Leichte Kopfschmerzen, heißer Hinterkopf, leichtes Schwindelgefühl

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Könnte es vllt sein, dass du im Moment viel Stress hast oder dir Sorgen machst? Davon könnten die Symptome auch kommen..

Ich würde dir allerdings auch empfehlen, dass du mal zum Arzt gehst und ihm deine Symptome schilderst. Geh aber nicht gleich vom schlimmsten aus! Es kann auch sein, dass du vielleicht Bluthochdruck oder zu niedrigen Blutdruck hast oder anderes nicht so schlimmes (das kann man ja schnell beheben!) .. Lass dich einfach mal durchchecken... Blutuntersuchung und ähnliches!

Ich drück dir die Daumen!

Danke für deine Antwort und deine aufbauenden Worte! Tatsächlich neige ich dazu, immer vom schlimmsten auszugehen...

Ich mache zur Zeit meine zweite Ausbildung und zeitgleich hole ich mein Abitur nach, da ist natürlich schon irgendwo Dauerstress angesagt. Es gab aber auch definitiv Zeiten, in denen das alles stressiger war und ich das nicht hatte. Weiß nicht...

Seit heute morgen ist nun auch mein Nacken steif bzw. sehr hart und ich habe auch Rückenschmerzen.

Was ich noch sagen kann ist, dass ich seit einiger Zeit meine Ernährung umgestellt und angefangen habe, Sport zu machen. Ich esse nur noch Eiweißbrot, kann das vielleicht alles auch eine Reaktion von zu viel Eiweiß sein???

Was noch auffällig, aber eventuell nur Zufall ist: Ich fühlte mich an einem Tag besonders "gut" und dachte mir: "Okay, heute gehst du mal so richtig ab!" (im Bezug auf Sport) und bin dann ca. eine Stunde Fahrrad gefahren (Heimtrainer) und habe danach unzählige Liegestütze gemacht, die auch sehr sehr schmerzhaft waren. Und am nächsten Tag hatte ich dann zum ersten Mal diese Symptome.

Zufall? Zusammenhang?

0
@icecream89

Naja, wie gesagt, es könnte viel sein oder auch nicht. Es könnte vom vielen Stress kommen oder es ist irgendwas nicht in Ordnung. Ich kann natürlich keine Ferndiagnose stellen und das steht mir auch nicht zu! :) Ich mache die Ausbildung zur Gesundheits -und Krankenpflegerin und erlebe viel und ich hab gelernt, dass man nicht sofort vom schlimmsten ausgehen sollte!

Ich würde dir wirklich dringend empfehlen, dass du mal zum Arzt gehst und dich durchchecken lässt und erzähl ihm echt alles, was dir so aufgefallen ist, was du verändert hast und was die Reaktionen deines Körpers sind!

Und ich würde dir empfehlen (auch wenn sich das Doof anhört :D), eigne dir eine Entspannungstechnik an, um zwischendurch einfach mal 'runter zu kommen', dass kann echt nützlich sein, wenn man viel stress hat! Und leg dir vielleicht ein Heft an, wo du jeden Tag reinschreibst, was für Beschwerden du hast und was es verbessert oder sogar verschlechtert und auch was du an diesem Tag gemacht hast (Sport o.ä.) und nimm das mit zum Arzt!

0

Warst du schonmal im Ct im krankenhaus? Die können ein kernspint machen und schauen ob du einen tumor im kopf hast... um so schneller du gesht umso besser denn umso kleiner der tumor ist desto besser kann er bestrahlt oder entfernt werden :)

An einen Tumor habe ich eigentlich nicht Gedacht...

Sind das Anzeichen/Symptome eines Hirntumors? :/

0

nein, ein tumor tut kein bisschen weh

0

Das stimmt nicht ganz! Es kommt drauf an, wo er sitzt! Er kann aber verschiedene Symptome auslösen die Schmerzen verursachen oder Synkopen (einfach so umfallen - bewusstlos sein) verursachen.

0

Was möchtest Du wissen?