Leichte Prellung. Arnikatinktur oder Arnikasalbe?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich habe mit Arnica C30 Globuli gute Erfahrungen gemacht. 1 x 5 Gl. und den nächsten Tag abwarten. Dann evtl. nochmal 5 Gl. nehmen. Max. drei Tage lang bei C30. Die helfen auch bei Blutergüssen.

Es gibt auch Globulis. Du bekommst sie in der Apotheke. Sie sind sehr wirksam. Es gibt wie in der Homöopathie üblich verschiedene Stärken. Im akut Fall und bei Erwachsenen ist c12 gut, aber besser läßt du dich in der Apotheke beraten.

tinktur oder salbe sind gleichwertig, wenn sie richtig hergestellt sind, salbe ist leichter zu handhaben. kauf in der apotheke arnikasalbe wala, mach einen salbenlappen mit dicker salbenschicht, befestige ihn über nacht. arnica D6 kügelchen innerlich, am anfang stündlich 5 lutschen und nach zwei tagen dreimal täglich 5.

Ich nehme immer Arnikagel - um die Verwirrung zu vervollständigen. das zieht gut ein und hilft schnell, gerade bei Prellungen.

salbe ist aus dem grund schon besser weil tinktur alkohol enthält der schnell verfliegt du solltest dir eine heparinsalbe anschaffen ist sehr gut und kannst du auch bei sportverletzungen und schweren beinen anwenden gruss beate

Ist beides gut, mit Tinktur getränktes Läppchen auflegen, oder mit Salbe einreiben!

Was möchtest Du wissen?