Leichtkraftrad Zulassung?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Entscheidend ist nicht, wie der Hersteller das Fahrzeug (irrtümlicherweise) in der Betriebserlaubnis bezeichnet, sondern wie es aufgrund der aktuell geltenden Gesetze tatsächlich einzuordnen ist.

Laut FZV handelt es sich eindeutig um ein Kleinkraftrad (unter 50ccm, unter 45/50 km/h). Die Merkmale eines Leichtkraftrads sind nicht erfüllt (über 50ccm, unter 125ccm, unter 11kW).

Laut FeV darfst du mit Klasse AM Kleinkrafträder bis 45/50 km/h fahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir fehlt die Angabe der bbH !!

Regulär (werkseitig) hat deine YAMAHA 2 kW bzw. 2,7 PS und hat eine bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit von 40 km/h.

Aufgrund einer technischen Änderungen (?) hat dein Fahrzeug jetzt aber, so wie von dir angegeben, 4 PS, also 2,94 kW. 

Dadurch wird sich sicherlich auch die bbH geändert haben, so dass eine Eingruppierung zum Leichtkraftrad erforderlich war.

Dann wäre aber die Klasse A1 erforderlich und eine Kennzeichnung mit Versicherungskennzeichen nicht ausreichend.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du darfst sofern du die B Klasse schon hast Leichtkrafträder von max. 50cm fahren.

Mit AM darfst du fahren ja und du bekommst ein kleines Grünes Kennzeichen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja die Samurai darfst du mit Klasse am oder höher fahren. Viel Spaß mit dem geilen Teil

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?