Leicht zu spielendes Instrument (Meinung)?

6 Antworten

Hi.

Meiner Bescheidenen nach sind alle Instrumente schwer, wenn man sie auf nem gewissen Niveau spielen will. Da Du die Guitar schon ausgeklammert hast nehmen wir was die Mundharmonika (ich spiele n bisschen Bluesharp): das zu lernen ist im Vergleich zur Gitarre total einfach. Du hast nur n paar einfache Techniken und nicht 1000 Schwere. Aber dann hast Du beim Improvisieren das Problem, dass Du nur wenig hast. Wenig Koloraturen und wenig Töne. Und aus diesem Wenigen viel zu machen, das ist die Kunst bei der Harp. Und ich tu mir da echt schwer!

Ich hatte mal nen Nachbar, der verdammt guter Musiker war. Musikalische Familie, gute Lehrer, Jugend musiziert, phantastischer Schlagzeuger. Und als der zum Bund musste, da ist er ins Musikcorps. Als Perkussionist (Orchesterschlagzeuger halt). Und der meinte, dass es unglaublich schwer ist, n Gong oder ne Pauke genau auf die Millisekunde zu schlagen, nachdem man ne Minute Sendepause hatte. Damit wäre sogar richtig Triangel spielen sauschwer (was der Mann schwer genannt hat ist für mich unmöglich!).

Warum willst n Du n leichtes Instrument spielen? Willst Du in ne Band? Da rate ich zur Bassgitarre. Basser braucht man immer, aber es gibt nicht viele. Sprich, die Konkurrenz ist klein. Du kannst sehr schnell in ner Punk oder Rockband mitmachen, und wenn es Dich wirklich packt, dann ist z.B. im Funk noch extrem viel Luft nach oben. Stehst dann halt nicht so im Rampenlicht wie der Gitarrist oder der Sänger (v.A., wenn der wie ich früher singt und soliert ;) ).

Klavier und Gitarre ausschließen? Denkst du dass die beiden leicht sind? Also es gibt unter Musikern immer so einen Running Gag, dass man Bassisten verarscht, weil das ziemlich einfach ist. Witze im Stil von:
"Wie nennt man die Typen, die immer mit Musikern abhängen?"
"Bassisten"
Aber mal im Ernst. Mit dieser Einstellung wirst du nicht zum Musiker. Es soll darum gehen, dass es Spaß macht und dass am Ende Musik dabei herauskommt. Wenn es nur darum geht, das einfachste zu lernen, sagst du automatisch schon irgendwie, dass du nicht richtig Bock hast, die notwendige Zeit zu investieren. Außerdem ein guter Rat: wenn du Gitarre lernst, wird dir zum Beispiel Bass und Ukulele spielen extrem einfach fallen. Wenn du Klavier lernst, wird das Keyboard für dich einfach sein. Spielst du Drums, kannst du bestimmt auch auf einem Cajon oder einer Djembe was hinlegen..
Ansonsten empfehle ich noch Triangel. Das ist wirklich für die ganz Talentlosen.
Ein guter Rat von mir: nimm dir die Zeit und probiere einfach mal rum. Aber geh mit mehr Motivation an die Sache. Sonst wirst du am Ende nur Bassist.
Ps: An alle Bassisten da draußen: ich mach nur Spaß. Aber ihr solltet das ja gewohnt sein.
Viel Glück!

Bassisten ihre Musikalität abzusprechen ist Bassismus!

3
@Vando

Den kannst ich noch nicht :D Aber hier... Ein Band hat nen Gig und der Gitarrist sieht sich in der Meute um und sieht ein Mädel und denkst sich: "die nehm ich nachher mit hinter die Bühne", der Drummer denkt sich: "Oh meine Schulter schmerzt ein wenig, aber wird schon noch gehen", der Sänger schaut ebenfalls nach Groopies und denkt sich: "Gibt ja echt ne Menge hübscher Mädels. Gut, dass der Auftritt so solide läuft"... Der Bassist denkt sich: "D, D, D, D,D..."

0

Das kann man so ÜBERHAUPT nicht beantworten, weil das stark auf die persönliche Fähigkeiten und Neigungen ankommt. Bei jedem ist das anders. Ich selbst spiele Schlagzeug und lerne "so für mich aus Lust und Laune" gerade noch EGitarre. MIR fällt das Lernen auf der Gitarre deutlich schwerer als am Schlagzeug ... hoffe Du verstehst was ich sagen möchte.

Du wirst das für Dich selbst herausfinden müssen. Aber es ist doch eigentlich Unsinn nach dem einfachsten Instrument zu fragen. Du musst doch eine Vorstellung haben, welche Musik Du machen möchtest und dann liegt es doch nahe, das Instrument zu nehmen, mit dem das am Besten geht ... Gruss

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Auf nem Klavier ist es viel leichter, sein erstes Lied spielen zu können als auf einer Trompete oder so. Da muss man erstmal hinbekommen einen Ton zu erzeugen, das wird einem vom Klavier abgenommen. Aber man kann natürlich mit jedem Instrument, wenn man so richtig gut spielen können will, krass viel üben.

Würde Klavier eher zu den schwersten zählen... wenn es sich da gut anhöern soll, muss man viel Zeit investieren.

0
@StevieMadafaka

Das war ja gerade was ich meinte, auf nem Klavier ist es einfacher sein erstes Lied zu spielen, aber man muss da natürlich auch krass viel Mühe reinstecken, wenn man so richtig zu spielen lernen will.

Auf nem Saxophon muss man erstmal ewig üben um überhaupt einen Ton zu erzeugen, das macht da den Einstieg schwieriger.

Und so ne Gitarre liegt in der Mitte davon, da muss man schon halbwegs schnell umgreifen können, kann aber auch erstmal coole Lieder mit sehr einfachen Akkorden spielen.

0
@OnkelJibbeto

Ja... da werden Erinnerungen wach... "Blowing in the wind" ... "A, A, A, A" Zehn Sekunden umgreifen: "D, D, D, D" Zehn Sekunden umgreifen: "A, A, A, A" :D

0
@StevieMadafaka

oh mein gott, du hast ja so Recht hahahaha

Ich hab sogar "die Lagerfeuergitarre - das Buch" hier noch irgendwo rumliegen :D

1

Jedes Instrument hat seine Tücken , klar aber ich denke die Blockflöte kann jeder mal probieren , da auch nur wenige Töne zu spielen sind ...

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?