Leiblicher Vater will halbes Sorgerecht. Obwohl er keinen Unterhalt zahlt. Was kann man da machen?

6 Antworten

Wenn der Vater das gemeinsame Sorgerecht beantragt, wird er es auch erhalten.

Dass er es nun "plötzlich" will, könnte ggf. damit zusammenhängen, dass es ihm bis "vor Kurzem" noch verwehrt werden konnte.

Bis 2012 bekamen die nicht mit der Kindsmutter verheirateten Väter nur dann das gemeinsame Sorgerecht, wenn die Kindsmutter dem zustimmte. Viele Mütter sahen das Kind leider als ihr "Eigentum" an, machten ihre Zustimmung manchmal sogar von Unterhaltszahlungen o. ä. abhängig....

Dies ist nun nicht mehr möglich. Jeder Vater, der seine Vaterschaft anerkannt hat, hat somit auch einen Anspruch auf das gemeinsame Sorgerecht und dieses darf ihm - auch gegen den Willen der Kindsmutter - nicht verwehrt werden, solange das Wohl des Kindes nicht in Gefahr ist.

Letzteres kann hier wohl ausgeschlossen werden, da der Vater ja regelmäßig Kontakt zu seinem Kind hat.

Das Sorgerecht ist - wie auch das Umgangsrecht - unabhängig von Unterhaltszahlungen. 

Viele Väter, die selbst wenig verdienen und nicht in der Lage sind, ausreichend Unterhalt zu zahlen, sind trotzdem gute Väter.

Das gemeinsame Sorgerecht hat genau wie der Umgang nichts damit zu tun, ob Unterhalt geleistet wird oder nicht.

Seiner Ansicht nach ist dies nicht möglich, da er zur Zeit keinen Job
hat und er mit den Kosten für den Lebensunterhalt (Auto, Miete,
Lebensmittel etc.) es nicht schafft zu zahlen..

Da hilft letztlich nur, einen Arbeitgeber zu suchen, der ihn einstellen würde. Verweigert er sich, kann der Unterhalt nach den fiktiv möglichen Gehalt berechnet werden.

In mehreren Gerichtsverfahren (sogar beim Oberlandesgericht) hat das
Jugendamt das Geld, das wir als Unterhalt von dem Amt bekamen zurück
verlangt.

Sobald die Mutter heiratet entfällt der Anspruch auf Unterhaltsvorschuss bzw. Ersatz.

wenn er berechtigt keinen Unterhalt zahlt (weil nicht leistungsfähig), dann kann man da nichts machen, entscheidet dann das Gericht. Trotzdem hat er ein Anrecht auf das Sorgerecht, wenn er sich regelmäßig kümmert und das scheint ja der Fall zu sein.

Nach neustem Recht kann er das gemeinsame Sorgerecht beim Amt beantragen, das Jugendamt muss dann eine Stellungnahme bei der Mutter einholen und wenn sie keine eindeutigen Argumente vorbringen kann, warum er ein Sorgerecht haben sollte, wird er es wohl bekommen. Und ich sehe in eurem Fall keine Argumente, er kümmert sich ja und es besteht guter Kontakt.

Dass er die Fahrzeit nicht so doll findet, ist ja kein Argument.

Aber es ändert sich mit gemeinsamen Sorgerecht auch nicht so viel, denn er muss nur bei wichtigen Dingen wie weiterbildende Schule zustimmen. Alle Fragen des täglichen Lebens kann die Mutter eh weiter alleine entscheiden, z.B. welcher Verein, welche Freunde, welcher Arzt, da hat er nichts zu sagen.

Nur bei Entscheidungen, die das Leben deutlich beeinflussen. Es geht daher genauso weiter wie bisher.

er kann es nicht beim jugendamt beantragen. er kann dort seinen teil der erklärung ausfüllen, die mutter kann er auffordern das zu unterschreiben. das muss sie aber nicht und das jugendamt ist auch nicht berechtigt eine stellungnahme von ihr zu verlangen. das wäre eine weite überschreitung von kompetenzen.

er kann es gerichtlich beantragen, dort wird ein veto der mutter erwartet und dann eine stellungnahme dazu. dann wird erörtert zum wohle des kindes. in der regel ergibt das gsr.

