Leichte Schmerzen nach "erfolgreicher" Wurzelbehandlung normal?

3 Antworten

Leichte Beschwerden beim klopfen auf den Zahn oder beim Essen sind bis zu einer Woche normal, danach sollte sich alles normalisieren, tut es das nicht musst Du unbedingt wieder zur Kontrolle dann war die Wurzelkanalbehandlung nicht erfolgreich. Nicht warten mit dem Zahnarztbesuch sonst droht bei nicht Behandlung eine Entzündung an der Wurzelspitze.

Wenns nicht weggeht, solltest du auf jedem Fall nochmal hingehen!

Ich war in letzter Zeit auch Dauergast beim Zahnarzt. Ich bin wegen Schmerzen hin, dann haben sie eine WB gemacht und zwei Tage später hatte ich schon wieder Schmerzen und bin abermals hin, wo sich dan herausstellte, dass sich abermals das Ende des Nervs entzündet hat und die Bakterien nicht abgetötet worden sind. Dann wurde nochmal ein anderes Medikament hineingetan und ich habe zusätzlich Antibiotika zum einnehmen bekommen. Jetzt ist alles bestens, muss jetzt nur noch hoffen, dass alles soweit abheilt, dass ich nicht zur Wurzelspitzenresektion muss.

Also ich würde an deiner Stelle nicht zu lange warten, falls die Schmerzen nicht verschwinden und wenn tatsächlich nochmal was sein sollte, lass dir auf jeden Fall Antibiotika geben. Damit bist du auf der sichersten Seite.

Ich hoffe aber, dass bei dir alles gut wird.

LG

Das ist völlig normal und das war bei mir auch so. Nach ein paar Tagen ist das weg.

Das beruhigt mich jetzt erst mal, danke :) ... so ein bisserl Panik, drauf zu beißen, hab ich aber schon. Bin da besser etwas vorsichtig ersma.

0

Zahnentzündung ohne Wurzelbehandlung?

Hallo zusammen,

ich war heute morgen aufgrund starker Zahnschmerzen beim Zahnarzt. Es geht um den hintersten Backenzahn links oben. Nach der Röntgenaufnahme meinte mein ZA, dass die Wurzel wohl noch nicht entzündet ist (Er ist auch nicht Druckempfindlich, nur Kälteempfindlich). Er hat nun die Füllung aufgebohrt und ein Medikament eingefüllt. Er meinte, der Zahn sollte sich nun beruhigen und die Entzündung abklingen. Sollte die Entzündung allerdings auf den Nerv übergehen, muss der Zahn gezogen werden da die Nerven kaum erreibar sind (Er müsste mich zum Spezialisten überweisen und selbst da gibt es keine Garantie).

Habt Ihr mit dieser Methode Erfahrungen? Bin jetzt schmerzt der Zahn noch sehr. Nehme gegen die Schmerzen Novalgin.

Bin etwas beunruhigt, da der Zahn immernoch so schmerzt.. Das ganze ist jetzt ca 3 ½h her.. Oder ist das normal?

...zur Frage

Wurzelbehandlung 2.0 ich brauche eure Hilfe!?

Hallo Leute,ich hatte vor gut 2 Jahren eine Wurzelbehandlung, da ich unerträgliche Schmerzen hatte, nachdem ich es sooo lange vor mich hingezogen hatte. Ich konnte abends nicht mehr schlafen und mir kamen teilweise echt die Tränen durch die Schmerzen. Während der Wurzelbehandlung habe ich etlich viele Spritzen bekommen aber als er den Zahn behandelte waren die Schmerzen immernoch unerträglich. Ich hatte so ein Schmerz noch nie zuvor und war überrascht, dass es trotz betäubung einfach so höllisch wehtat. Nach gefühlten 2Tagen, an denen er an meinem Zahn bohrte usw. war ich fertig und dachte mir, der spuk hat ein Ende. Jetzt habe ich nach, wie oben erwähnt, etwa 2 Jahren wieder leichte aber noch erträgliche Schmerzen in diesem Zahn. Ich brauche jetzt eure Hilfe. Ich hab echt angst wieder zum Arzt zu gehen, da ich diese schmerzen kein zweites mal aushalten kann. Hat einer mit soetwas schonmal erfahrung gemacht und kann von seiner zweiten wurzelbehandlung am selben Zahn erzählen? Wäre euch unendlich dankbar.

Habe mich schon informiert gehabt, warum ich diese Schmerzen hatte. Da anscheind irgendwie das Nervenbett oder so entzündet war. Und da komme ich zu meiner zweiten Frage: ist es möglich, dass ich so schmerzen nochmal bekomme während der behandlung, obwohl die nerven ja schon zu 95% weg sind ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?