Leichte Schilddrüsenunterfunktion aber keine Symptome!

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Auch 4,9 mU/l TSH sind weit vom Optimum (< 2,5 mU/l) entfernt.

Wenn du keine Symptome hast sind vermutlich die T3/T4-Werte im Normalbereich, d.h. du hast eine latente Unterfunktion.

Es wäre abzuklären ob eine Hashimoto-Thyreoiditis die Ursache ist. Dann wäre Jod gerade falsch und die Schilddrüsenhormone genau richtig.

Generell ist ein Jodmangel in Deutschland mittlerweile kaum mehr denkbar. Wird doch fast alles Salz jodiert.

So oder so ist es empfehlenswert, das mal klären zu lassen. Wenn du vor hast irgendwann mal Kinder zu bekommen, dann stell dich darauf ein, dass das mit einem TSH > 3 mU/l ein sehr optimistisches Unterfangen ist. Und Abnehmen ist bei TSH > 1.2 mU/l auch kein Spaß.

Auf hashimoto wurde ich getestet da meine Schwester das hat. War zum Glück negativ. Auf dem Blutbild standen die normaleren werte bei und meiner war 0,2 oder so nur noch drüber. Hatte sich ja durch Jod schon verbessert aber statt zu warten und nochmal zu prüfen ob ich jetzt bessere Werte habe wollte die Hausärztin nicht die is aber auch nicht Spezialisiert und hat kp von Schilddrüse. Ich werde die Werte nochmal kontrollieren lassen und stelle dann mal die Werte online. Dann weiß man mehr :)

1
@dieKui

OK. Kommt halt drauf an, was das Labor für "normal" hält.

Die langjährige Obergrenze von 4 oder gar 4,5 muss man jedenfalls kritisch sehen. Es spricht einiges dafür, dass Werte über 2,5 eher nicht normal sind. Wenn Symptome vorhanden sind (hartnäckiges Übergewicht kann eins sein), dann wäre "0,2 über normal" (also 4,7) vielmehr bedenklich.

Wenn du es medikamentös auf 2 runterkriegst und es dann plötzlich mit dem Abnehmen klappt... dann weißte Bescheid. ;-)

0

Wenn Du unsicher bist, geh zu einem Endokrinologen, das ist der zuständige Facharzt.

Zu den Hormonen: Sie müssen immer wieder neu zugeführt werden, damit sie wirken. Wenn Du also momentan einen guten Wert hast, liegt das daran, dass Du in der letzten Zeit eine gut passende Dosis eingenommen hast (ob die Dosis optimal ist, kann Dir vielleicht der Endokrinologe sagen). Nimmst Du keine Hormone ein, wird der Wert wieder schlechter.

Dass Du keine Symptome hast, würde ich nicht so einfach behaupten, weil die Symptome nicht so leicht zuzuordnen sind. Bist Du müde, weil Du letzte Nacht schlecht geschlafen hast, oder müsstest Du bei x Std. Schlaf nicht eigentlich ganz normal auf der Matte stehen können? Wirft Dich eine durchgemachte oder schlecht geschlafene Nacht gleich um?

Bist Du eine Frau? Sind die Regelblutungen stärker geworden. Verbringst Du im Monat mehr Tage mit den Tagen?

Wenn nicht, hast Du überhaupt Vergleichswerte, falls Du schon länger eine SD-Unterfunktion hast, vielleicht schon seit Deiner Kindheit?

Du nimmst nicht ab? Was tust Du um abzunehmen? Was würde passieren, wenn Du ganz normal essen würdest?

Wenn Die Schilddrüse über längere Zeit nicht gut arbeitet, besteht die Gefahr der Knotenbildung (die allermeisten sind harmlos). Knoten verschärfen i. A. das Problem einer Unter- bzw. Überfunktion. Kleinere Knoten lassen sich mit Medikamenten (Hormonen) behandeln.

Also mit der Müdigkeit ist es normal. Geh ich spät ins Bett stehe früh auf bin ich müde aber nicht Platt. Kenne die Symptome sehr gut alle da meine Schwester auch ne unterfunktion mit vollem Programm hat. Plus autoimmun hashimoto. Habe ich zum Glück nicht. Als Kind bzw wo ich 12-15 war, hatte ich nix. Regel is normal wie immer^^ das ist es ja. Zum abnehmen meine ich gesunde Ernährung und versuche mich viel zu bewegen. Werde einfach nochmal die Werte testen ob die sich durch mein eigenes Handeln normalisiert haben oder immer noch nicht in Ordnung sind. Wenn nicht bleibt mir nix übrig als die Hormone zu nehmen :( wollte ja nur testen durch die Jod Erhöhung ob ich den Hormonen aus dem weg gehen kann... :(

0

Ähm ich habe das auch und meine Werte sind teils auf 20x erhöht und habe eigentlich auch keine Symptome.Nehme seit Juli 2013 50µg L-Thyroxin.Allerdings war ich seit Anfang November auch nicht beim Arzt.Nimm die weiter,weil sonst verschlechtern sich deine Werte wieder und dann musst du hinter die doppelte Dosis nehmen und noch länger.Geh am Besten zum Endokrinologen,da bin ich auch und der ist Experte in dem Gebiet.

Ich hatte auch nie Symptome wie gesagt,also sei froh,dass du keine hast,bei einigen ist das schlimmer.Ich habe sogar Hashimoto-Thyreoiditis,das ist wenn die zusätzlich entzündet ist.

Ja das hat meine Schwester, ch hab allerdings noch keine Hormone genommen. Und die Werte wurden nur durch Jod besser. Dann hatte ich mein Jod erhöht als die sagte l-thyroxin oder wie das heißt. Verschlechtern dürften die sich ja nicht aber lasse das mal checken. Sei froh das du mit hashimoto keine Symptome hast.

0
@dieKui

Ah,die können sich verschlechtern.Ein Mitschüler hat die mal abgesetzt und muss jetzt 150 µg L-Throyxin nehmen.Jod nehm ich jetzt nicht.

0

Sprich lieber mit einem Facharzt darüber. Das ist sinnvoller, als sich auf Ratschläge von Laien zu verlassen, die keinerlei Kenntnis über deine medizinische Vorgeschichte haben.

Ja schade dachte jemand hat die gleiche Lage. Eine Fachärztin oder Spezialistin habe ich nicht. Lediglich meine Hausärztin. Und die würde mir als Frau männerpillen verschreiben wenn ich sagen würde das ich das brauche -.- Vllt sollte ich den Arzt wechseln...

0
@dieKui

Gleiche Lage hin oder her, sowas ist für jeden Fall einzeln zu betrachten und kann daher von keinem hier kompetent eingeschätzt werden. Wenn sie keine gute Ärztin ist, würde ich auch einen Wechsel empfehlen, soweit die Möglichkeit besteht.

0

Ja, danke okay werde wechseln.

0

Jod und Selen sind definitiv keine Hormone

Zahlen ohne Angabe, was da gemessen wurde sind sinnlos

mcg ist eine mir unbekannte Einheit

Sie hat mir l-thyroxin verschrieben oder wie das heißt. Selen und Jod bekam ich erst auf Jod Mangel Verdacht!

0

Und microgramm? Schon mal gehört?

0

Was möchtest Du wissen?