leichte trichterbrust was tun?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

also, über Behandlungen der Trichterbrust solltest du dich wirklich mit deinem Arzt besprechen.

welcher dir da helfen kann, wird dir dein Kinderarzt sagen.

in der Regel dürfte dies der Orthopäde sein, vereinzelt findet man auch den Facharzt für physikalische Medizin.

Er kann dich auch beraten, ob die Krankenkasse das übernimmt. Das tut sie nämlich nicht generell, sondern nach Ausprägungsgrad, psychischer Belastung etc.

da die Saugglockenbehandlung leider noch nicht durch Langzeitstudien unterlegt ist, wird hier die Kasse sicherlich generell nicht zahlen. aber du könntest versuchen, Studienteilnehmer zu werden (die Universität Jena führt derzeit die Langzeitstudie durch). Auch das - ob die Methode für dich geeignet wäre, und ob du als teilnehmer in Frage kommst - besprichst du am besten mit deinem Arzt.

Viel Glück

Was möchtest Du wissen?