dein Leben wieder in Griff zu bekommen :) Hoffe ich konnte dir helfen falls was ist sag mir bescheid

Gruß Player

0

Hol dir jemand mit dem du reden kannst. Und nicht eine Therapeutin. Ich meine ein Freund/in. Und diese Person muss ein guter Zuhörer sein. Und verbring mehr Zeit draussen mit Freunden, das schlimmste was du machen kannst ist alleine, einsam sein. Versuch dich an kleinen Dingen zu freuen , so lernst du auch kleine Dinge zu schätzen und wirst auch glücklicher. Du packst das! Da bin ich mir sicher.

Oh und versuch eine Woche lang nur Positv zu denken!

0

Ich Versuche mich bei meinen Freunden abzulenken, aber mit ihnen darüber zu reden, fällt mir nicht so leicht, da sie ihre eigenen Probleme haben und ich dann denke, meins passt jetzt nicht dazu. :/

0

Was möchtest Du wissen?