Leichte Mandelentzündung seit 3.5 wochen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Da hilft nur, nochmals zum HNO. Damit ist leider nicht zu spassen. Ich habe eine Mandelentzündung mal "verschleppt". Resultat war eine vierwöchige Penicillinkur, da ich eine Streptokokkeninfektion hatte. Das Resultat hätte rheumatisches Fieber bedeuten können. Also untersuchen lassen, so bald wie möglich. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Brauchst nicht zum HNO. Geh zu deinem Hausarzt und lass dir ein anderes AB verschreiben. Wenn dir das erste nicht geholfen hat, dann bist du wahrscheinlich dagegen resistent - war bei mir auch mal der Fall. Dann hab ich ein anderes verschrieben bekommen und die Beschwerden wurden schnell besser.

Was du sonst noch machen kannst: Gurgeln mit warmem Salbeitee (wirkt antibakteriell). Auch mit Chlorhexamed (Apotheke, rezeptfrei) lässt sich gut gurgeln - das ist allerdings ziemlich scharf und gewöhnungsbedürftig.

Ansonsten gilt natürlich: Wärme! Immer schön einen Schal anziehen, doof im Sommer aber geht nicht anders...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?