Lehrvertrag nach Praktikum?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sicher geht das.. Damit ist die Frage an sich beantwortet. Aber darf ich mal zurückfragen : Soll das auch ne Ausbildung zum Berufskraftfahrer werden, oder sucht der ne Fachkraft für Lagerlogistik bzw. nen Azubi zum Kaufmann für Spediton und Logistikdienstleistung? ( Ich komme aus der Branche.. Und ne Ausbildung zum Berufskraftfahrer will doch heutzutage niemand mehr freiwillig machen.... )

das kann ich aus deiner sicht verstehen.aber das will heute nur niemand mehr machen weil das imagebild so schlecht ist.jeder denkt so fahrer sind nie zuhause haben nix gelernt und kümmern sich nicht um ihre familie.das war damals so.heute ist das ein anerkannter ausbildungsberuf und kann unter umständen der grundstein für die weitere karriere sein.ich will es aufjeden fall machen.mein vater fährt schon seit vielen jahren und ich leite die gelernte generation ein :)

0
@TruckerMarcel95

Ja, wenn du schon so gut informiert bist, dann passt das ja! Ich bin Speditionskaufmann und Ausbilder.. Ich weiss schon, warum ich jetzt gefragt habe :-) Genau so gut ginge es, wenn du den Chef fragst, ob er dich im kfm. Bereich ausbilden würde. Da bekommst du betrieblich sowieso alles mit, was einen guten Kraftfahrer ausmacht. Wirst nicht als billige Arbeitskraft in der Ausbildung missbraucht.... Und wenn er dich wirklich haben möchte besteht ja auch noch die Möglichkeit zu fragen, ob er dir einen FS C/CE sponsoren würde. Wenn der so dringend Personal sucht, dann würde der sich sicherlich auch über jemanden freuen, den er sowohl im Büro, als auch mal auf der Strasse einsetzen kann. ( Nur mal so als .. Überlegung... )

0
@Vienna1000

keine schlechte idee.also erst mal vielen dank an euch alle.sehe das jetzt mit ganz anderen augen und werde gespannt sein was sich so ergibt

0

Warum soll man keinen Vertrag abschließen können, der erst in einem Jahr wirksam wird. Wenn dir der Chef das anbietet, ist das doch schon die halbe Miete. Eigentlich reicht auch schon seine Zusage, das er dich als Azubi einstellen möchte, da kannst du also recht entspannt, aber nicht überheblich und leichtfertig in dein Praktikum gehen und sehen, was dort passiert und ob dir das auch zu sagt. Die Möglichkeit, sich weiter um zusehen, bleibt dir immer noch, vielleicht findest du ja auch noch was besseres ;-o) . So weit wie ich das kenne, wird dann der Ausbildungsvertrag meistens aber erst zum Ausbildungsbeginn unterschrieben, so dass du jetzt noch nicht in Panik verfallen musst. Gibt ja auch noch negative Möglichkeiten, z.B. Pleite der Firma oder schlechte Auftragslage, was ja keiner hofft, dann kann es mit der Ausbildung ja auch Essig sein. Also auf die Zukunft hoffen, ich drück dir die Daumen!

ja bei mir war das auchso der hat mich im Praktikum gefragt ob ich die Stelle haben will ( Feinwerkmechanicker)

Darf ich fragen wie alt du bist? Hab mir auch schon gedacht ob ich nach der Ausbildung noch eine zum Berufskraftfahrer mach ;)

also ich bin jetzt 16 und mache insgesamt noch ein jahr schule

0

Kann man ein Praktikum beim Piloten machen?

Hey ich komme in die 10. Klasse und dort machen wir ein 1 wöchiges Praktikum... ich würde gerne Pilot werden und fragen ob es überhaupt geht und was man dann da macht

...zur Frage

Schule abgebrochen, weiß nicht wie es weitergehen soll?