0

Bin bald 18 wie läuft das dann mit Unterhalt klagen ab wenn die Mutter kein Unterhalt zahlt?

Ich werde im August 18 Jahre alt. Meine Mutter zahlt seit 2 Jahren keinen Unterhalt.vorher habe ich bei meiner Mutter gelebt und seit 2 Jahren wohne ich bei meinem Vater. Seit letztem Jahr bekommen wir Unterhaltsvorschuss, aber dieser läuft dieses Jahr aus. Das Geld im Haushalt ist beinahe knapp und wir sind darauf angewiesen. Wie gehe ich vor mit 18 Jahren? Muss ich zum Jugendamt oder gleich zum Anwalt? Das Problem ist, dass meine Mutter Hartz 4 Empfängerin ist schon seit dem sie 18 Jahre alt ist. Sie war noch nie arbeiten. Das Jugendamt wollte sich darum kümmern, dass sie arbeiten geht und damit Unterhalt zahlen kann. Mein Vater hat den Unterhaltstitel (er musste ihn damals annehmen. Meine Mutter hatte ihn gedroht, wenn er das nicht macht, dann sieht er mich nie wieder). Wie gehe ich diese ganze Sache an?

...zur Frage

Unterhalt /Anwalt oder nicht Kann ein Eigener Anwalt mehr rausholen als das Jugendamt, Vater Kümmert sich nicht und Zahlt nur minimum?

...zur Frage

Wie kann ich als Tochter geteiltes Sorgerecht für meinen Vater beantragen?

Ich bin 15 Jahre alt (nächsten Monat 16) und möchte gerne für meinen Vater Sorgerecht Beantragen. Meine Mutter hat zur Zeit das alleinige Sorgerecht. Die beiden sind getrennt und es kommt oft zu Streitigkeiten... Immer wieder ist das alleinige Sorgerecht das meine Mutter hat ein Problem für mich und meinen Vater. Kann ich das einfach auf dem Jugendamt beantragen?

...zur Frage

wer zahlt unterhalt wenn der kindesvater und das jugendamt nicht mehr zahlt von wem bekomme ich das?

Ich bekomme Hartz IV meine Tochter ist 14 Jahre Kindesvater bekommt auch Hartz IV kann kein Unterhalt zahlen vom Jugendamt bekomme ich auch kein Unterhaltsvorschuss mehr wer zahlt jetzt den Unterhalt? bekomme ich vom jobcenter noch was dazu?

...zur Frage

Kann das Jugendamt dem Vater das Sorgerecht geben, wenn er keins hat?

wenn eine mutter es alleine nicht schafft kann das jugendamt dem vater das sorgerecht geben das das kind beim vater leben soll?

...zur Frage

Wie kommt es ,dass das Jugendamt zu sowas rät? Dürfen die das überhaupt?

Also meine Mutter und ich haben seit 3 Jahren fast jeden Tag Streit,aus mehreren Gründen... Ich könnte auch zu meinem Vater ziehen,bin aber in dieser Wohnung eigentlich ziemlich zufrieden und hab jetzt demnächst, da jetzt in zwei drei Wochen mein Abschluss ansteht und es ja dann weitergeht, echt keine Lust auf Stress. Deswegen würde ich hierbleiben wollen. Seit dem letzten Streit bzw seit dem letzten Gespräch,das meine Mutter mit dem Jugendamt hatte,will sie mich aber wirklich alleine hier lassen und ihr Sorgerecht abgeben . Sie meint sie hat die Wohnung schon gekündigt und zieht Ende August hier aus und,dass sie es nur nochmal mit einem Anwalt und mit dem Jugendamt besprechen muss. Geht das so..?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?