Leichte Schmerzen auf dem Rücken, warum kriege ich Schmerzmittel?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn der Magen und das sonstige Verdauungssystem intakt sind, kannst du die probieren, solltest aber noch unterstützende Maßnahmen ergreifen, wie wärmende Kompressen. (Bei "zartem" Verdauungssystem würde ich eher abraten...)

Ich selbst vertrage keine Schmerztabletten mehr, sondern wende dann an Ort und Stelle Schmerzsalben (entzündungshemmend)  oder wärmende Salben an. Schmerzlindernd wirken auch andere wärmende Anwendungen: Ich laß beim Duschen gern sehr warmes Wasser über solche Stellen laufen, warme Kirschkernkissen oder Heizkissen oder Rotlichtlampe  tun auch gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, ibuprofen ist Vorallem ein Schmerzmittel sowohl aber auch ein Entzündungshemmendes Mittel.

Die Schmerzen stuft deine Ärztin wohl höher ein als du selbst. Zudem setzt sie wahrscheinlich auf die Entzündungshemmende Wirkung. Entweder möchte sie die Entzündung abbauen oder erst garnicht weiter entstehen lassen.

Kennst du denn die genaue Ursache?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Manfi222
14.07.2016, 22:10

sie meinte muskelverzehrung. danke für die antwort. dann fange ich morgen an, sie zu nehmen

0
Kommentar von 1panda
14.07.2016, 22:13

Das würde ich dir auch empfehlen, da eine Entzündung bei Muskelverzehrungen vorliegen. halte dich aber an die Dosis die sie dir genannt hat und falls es dir dabei nicht gut geht, einfach nochmal zum Arzt :) Gute Besserung!

0

Hi. Ibu hat zum Teil eine entzündungshemmende Wirkung. Die Medikamente sollen dir also die Schmerzen nehmen und unterstützen deinen Körper ein wenig bei der Heilung. Sozusagen zwei Fliegen mit einer Klappe.

Wenn du die Schmerzen erträgst, gibt es sicher auch andere, natürliche Entzündungshemmer, die nicht so sehr auf deinen Magen schlagen.

Gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schmerzmittel helfen - so banal es klingt - gegen die Schmerzen.Wenn man nämlich längere Zeit Rückenschmerzen hat, bewegt man sich häufig nicht mehr physiologisch, sondern verkrampft mit der Zeit, weil man eben bestimmte Bewegungen / Körperhaltungen vermeidet, die die Schmerzen auslösen. Man nimmt unbewusst eine Schonhaltung ein, verkrampft dabei noch mehr und das verstärkt wiederum die Schmerzen. Ein Teufelskreis kann entstehen.

Das Schmerzmittel fördert also in diesem Fall einen natürlichen Bewegungsablauf, und das ist das Beste, was einem bei Rückenschmerzen (die auf Muskelverspannungen zurückgehen), passieren kann.

Wenn es mit den Schmerzen nach spätestens 14 Tagen nicht besser oder gar schlechter geworden ist, solltest Du nochmal zum Arzt gehen, damit gründlicher diagnostiziert wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hui, das ist ein starkes Schmerzmittel.

Ich würde eher zum Chiropraktiker gehen. Das hilft mir meist.

Aber Schmerzmittel so hoch dosiert nehme ich nur im Notfall.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?