Leichttraben beim Pferd..?

10 Antworten

es liegt sicher nicht am pferd. ein schwungvolles pferd "schleudert" dich ja praktisch schon aus dem sattel. da müsstest du ja gar nicht mehr so viel hinsetzen und aufstehen.

eigentlich verlernt man sowas nicht. irgendwann macht man das ja automatisch und kann sich gleichzeitig auf andere dinge konzentrieren. aber nun gut. hol dir am besten einen reitlehrer der dir die basics nochmal zeigt.oder den besitzer dazu.

stehe immer dann auf wenn du die äußere schulter des pferdes nach vorne kommen siehst. so kannst dus machen falls du den takt nicht ohne hinzusehen spürst. es sollte auch kein direktes "aufstehen" sein. mehr ein leichtes anheben im sattel. du sollst ja nicht fast über dein pferd hoppsen.du würdest so auch die bewegungsabläufe des pferdes stören. das einsitzen in den sattel sollte immer länger als die anhebe position dauern.

Gerade bei schwungvollen Pferden müsste es sogar leichter klappen. 

Wie lange reitest du das Pferd den schon und reitest du noch andere Pferde?

 Ich bin damals mit einem anderem Pferd in die Reitstunde gegangen und meine Reitbeteiligung nur so geritten. durch dieses wechseln hatte ich das Gefühl das besonders das aussitzen mir eher schwer gefallen ist.  

Versuche dich nur auf dich und deine Reitbeteiligung zu konzentrieren. Ich weiß nicht wie das Pferd so drauf ist und ob ihr ins Gelände geht aber mir hat es geholfen  die Augen zu zu machen und mich nur darauf zu konzentrieren wie das Pferd sich bewegt.

Wenn du deiner Reitbeteiligung genug vertrauen kannst such dir einen langen geraden Weg den du gut kennst. Mach die Augen zu und konzentriere dich auf dein Pferd. Wenn das gut klappt trab an und schwing einfach locker mit versuche nur leicht aufzustehen. Stell dir vor du wirst von einem Band bei jedem Schritt ganz gerade nach oben gezogen. Versuch ein bisschen mit den Füßen den Schwung in den Steigbügeln "aufzufangen" .  Umso länger der Weg ist umso mehr wird es klappen weil du irgendwann automatisch funktioniert.

Wenn das mit dem Gelände nicht geht kannst du dir jemanden suchen und das ganze mal an der Longe probieren aber vergiss den Mensch in der mitte konzentriere dich nur auf euch. Aber auf dem Zirkel ist es nochmal schwerer als auf einer geraden strecke.

Lass dich nicht verunsichern konzentriere dich auf euch und setz dich nicht unter druck das kommt von selbst umso mehr  du dich an  das Pferd gewöhnst.

Wo schwingt dich das taktlose Tier denn hin, wenn du nicht leichttraben kannst? Sitzt du dann aus? Wobei, das kann ja auch nicht sein. Wie trabst du denn dann momentan überhaupt? Wer einmal leichttraben konnte, der verlernt das nicht. Ist ein simpler 1...1...1...Rhytmus, den ich meinen Anfängern in der ersten Stunde fleißig vorsinge, dann können sies von allein, vermutlich weils denen lieber ist als mein Singsang, aber das klappt wirklich schon bei den Kleinsten. Wer wirklich meint, es verlernt zu haben, kann sich dies auch selber vorträllern, meinetwegen im Kopf. Oder du denkst dir, wenn du das besser kannst, Tick-tack jeweils für auf und ab. 

aussitzen üben bzw schwungvolle pferde besser aussitzen?

hey leute ! ich reite zwar schon seit mehreren jahren, habe aber hin und wieder meine probleme mit dem aussitzen... am stärksten ist das an großpferden. bei großpferden fliege ich sogar im leichttraben aus dem sattel und aussitzen funktioniert leider garnicht ! das liegt aber auch daran, dass ich bis jetzt bis auf einige ausnahmen nur ponys geritten bin... aber auch da muss ich es besser machen :-) ... also.... kennt ihr ein paar tipps und tricks um besser auszusitzen ?

