Leicht kurzsichtig - Brille immet tragen? Gelegentlich? Was ist besser?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Du kannst da sicherlich noch wählen, so stark ist es ja noch nicht. In der Schule würde ich sie dennoch ganze Zeit tragen, also schon beim Schulweg und bis zum Nachhauseweg. (zuhause auf jeden Fall beim TV und so) Denn das ständige Auf- und Absetzen bringt nichts, strengt nur recht an und macht noch gerne Kopfweh. Verschlechtern tut das zwar auch nicht - aber so kurze Zeit nur zum Abschreiben bringt das nichts. Da gewöhnt sich das Auge gar nicht an das Sehen mit Brille. Ich habe das auch schon so gemacht und habe mich mit der Brille geschämt. Sie war auch eine ganz einfache, die erste. Aber jetzt hat mir eine modische Kunststofffassung sehr geholfen sie dauernd zu tragen und ich fühle mich damit viel besser und trage die Brille auch sehr gerne. Gehe besser nicht von Verbesserung aus, das ist eher selten. Eine Brille ist auch kein Heilmittel, sondern zur Hilfe zum bequemen und guten Sehen.

Hab es am Anfang auch nur gelegentlich getragen, dann wurden sie schlechter (hatte ungefähr gleiche Werte wie du). Jetzt hab ich mir Kontaktlinse gekauft uns trage sie immer, seitdem ist nichts mehr passiert. Aber ist bei jede denke ich anderst (:

Keine Verschlechterung und keine Verbesserung. Evtl. weniger Kopfschmerzen, was Kurzsichtigkeit häufig verursacht (Verspannungen) und Zeitersparnis, wenn du so wie ich aus Eitelkeit, x-mal in die falsche Straßenbahnlinie einsteigst (anstatt in die 6 in die 5) und dies nur weil man die Brille nicht trägt.

Ich würde dir empfehlen die Brille etwas öfter als nur im Unterricht zu tragen. Anfangs habe ich meine Brille auch nur im Unterricht und beim Autofahren getragen, also dann wann es nötig war und heute habe ich das Bedürfnis danach es durchgängig zu tragen, aber ich muss auch mal wieder zum Arzt -.-

Eine Brille ist bei Kurzsichtigkeit immer nur ein HILFSmittel und kein HEILmittel.

Warum steigt bei soooo vielen die Kurzsichtigkeit weiter an, wenn sie ihre erste Brille bekommen und dann dauerhaft tragen?

Gerade bei naher Entfernung (im Buch, am PC) sollte man sie besser NICHT tragen. Deine Idee, sie nur aufzusetzen, wenn du in der Ferne (Tafel) etwas lesen musst, ist gut.

Gerade bei der ersten Brille, die bisher nur wenig getragen wurde, hat man sogar sehr gute Chancen, die Kurzsichtigkeit mit Augentraining wieder wegzubekommen.

Es gibt ein Forum, in dem es nur um Augentraining geht – mit Tipps und Übungen: http://www.augen-training.com

Trage deine Brille immer, dann hast du die Chance, dass das nicht schlimmer wird oder sogar wieder weggeht.

Wieso hast du den Arzt nicht gefragt? Ich habe auch mit -0,75 angefangen, musste sie aber immer tragen. Meine Schwester selber hatte vor einem Jahr -0,75 und ihr Arzt meinte, sie müsse es nur beim Lesen tragen. Mittlerweile merkt man, das sie ihre Augen zusammenkneift beim Fernsehen und die Brille jetzt auch dabei tragen muss, bzw, sie muss zum Augenarzt.

Frag am besten nochmal beim Arzt nach. Aber die Augen verschlechtern sich, je älter man wird.

Knurri 24.08.2012, 22:53

Was war denn das für ein Augenarzt? -0,75 Diop. stören einen Kurzsichtigen beim Lesen mehr als sie nützen.

0
kath164 24.08.2012, 22:58
@Knurri

Ja wahr?! Frag du lieber noch mal beim Augenarzt nach ;)

0
CeLInaa 24.08.2012, 23:03
@kath164

Wir haben den Augenarzt sowieso geändert und warten jetzt auf den nächsten Termin, aber weil sie das so gemeint hat, letztes Jahr, habe ich es erwähnt, damit die Fragestellerin sich bei ihrem auch erkunden kann.

0

besser ist es, sie immer zu tragen

Was möchtest Du wissen?