Leichte Phimose mit Salbe behandeln?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo xfragenmuh,

das Smegma bildet sich immer, denn es besteht aus täglich anfallenden abgestorbenen Hautzellen und Talgresten. Daher ist eine regelmäßige Reinigung, ähnlich wie bei den Zähnen, erforderlich. Allerdings besteht das Risiko, dass die Eichel und die Vorhaut durch die Reinigung mit Seife oder Duschgel stärker austrocknet, was diese durch eine verstärkte Talgproduktion kompensiert und damit das Auftreten von Smegma erhöht. Versuch mal in den nächten Tagen nur alle zwei oder drei Mal Seife oder Duschgel zu verwenden und an den anderen Tagen den Bereich nur mit warmen Wasser zu reinigen. Es könnte auch helfen, die Eichel vor dem Zubettgehen mit einer Kamillencreme einzucremen und der Haut die Gelegenheit zu geben, die ggf. entstandene Reinigungstrockenheit zu überwinden und die Talgproduktion zu verringern.

Bezüglich deiner relativen Vorhautverengung kann ich dir sagen, dass diese sehr gut mit einer Salben- und Dehnungstherapie behandelt werden kann. Voraussetzung ist aber, dass sie konsequent durchgeführt wird, denn sie braucht den regelmäßigen Reiz der Haut, neue Haut bilden zu müssen. Du kannst dir, wenn du nicht in die  Apotheke willst, eine Kamillencreme oder Babyöl in einem Drogerie- oder Supermarkt besorgen. Deutlcih wirksamer und daher zu empfehlen wäre aber eine in der Apotheke freiverkäufliche Salbe mit Kortisol. Welche das ist, und zwei Methoden zur Dehnung findest du in den Posts zu folgender Frage

https://www.gutefrage.net/frage/welche-creme-eignet-sich-umeine-phimosevorhautveraengungzu-behandeln-sie-sollte-cortison-enthalten?foundIn=related-questions

Du musst in den nächsten Wochen sooft als möglich deine Vorhaut außen und innen mit der Creme oder dem Öl einreiben. Dann ziehst du die Vorhaut soweit es geht, ohne dass es weh tut zurück, hälst diese Position einige Sekunden und ziehst dann die Vorhaut nach rechts und links.Loslassen, wieder runterziehen, halten und leicht versetzt zur vorherigen Zugposition wieder nach rechts und links, dann wieder von vorne und beim seitlichen Ziehen den nächsten Bereich nehmen. Dies machst du dann etwa 10/15 Minuten, möglichst täglich. Wenn es hierbei zu einer Versteifung kommt, kein Problem, die Prozedur ist sowieso im schlaffen und in steifen Zustand anzuwenden, schlaff ist die Beweglichkeit größer, steif die Spannung.

Nach sechs bis acht Wochensollte die Verengung überwunden sein.Für den Fall, dass das nicht klappt, müsstest du zu einem Arzt und dir eine kortisolhaltigere Salbe verschreiben lassen, als die freiverkäufliche aus dem Link. Durch diese Behandlung, spätestens durch die vom Arzt verschriebene Salbe ist in derüberwiegenden Zahl der Fälle sogar eine absolute Verengung behandelbar.

Noch ein Tipp, besorg dir in der Apotheke Bepanthen Wund- und Heilsalbe undcreme damit regelmäßig die behandelte Vorhaut sehr dünn ein. Durch die Dehnübungkann es zu kleinen Einrissen in der Haut kommen, dies soll zwar duch das Eincremen verhindert werden, klappt aber nicht immer. Mithilfe der Bepanthensalbe kann man solche Kleinstverletzungen folgenlos abheilen lassen. Des Weiteren enthält die Salbe Mittel, die die Zellbildung anregen und damit den Erfolg der Dehnung verbessern.

Am besten wendest du die Salbe morgens an, trag sie möglichst dünn unter der Vorhaut auf, dass schmiert weniger. Hilfreich könnte auch sein, den Penis in ein Taschentuch einzuwickeln.

Ich wünsche dir, dass du mit der  Salben- und Dehnungstherapie erfolgreich bist und anschließend keine Probleme mehr mit einer engen Vorhaut hast. Um möglichst problemlos Sex haben zu können, wäre es wichtig, die Verengung vorher zu überwinden, denn die Probleme bei der Zurückziehbarkeit der Vorhaut können dazu führen, dass im Eifer des Gefechts die Vorhaut  überdehnt wird und einreißt.

Wenn ich sehe, wie einfach und zeitlich kurz die Therapie heute ist, könnte ich heulen.

0

Geh zum Arzt.

Der kann dir einige nichtoperative Therapien empfehlen. Die gängigste ist die banale Dehnung und Behandlung mit Zellwachstum-unterstützende Salbe (z.B. Bepanthen).

Dabei sollte man sachte vorgehen. Wenn man die Vorhaut zu stark dehnt, kann sie reißen (auch nur teilweise und nur innerlich). Die sich bildende Verheilungsnarbe ist unelastisch, und dann kommt man um eine Beschneidung nicht mehr herum.

Wenn der Arzt zu einer Beschneidung rät, solltest du noch ein oder zwei weitere Ärzte konsultieren und deren Meinung einholen. Natürlich solltest du auch klarstellen, dass du eine Beschneidung nach Möglichkeit vermeiden willst (so hört es sich für mich zumindest an).

ja, aber op meinte er kann die Vorhaut Garnichts zurückziehen. die Therapie mit der Cortison salbe hat eine extreme geringe Chance zu helfen und ist eigentlich nur vor dem achten Lebensjahr vernünftig anwendbar. ich stimme dir aber zu die Salbe für etwa 4 Wochen anzuwenden und bei keinem Fortschritt, den meisten Arzt zu konsultieren. man sollte allerdings auch bedenken dass der Effekt reversibel ist, also nicht zwingend permanent anhält. falls es zur Beschneidung kommen sollte wäre ja auch die riskantere teilbeschneidung möglich. letztendlich erst zum Arzt und nie selber rumspielen und Experimente versuchen. das kann schnell schief gehen und eine Beschneidung wird nötig sein

1
@Sellic

Deine Angben zu den Erfolgschansen einer Dehnungstherapie sind veraltet und nach der aktuellen medizinsichen Forschung nicht mehr haltbar. Die Erfolgsrate bei der konservativen Behandlung von Phimosen mit Salbenpräparaten liegt nach den aktuellen Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Urologie zwischen 50 % bis 75 %, gemäß neuerer medizinischer Studien sogar noch höher. Ferner sollte eine angeborene Phimose vor der Pubertät am besten gar nicht behandelkt werden, denn in einer sehr hohen Anzahl der Fälle geht diese während der Pubertät von selbst weg (http://flexikon.doccheck.com/de/Phimose).

0

Arzt kannst du nicht umgehen, siehe meine Antwort auf die andere Antwort hier

Was möchtest Du wissen?