Leicht verstehbaren Koran?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Assalamu alaikum,

zuallererst, lese keine Übersetzung von einem Nichtmuslim. Lese nur Übersetzungen von Muslimen. Lese auch keine Übersetzung, bei der, wie schon in einer vorherigen Antwort genannt, ein katholischer Theologe die Übersetzung begleitet. Ein Nichtmuslim kann den Willen Allahs nicht wirklich erkennen.

Natürlich wäre es besser, den Koran auf Arabisch zu lesen. Das Koranarabisch ist eine sehr mächtige Sprache und drückt sehr genau aus, was Allah von uns Menschen möchte.

Es gibt verschiedene Übersetzungen, die du lesen kannst. Alle haben den "kleinen" Nachteil, dass Deutsch keine islamische Sprache ist, und die Übersetzung nicht immer gut funktioniert. Als Beispiel nenne ich dir das Wort Din. Es wird oft mit Glaube übersetzt. Aber zum einen ist das Wort Glaube nicht allumfassend genug für das islamische Wort Din. Und ein Muslim glaubt nicht. Ein Muslim ist überzeugt. Ein Muslim sagt auch in der Schahada nicht: "ich glaube" ich bin mir also nicht sicher, sonder er beginnt mit: "Ich bezeuge.."

Wenn du Übersetzungen lesen willst, hier gibt es verschieden Übersetzungen:

http://www.way-to-allah.com/e-books/Koran.html

Nutze einfach gleich das 2. PDF. Eine Übersetzung ohne arabischen Teil.

Und sei versichert, dass du den Koran, und damit Allahs Wille, mit der zeit immer besser verstehst.

Ich war einmal ein evangelischer Christ, der vor langer Zeit konvertiert ist. Natürlich habe ich mir sofort einen Koran besorgt. Damals gab es noch nicht diese vielen Übersetzungen von Muslimen wie heute. Ich war damals das, was man eine Leseratte nannte. Aber mit dem Koran hatte ich zu Beginn viele Probleme. Ich las eine halbe Seite, und wusste nicht mehr, was zu Beginn der Seite stand usw. Als ich dann Konvertiert war las ich regelmäßig die Übersetzung. Und auch noch heute entdecke ich immer wieder für mich wichtige Aussagen von Allah.

Also beginne einfach zu lesen. Empfohlen wird zu Beginn, dass man mit der Sure 114 beginnt und sich dann nach vorne durchliest. Also 114, 113, 112 usw.

Egal wie, lese!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
15.04.2016, 11:46

Es wundert mich überhaupt nicht, AbuAziz, dass du hier mit "way-to-Allah" einen salafistischen Verein als geegineten Link anführst. 

Für alle anderen, hier zur Information: 

http://www.verfassungsschutz.brandenburg.de/cms/detail.php/bb1.c.242040.de

Noch weniger wundert es mich, dass du hier die Mär verbreitest, nur Muslime könnten den Koran, falls überhaupt möglich, korrekt übersetzen.

Nein, nicht egal wie: "LIES" - genau DAS ist wieder eine Salafistentruppe.

Aus dir, AbuAziz, spricht der typische Übereifer des Konvertiten.

2
Kommentar von ArbeitsFreude
15.04.2016, 12:07

Ach Du grüne Neune, lieber AbuAzis:

Was ist Dir denn zugestoßen, dass Du vom ev. zum Islam gestoßen bist? - Nicht dass ich evangelisch oder überhaupt Christ wäre.

Doch würde mich das schon interessieren, da ja evangelisch zu sein - sagen wir mal - zumindest für Europäer deutlich bequemer ist.

2
Kommentar von SelamGenc
16.04.2016, 21:40

Mashallah Bruder. @earnest es gibt keine Salafisten du bist nur geblendet von den lügen die in den medien berichtet werden. Das Wort Salafist haben die Medien erfunden!

1

Wenn du mal schnell eine Übersetzung haben willst und gerade über eine Internetverbindung verfügst (wenn du z.B. im Bus sitzt und Kuran lesen/hören willst, keins dabei hast aber dein Handy Internet hat), würde ich dir diesen YouTube-Channel empfehlen:

https://www.youtube.com/channel/UC3wWBFaJMmVLX5HTLgttZng

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den Koran solltest Du nur auf Arabisch lesen oder rezitieren. jede Art von Übersetzung oder Erklärung verändert die Wort Allahs, die der Prophet Mohamed durch den Engel Gabriel vernahm.

Wenn Du den Koran verstehen willst, musst nur Arabisch lernen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne den tafseer (Erklärung) ist es manchmal sehr schwer zu verstehen was gemeint ist. Deshalb besorg dir ein tafseer. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Koran (dabei ist die Übersetzung sogar ziemlich gleichgültig) und "heutige Zeit" passen nun einmal nicht gut zusammen. Einen Gott wie Allah gibt es mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht, und die Gedanken Mohammeds haben im 21 Jahrhundert nicht mehr viel zu suchen.

Bei mir ist vom Koran nicht viel hängen geblieben

Das würde ich also nicht als Verlust bezeichnen, sondern würde eher
 sagen, dass Du da nicht viel versäumt hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Qanas
15.04.2016, 00:12

Schon wieder kommst du mit dem selben Mist an.Warum treibst du dich nur beim Thema Islam rum?So eine Antwort hat die Schwester nicht verlangt.Leb du wie du willst und lass odch die Muslime in Ruhe!

0
Kommentar von SelamGenc
16.04.2016, 21:34

Ihr seid doch alles Nichtswissende und redet über unsere Kultur über den Islam das ist ein Glaube an Gott es gibt keinen beweis dass er existiert aber jeder gläubiger Muslim wird merken, wenn die Macht Allahs über sich herkommt. Und verduch nicht die Denkweise der gläubigen Muslime ändern zu wollen bzw. zu versuchen!

0

Was möchtest Du wissen?