Leichte "Angst" vor wiederholten Schlafstarre.

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Meist passiert es bei mir tagsüber bzw. oder wenn ich bereits aufgewacht bin, (eigentlich auch gar nicht mehr richtig müde bin) und trotzdem einfach liegen bleibe und versuche weiterschlafen. Ich hab vorhin den Fernseher gehört, der gar nicht an war. Manchmal höre ich stimmen, ein mal auch wie aus einem horrorfilm wo eine kinderstimme singt "hallooooo lisaaaaa" (das hallo dunkel und meinen namen eher kopfstimmenmäßig). Oder ich hatte mal bei nem nachmittagsschlaf auf der couch meiner oma, ihre schritte gehört und dann das Gefühl gehabt, ins Gesicht geschlagen zu werden. Am schlimmsten finde ich aber die einhergehende atemnot! Durch "hecheln" hab ich meinen bruder schon öfters darauf aufmerksam gemacht und er hat mich dann geweckt. Von alleine schaffe ich es kaum. Meine augen kann ich auch öffnen. Nur bewegen klappr nicht und selbst das "hecheln" empfinde ich als sehr anstrengend. Also genießen kann ich das nicht ;p

Hallo, liegst Du vielleicht falsch mit dem Kopf beim Schlafen? Ich habe mir jetzt von Activ Shop dieses spezielle Kopfkissen gekauft, wodurch der Halswirbel nicht mehr unnatürlich belastet wird. Es hilft - mir jedenfalls . du solltest aber mal mit einem Arzt sprechen - Gg

xxCalibanxX 28.06.2010, 23:37

Danke für den Tip.=) Werde mal schauen wies weitergeht..sollte sowas nochmal nach kurzer Zeit auftreten werd ichs mal damit versuchen.

0

Die Schlafstarre wird in der Regel nicht bewusst erlebt, da sie beim Aufwachen ohne Verzögerung beendet wird. Von der Starre ausgenommen ist die Atem- und Augenmuskulatur. Aufgrund der auftretenden Augenbewegungen wird die Schlafphase, in der Träume auftreten, auch als REM-Schlaf (REM = Rapid Eye Movement – Schnelle Augenbewegungen) bezeichnet. Die Schlaflähmung kann durch körperliche Berührung unterbrochen werden.Die Schlafstarre kann auch über den Traum hinaus in die Wachphase andauern. Bei wenigen Menschen geschieht dies regelmäßig. Zwar sind dabei alle Muskeln, auch die Augenlider, bewegungsunfähig, doch ist die Tiefensensibilität nicht länger mit einem Traumkörper identifiziert, sondern mit dem gelähmten physischen Körper. Nun ist es möglich, dass sich die Augenlider unwillkürlich öffnen und in Folge reflextypisch blinzeln. Mit äußerster Willenskraft gelingt es möglicherweise auch, die Zehen zu bewegen. Dieser Zustand dauert üblicherweise nicht länger als 2 Minuten an, die Starre kann sich lösen, oder man fällt wieder zurück in den Schlaf.

Ich hatte auch schon öfters eine Schlafstarre..überall auf der welt^^ bin gerade in thailand und war so müde nach dem frühstücken, dass ich nen bisschen dösen wollte. Erst konnte ich nicht einschlafen, dann war ich es wohl doch und kam letztendlich in die schlafstarre. Hier ist es sowieso schon so heiß im zimmer und dann hatte ich mir auch noch ein kleines kissen auf den Kopf gelegt. Atemnot -.-

Hi.Das ist mir auch schon ein paar mal passiert.Habe meisten Geträumt wache auf und kann hören und sehen aber ich kann mich nicht bewegen oder was sagen.Dauert bei mir aber meistens nur eine knappe minute bis ich mich wieder bewegen kann.Mich würde es auch interessieren was das ist.

Ja du kannst aufgeweckt werden. Die Person hast du dir wahrscheinlich wirklich nur eingebildet. Typisch für Schlafparalysen. An deiner Stelle, würde ich nicht versuchen es zu beenden. Genau so war es bei mir auch anfangs. Du kannst es nicht beenden. Dann bildest du dir nur ein du wùrdest aufstehen oder so. Nach außen hin merkt es tatsächlicg kein Schwein, dass du gerade mega panisch bist. Versuch ruhig zu bleiben und es gegebenenfakks auch zu genießen. Immerhin kann man vieles erleben mit der Schlafstarre;) Ich war mal tauchen, nur brauchte ich keine Luft. Achso und bei der Schlafstarre fühlt sich alles lebensecht an. Nicht erschrecken:)

Hallo du, ich hab habe das auch ab und zu. Meistens wenn ich vollkommen übermüdet war und das Einschlafen immer weiter hinausgezögert habe... Und dann eben irgendwann aufwache. Ich habe die Augen dabei zum Glück geschlossen (du kannst sie scheinbar öffnen?), also sehe ich auch keine Personen oder sonstiges im Raum.

Versucht zu sprechen habe ich da aber auch noch nicht. Ich versuche immer, einen einzigen Finger zu bewegen, wenn ich das geschafft habe, kann ich mich dann auch meist wieder überall bewegen. Dann aber erstmal ne Weile aufrecht sitzen, ich jedenfalls verfalle sonst wieder sofort zurück in diese Starre. Und soweit ich weiß ist es wirklich einfach nur so, dass du "im Kopf" schon wach bist, der Körper aber eben noch nicht. Angst macht mir dieser Zustand auch , vor allen Dingen wenn man dann das Gefühl hat, dass irgendwas auf dem Brustkorb immer schwerer wird. Aber das mit dem Finger funktioniert bei mir eigentlich immer ganz gut.

Grüße :)

flip1970 28.06.2010, 23:20

Ich kann dabei sehen und bekomme es meistens mit der angst zu tun,zu glück dauert es bei mir nur bis zu einer minute.

0
xxCalibanxX 28.06.2010, 23:36

Ja, bis auf einmal... Bzw da war dass so, dass ich die Augen öffnen wollte..dies mehr oder wneiger gemacht hab u nur weiß gesehen hab.:l Vorhin hab ich auch versucht gegen die starre anzukämpfen,..ohne erfolg und bin halt wieder eingeschlafen...

grüße.(:

0
xxCalibanxX 28.06.2010, 23:36

Ja, bis auf einmal... Bzw da war dass so, dass ich die Augen öffnen wollte..dies mehr oder wneiger gemacht hab u nur weiß gesehen hab.:l Vorhin hab ich auch versucht gegen die starre anzukämpfen,..ohne erfolg und bin halt wieder eingeschlafen...

grüße.(:

0
JessiiEllen 08.09.2012, 01:39

Seht es doch nicht als etwas Schlechtes an. Es ist gut! :oo

0

Die Schlafstarre, Schlaflähmung oder Schlafparalyse ist die nahezu vollständige Bewegungsunfähigkeit des Körpers während der Traumphasen. Dieser natürliche Vorgang verhindert, dass im Traum erlebte Muskelbewegungen auch in der Realität ausgeführt werden. Die Schlafstarre wird in der Regel nicht bewusst erlebt, da sie beim Aufwachen ohne Verzögerung beendet wird.


http://de.wikipedia.org/wiki/Bewegungsunf%C3%A4higkeitimSchlaf

flip1970 28.06.2010, 23:15

Ich bin aber wach,ich erlebe es meisten bis zu einer minute ohne mich bewegen zu können

0

Was möchtest Du wissen?