Leichtbauwand Rigibs

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn damit keine Eingriffe in die Bausubstanz erfolgen dann ist MUSS nicht der Fall. Aber eine vorherige Zustimmung würde nachträglich viel Missstimmung vermeiden. Ein Soll sollte schon sein.

Bei allem muss bedacht sein dass ein unsichtbarer Rückbau möglich sein muss.

Das ist doch eine Maßnahme die mit Dach und Fach nichts zu tun hat. Somit musst du später einmal den alten Zustand wieder herstellen.

Vorsorglich noch einmal in den Mietvertrag schauen.

Ich würde ihn informieren, obwohl du ja beim Auszug ,ohne Schaden

die Trockenbau -Massnahme rückgängig machen kannst.

Sicher ist sicher.

Hier noch ein Link, du musst ihn informieren.

http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=9&cad=rja&ved=0CI8BEBYwCA&url=http%3A%2F%2Fwww.gutefrage.net%2Ffrage%2Feinfach-rigipswand-in-mietwohnung-ziehen-geht-das&ei=MusWU5KTLq354QSAzIDoAQ&usg=AFQjCNEl4rl3JxqDjF2qWAFEI8QJnp-D4w&sig2=l7V_Rr_NwGxaJHl5RIBNcg&bvm=bv.62286460,d.bGE

pw

Ja, das mußt du. Bauliche Veränderungen bedürfen der Zustimmung des Vermieters!

Hallo 4 Dübel in den Wänden sind kein verbotener Eingriff in die Bausubstanz.

1

..

0

...............aber ist das eine bauliche Veränderung??

0
@Goya007

@jockl: Der Fragesteller sprach nicht von 4 Dübeln in den Wänden, sondern von einer Trennwand! Den Unterschied solltest du kennen.

@Goya007: Es kommt auf die Deckenlast an. Ist die zu gering, kann sehr wohl durch den Einbau an der unteren Wohnung ein Schaden entstehen.

Ich bin deshalb so sicher, weil ein früherer Nachbar auch einfach (ohne Genehmigung) eine Zwischenwand in einem Zimmer eingezogen hat und vom Vermieter verklagt wurde, diese zu entfernen. Der Vermieter bekam vor Gericht Recht!

0

Was möchtest Du wissen?