Leichter Schimmel im Badezimmer

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Zum Desinfizieren (in Küche und Bad) ist Spiritus (am besten der Geruchsarme) die günstigste Lösung. Gegen Schimmelpilze wirkt er am besten wenn er mit 1/4 Wasser verdünnt wird. man kann auch noch etwas Universalreiniger zugeben (als Schimmelbekämpfer) damit es etwas Schaumt. Auftragen mit einer Sprühflasche. Klar das man mit einem Lappen oder Abwaschschwamm nachwischen muss.

Bitte nicht direkt mit der Chemiekeule (Schimmelentferner) loslegen. das kann durchaus verschlimmbessern. Zunächst mal den Mangel beim Vermieter anzeigen. Er wird sich auf mangelhafte Lüftung berufen. Das tun die fast immer. Aber er muss dafür sorgen, dass erstens das Bad auf eine Temperatur von 24°C beheizt werden kann, und, dass eine ausreichende Lüftung möglich ist. Wobei hohe Raumtemperaturen unter Umständen erst recht Schimmelpilzbildung fördert, da bei schlecht gedämmten Wänden dann der Taupunkt (Feuchtigkeitsbildung) öfter unf großflächiger auftreten kann. Eine Fensterlüftung allein muss noch kein Garant für ausreichende Llüftungmöglichkeit sein. Aber auch ein gekipptes Fenster nach dem Duschen ist bei weitem nicht ausreichend. Nach dem Duschen das Fenster weit auf, und mindestens 15 Minuten offen lassen, (bei abgedrehtem Heizkörper) sollte ausreichend sein. Ist dann noch immer Schimmelbildung zu sehen, liegt wohl ein Mangel an der Mietsache vor, der dann auch zur Mietkürzung berechtigt.

Zusätzlich müsst Ihr den Schimmelpilz mit einem z.B. im Baumarkt erhältlichen Mittel aktiv bekämpfen. 12°-14° Zimmertemperatur erscheint mir deutlich zu niedrig. Ich würde das Zimmer längere Zeit heizen und anschließend ausreichend lüften, damit die feuchte Luft vollständig abziehen kann. Kontrolliert die Zimmerfeuchtigkeit mit einem Hygrometer; ein Wert um unter 50% nach dem Lüften sollte Euer Ziel sein.

Wenn du in deiner Badezimmertür keine Zwangslüftung hast dann ist das kein Wunder. Und somit wäre es dann im Prinzip ein "bulicher Mangel" und Vermietersache . Diese Zwangslüftungsgitter sind Pflicht und Standard.

Auchdazu 02.01.2012, 12:53

sorry " baulicher Mangel"

0
KrissCross 02.01.2012, 12:57

Die Schlitze sind in der Tür vorhanden. Gelüftet wir bei offenen Fenster.

0
DabbelJuh 02.01.2012, 13:00

Stimmt nicht. Zwangslüftungen sind wedre Pflicht noch Standard. Erst bei Neubauten ab etwa 2005 wird berechnet ob eine Zwangslüftung notwendig ist. Eine Fensterlüftung ist ausreichend. Hier geht es um einen Altbau.

0
Auchdazu 02.01.2012, 13:25
@DabbelJuh

@Dappelju die Tatsache das der Schlitz dann jetzt doch in der Tür ist hat ja etwas Stimmendes !

Zum allgemeinen Verständnis sollte dann doch dieser Arktikel einmal gelesen werden.

Die Verwendung der Kippfunktion von Fenster- oder Türbeschlägen ist vergleichsweise ineffektiv, jedoch weithin verbreitet. Gründe hierfür können Bequemlichkeit, Gewohnheit oder Unwissen sein, aber auch die Tatsache, dass örtliche Gegebenheiten (etwa Gegenstände auf der Fensterbank) ein vollständiges Öffnen behindern. Bei Dauerlüftung dauert der Austausch der Raumluft gegen neue Außenluft in der Regel verhältnismäßig lange, ohne dass anschließend das Fenster oder die Tür wieder verschlossen wird. Der Lüftungvorgang dauert an und es ist ein mehrfacher vollständiger Luftaustausch möglich, auch wenn dies gar nicht erwünscht oder sinnvoll ist.

Insbesondere aus energetischer Sicht sollte die Dauerlüftung nur dann verwendet werden, wenn die Außentemperatur verhältnismäßig hoch ist. Anderenfalls geht mit der nur langsam, aber stetig ausgetauschten Luft zugleich aus den (wie Wänden, den Fußböden, den Bauteilen und den Einrichtungsgegenständen (alle speichern Wärme) Energie nach außen verloren und die Räumlichkeit wird übermäßig ausgekühlt, was im Bereich der Fensterwangen die Wahrscheinlichkeit der Schimmelbildung erhöht.

