Leicht Vergrößerte Milz gefählich?

4 Antworten

Eine etwas vergößerte Milz ist erst mal nicht gefährlich. Sollte jedoch die nächsten Jahre weiter beobachtet werden.

Kann auch so weit ich weiß mit der Leber zusammen hängen. Wie der Arzt schon gesagt hat die leichte Fettleber sollte geheilt werden.

Ich denke Du solltest erst mal den vielen Alkohol weglassen.;)

eine etwas vergrößerze Milz ist scheinbar nicht direkt gefährlich. Ich hatte bis zu meinem 16. lebensjahr eine doppelt so große Milz, die war so gesehen nicht direkt gefährlich, aber hat mir jedoch oft schmerzen bereitet. Ich war echt froh, als die Milz entfernt wurde.

Frage den Arzt, wenn die Werte da sind. Hier kann dir das niemand sagen, wir kennen weder deine Leber noch deine Milz.

Vergrösserte Milz und Leber? Angst?

Hallo Bei mir wurde der EBV Virus diagnostiziert hatte eine Rachenebtzündung mit Bakterien und bekamm Antibiothika bekamm einen risen Auschlag durch das. Danach wurde mir Blut abgenommen und es hat sich eBV herausgestellt zudem ist die Leber und Milz vergrössert nun habe ich so Angst das ich Leukämie habe würden die Blutwerte dafür sprechen?

Neuste Blutwerte sind die vom 19.04

Habw so Angst da ich ja auch mit dem Herz Problem habe also Herzrasen etc... Wurde ein EKG gemacht aber nur 4 minuten da sieht man schon was?

...zur Frage

Vergrößerte Milz - Kein Sport?

Alsoo... ich hatte vor zirka einer Woche noch Pfeiffersches Drüsenfieber und mir wurde vom Arzt geraten, die nächsten zwei Wochen kein Sport zu machen da meine Milz und Leber nur minimal vergrößert sind aber heißt das wirklich, dass ich überhaupt kein Sport machen darf? Weil wenn ich nur ganz leichte Übungen mache so wie 20-30 Minuten joggen zu gehen in einem geringen Tempo kann doch im Grunde nicht zu einem Milzriss führen, oder?

...zur Frage

mögliche milzruptur?

Hallo,ich habe schon seit mehreren wochen das pfeifferische drüsenfieber und deswegen ein leicht vergrößerte milz. Seit einigen stunden habe ich schmerzen im oberbauch in der linken seite. Kann das ein milzriss sein ?

...zur Frage

möglicher milzriss? (ebv-virus)

Hallo,ich habe schon seit mehreren wochen das pfeifferische drüsenfieber und deswegen ein leicht vergrößerte milz. Seit einigen stunden habe ich schmerzen im oberbauch in der linken seite. Kann das ein milzriss sein ?

...zur Frage

Erhöhter Gamma-GT Wert

Hallo, ich war zum großen Gesundheitscheck beim Arzt, auffällig war ein Gamma-GT Wert von 80. Auf eine Untersuchung der Leber, bzw. einer Sonographie wurde verzichtet. Ich habe eine Sonographie der Leber im November und Dezember 2013 gehabt, wo bei einer Untersuchung (auch erhöhte Leberwerte eine relativ große Leber, evt. Anstieg Fettleber genannt wurde), bei der anderen Untersuchung waren die Leberwerte wieder i.O. und es wurde eine normal große Leber festgestellt (toll, 2 Ärzte, 2 Meinungen). Nun ist wie gesagt der Gamma-GT Wert bei 80, die anderen Leberwerte, die abgenommen wurden sind, sind ok. Ich bin männlich, 19 Jahre, leider relativ übergewichtig, was ich aber in Griff bekommen möchte und trinke ab und an mal was. Vor allem das Wochenende, bevor ich die Untersuchung hatte (Montag, Samstag – Sonntag auf einer Feier gewesen und viel hoch%iges getrunken). Wusste nicht, dass an dem Tag Blut abgenommen wird. Ist ein Gamma-GT Wert von 80 schon gefährlich, oder ist dass nur ein leichter Anstieg, wo man sich keine Gedanken machen muss? Werde nun erst mal von den hoch%igen, doch schon größeren Konsum am WE pausieren.

...zur Frage

Erhöhte Leberwerte - kann Ibuprofen daran Schuld sein?

Hallo, kürzlich bei einer Blutuntersuchung stellte sich heraus, dass meine Leberwerte zu hoch sind. Es ergaben sich folgende Werte:

GPT 88

GOT 54

y-GT 56

(ich bin weiblich)

Daraufhin folgte eine Ultraschall-Untersuchung, jedoch waren sowohl die Leber als auch die Galle völlig in Ordnung. Auch Hepatitis und autoimmune Erkrankungen waren bei weiteren Tests negativ. Vor der Blutuntersuchung habe ich 3-4 Wochen keinen Alkohol mehr getrunken. Ich war zwar in den letzten Jahren oft mal feiern (max. 1mal/Woche) und hab da auch was getrunken, aber "Abstürze" hatte ich nie und mein Alkoholgenuss beschränkt sich grundsätzlich auch ausschließlich aufs Feiern, also ich trinke sonst absolut keinen Tropfen, d.h. ich trinke generell max. 1mal in der Woche Alkohol und das auch nicht regelmäßig.

Außerdem denke ich, wenn die Leber durch Alkohol geschädigt gewesen wäre, hätte man das doch auf dem Ultraschall gesehen. Meine Ernährung ist weitgehend auch gesund (viel Obst, Gemüse, mageres Fleisch/Fisch, wenig Kohlenhydrate, kein Fast Food, keine Schokolade) und eine Fettleber ist es auch nicht.

Nun habe ich in den letzten Monaten aufgrund von etlichen Zahnarzt-Behandlungen recht häufig Ibuprofen genommen und auch mal wenn ich Kopfschmerzen hatte. Können die Schmerzmittel Schuld an diesen Werten sein?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?