...zur Frage

Was braucht man für ein Reitbeteiligung?

Heey :-)

ich reite nun schon seit 7 Jahren. und hätte gernen ein reitbeteiligung weil ich kein eigenes pferd habe.

Was braucht man für ein Erfahrung mit Pferden für ein Reitbeteiligung oder auf was wird geachtet?

Dankii :-)

...zur Frage

Ist ein Ride on Pad schädlich für den Pferderücken?

Zu meiner Frage hab ich nichts konkretes gefunden.

Es geht um dieses Produkt: "Ride-On-Pad physio"

Beschreibung, da Link nicht einfügbar:

Pferdegerecht Reiten ohne Sattel! Das RIDE-ON-PHYSIO hat eine spezielle, abklettbare, polsterbare Unterseite. Es wird mit zwei unterschiedlichen Polstereinlagen (aus Zellkautschuk und weichem PU Schaum) ausgeliefert, die in die Unterseite eingelegt werden können. Die Einlagenpolster bilden eine deutliche Wirbelsäulenfreiheit und zusätzlichen Schutz des Pferderückens. Wir empfehlen das RIDE-ON-PHYSIO daher spezielle für: ältere Pferde Pferde mit sichtbaren Dornfortsätzen und schlecht bemuskelten Rücken Schwerere Reiter Sehr schlanke Reiter Die meisten Bare-Back-Pads oder Reitkissen sind eher schädlich für das Pferd als angenehm, denn die Gurtungen verlaufen direkt über dem Pferderücken und "verteilen" das Gewicht auf ein, max. zwei Dornfortsätze. Das Barefoot Ride-On-Pad hat eine V-Gurtung, die über nicht sichtbare Bänder den Druck über das gesamte Kissen verteilt. Auf eine Befestigungsmöglichkeit von Steigbügeln haben wir bewusst verzichtet, da das Stehen im Bügel ebenfalls zu punktuellem Druck führen würde. Das Ride-On-Pad ist verschieden dick mit hochdichtem Schaum gepolstert und hat einen sehr guten Halt auf dem Pferderücken durch das Sympanova- Unterseitenmaterial. Die Oberseite aus Mikrofaser gibt dem Reiter auch bei schnellen Bewegungen guten Griff. Die Gurtung wird stabilisiert durch Patches. Die Patches haben eine Unterseite aus echter Schafwolle und sind damit sehr fellfreundlich, dadurch scheuert die Gurtung nicht. D-Ringe zur Befestigung von Taschen Haltegriff aus stabilem Nylon pferderückenfreundliche Gurtung rutschsichere, polsterbare Unterseite komplett mit vier Einlagenpolstern"

Ist dieses ROP schädlich für den Pferderücken, wenn man TÄGLICH und IMMER damit, mit dem oben genannten Produkt reitet? Vor allem bei einem jungen Pferd (4 Jahre), welches seit rund nem halben Jahr unterm Sattel ist!??

Es geht vor allem darum, da man ohne Steigbügel nicht so gut leichttraben kann und da stell ich mir die nächste Frage.

Ist leichttraben schädlicher oder entlastender als aussitzen???

Ich reite leider OHNE Sattel leichter und besser als mit. (besserer Halt und ich bin Sättel leider nicht so sehr gewöhnt)

...zur Frage

Traber Mix geht nicht zu sitzen hilfe?

Hab seit kurzem ne RB..er ist ein Mix aus "Traber" und "Araber" ..das Problem an der ganzen Sache ist ich hab keine Ahnung wie ich ihn im Trab sitzen soll..ich kann ihn nicht Leichttraben dazu is er viel zu schnell und ich komm gar nicht hinterher mit dem Aufstehen..und Aussitzen geht auch nicht weil er ein zu Schwúngvollen Trab hat..was kann ich jetzt noch probiren?

...zur Frage

ab welchem Alter Reitbeteiligung?

Ab welchen Alter ist eine Reitbeteiligung empfelenswert? (ich reite seit 6 Jahren regelmäßig)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?