Wenn die Außentemperatur höher als die Innentemperatur ist (also bei sehr hohen Außentemperaturen) wird den genannten schweren Massen Energie von außen zugeführt und damit die Räumlichkeit aufgeheizt. Das kann erwünscht sein - zum Beispiel an einem warmen Herbsttag - oder unerwünscht sein (zum Beispiel in einer hochsommerlichen Hitzeperiode).

In beiden Fällen geht mit dem Austauschen der Luft zugleich ein Austausch von Energie einher.

Quelle : http://de.wikipedia.org/wiki/L%C3%BCftung#Dauerl.C3.BCften

0
DabbelJuh 02.01.2012, 15:19
@Auchdazu

Danke für den Artikel. Der Artikel ist vollkommen stimmig und entspricht gänzlich auch der Lehrmeinung an Universitäten und Fachhochschulen. (ich habe das auch an einer FH genau so in meinem Fachgebiet studiert.) Was (leider) nicht stimmt, ist, dass Zwangslüftung Pflicht und Standard ist. Ein Fenster genügt völlig. Auch ein Ventilator der zu und weggeschaltet werden kann ist eine ausreichende Lüftung. Beides sind aber keine Zwangslüftungen. Sorry. Schlitze in der Tür bedeuten keine Zwangslüftung. Die Zwangslüftung - also eine Lüftung die vom Mieter unbeeinflusst bleibt - wird erst seit wenigen Jahren bei Energiesparhäusern Pflicht. Aber bitteschön nicht im Altbau. Deshalb. Bitte künftig nicht Begrifflichkeiten in den Raum werfen, und dann daraus falsche Schlüsse ziehen.

0
Auchdazu 02.01.2012, 15:56
@DabbelJuh

Unter einer Zwangsbelüftung versteht man alle technischen Möglichkeiten, die dafür sorgen, dass der Luftaustausch zwischen geschlossenen Innenräumen und der Außenwelt nicht vollständig unterbunden werden kann. Sie findet sich besonders häufig in den Türen der Sanitärbereiche und der Küchen, die entweder nicht ganz bis an den Fußboden heran reichen oder im unteren Bereich ein eingearbeitetes Lüftungsgitter aufweisen. Damit soll ein Feuchtigkeitsstau in diesen Räumen vermieden werden, dessen Folge Schimmelpilze an den Wänden sind.

Nun wie gesagt die Tatsache das ein Lüftungschlitz - im Altbau (woher weisst du da,) es kann ja auch ein 70ger Jahre Fertighaus sein.) in der Bedezimmertütr ist und ich im Laufe meines Berufes oft genug dies Schlitze habe auf Vermieterkosten einbauen sollen, spricht dafür das du dich irrst. Es kann sein das dein Wissen sich lediglich auf mordernem Baubestand aufbaut. Und nebenbei ; der Herr zu Guttenberg war bis vor kurzem auch noch mehrfacher Doktor.

0
DabbelJuh 02.01.2012, 20:43
@Auchdazu

Sachlich diskutieren ist eins. Beleidigt sein was anderes. Bösartige Unterstellungen zu verbreiten ist ausgeprägte Dummheit. Lies einfach mal was du schreibst bevor du auf den Knopf drückst. Nochmal: Es geht nicht darum ob eine Zwangslüftung vorhanden ist. Es geht darum ob diese Pflicht. Ist sie erst wenn ein rechnerischer Nachweis diese verlangt. Seit 2005!! Bäder mit Fenstern brauchten bis dahin keine. Auch in den siebziger Jahren nicht. Also nochmal: Nicht in der Sache, dass Bäder gelüftet werden müssen liegt der Hund begraben. Die Behauptung es sei Pflicht und Standard (bei Fensterlüftung!!!) ist falsch. Technisch ist das alles unbestritten in Ordnung, was du schreibst. Nur eine Wertung wann ein Vermieter was tun muss sollte wohl überlegt werden.

0

Wohnung weiß der Vermieter bescheid ?

KrissCross 02.01.2012, 12:59

nein der Vermieter weiß noch nicht bescheid. die ersten 4 Jahre war auch alles gut. Also kanns nur ein Mangel unserseitz sein, oder ?

0

Es gibt Schimmelentferner zu kaufen, regelmäßig aufgesprüht killen die das Zeug restlos :)

Im Bad ist Schimmel leider keine Seltenheit.

KrissCross 02.01.2012, 13:02

das hab ich schon paar drauf gesprüht. ohne veränderung.

Muss man dann mit einem Lappen drüber ?

0
KrissCross 02.01.2012, 13:23
@mupfeline

okay, dann versuch das erstmal und wenn´s hilft soll ich dann auch neu streichen vielleicht mit ner latexfarbe ?

0

Was möchtest Du wissen?