Hallo, nun ist es also passiert, ich (18/M)habe die Schule abgebrochen. (11 Klasse auf dem Gymnasium noch abgeschlossen) Ich bin seit einiger Zeit in psychotherapeutischer Behandlung aufgrund von Angststörungen sowie Depressionen. In letzter Zeit wurde mir leider alles, besonders mit der Schule zu viel, und Ich habe es einfach nicht mehr geschafft hinzugehen. Jetzt weiß ich einfach nicht mehr weiter.. Seit dem ich klein bin wollte ich immer studieren ( irgendetwas in Richtung Wirtschaft oder Politik) oder Pilot werden. Für alle Berufe ist Abitur allerdings minimale Grundvoraussetzung. Habe mir überlegt eventuell das nächste Jahr mit einem Praktikum zu überbrücken, dann hätte ich auch Fachhochschulreife. Allerdings habe ich bisher auch nicht wirklich etwas gefunden was mich Interessiert. Wie es nun allgemein weitergehen soll, kann ich einfach nicht sagen. Ich zerbreche momentan psychisch total, da ich nun einfach nicht mehr die Möglichkeiten habe um wirklich das zu machen was ich immer wollte. Die Schule abzubrechen sehe ich allerdings trotzdem nicht als Fehler an, da diese mich einfach nur kaputt gemacht hat und die Angst davor mein Leben dominierte.

Für euren Rat wär ich euch sehr dankbar!

Viele Grüße

...zur Frage

Kann ich Chemielaborant werden, ohne Chemie gehabt zu haben?

Ich habe jahrelang in meiner Schulzeit kein Chemie gehabt und bei meinen Hauptschulabschluss habe ich alle 3 Wochen 1 mal Chemie gehabt. Nun sind 2 Jahre her, nachdem ich meine Mittlere Reife gemacht habe und wo auch dort keinerlei Chemie unterrichtet wurde, nur Biologie und Physik. Ich hätte vor ein Langzeit-Praktikum zu machen und würde gerne wissen, ob es möglich ist oder die Wahrscheinlichkeit zu gering ist. Ich würde mit Chemie bei Null anfangen, wobei andere Kenntnisse haben.

...zur Frage

Was steckt dahinter, wenn man sich sehr gerne mir Babys, Kleinkindern und Kinder beschäftigt?

Ich beschäftige mich sehr gerne mit Babys, Kleinkinder und Kindergartenkindern.

Ich habe bereits zwei mal ein je 3 monatiges Praktikum in einem Kindergarten und zwei mal ein je 2 tägiges Praktikum in einer Kinderkrippe (1-3 Jährige) gemacht.

Es war auch ein Kind dabei, das mich sehr gerne gehabt hat.

Auch die Rückmeldungen von den 3 Praktika war sehr positiv, dass ich sehr gut mit Kindern umgehen kann.

Auch wenn meine Schwester mit meinen beiden Neffen kommt, spiele ich sehr gerne mit ihnen oder auch wenn ich zu ihr fahre.

Mir gibt es irgendwie so viel, wenn mich ein Kleinkind anstrahlt und mit mir spielen möchte.

Und mich so gerne mit den Kleinen beschäftige?

[persönliche Informationen durch Support entfernt]

...zur Frage

Ist man gesetzlich dazu verpfliechtet 3 Wochen am stück urlaub in der Ausbildung zu nehmen wenn man über 18 ist?

Hallo,

Ich fange ab September eine Ausbildung als Floristin an. Nun meinte meine Chefin zu mir wo wir es über den Ausbildungsvertrag hatten (den werde ich in den nächsten 2 Wochen unterschreiben) Das ich gesetzlich dazu verpfliechtet bin in der Ausbildung 3 Wochen am Stück urlaub zu nehmen (mein Freund meinte daraufhin nur das er sich seinen Urlaub selbst einteilen konnte). Nun zu meiner frage,

Alles was ich im Internet gelesen habe war für Auszubildende unter 18 Jahren wie sieht das nun bei mir aus? Ich bin 22 und werde im Februar 23. Gildet dieses Gesetzt für mich auch? und bin ich dazu wirklich gezwungen? würde mir nähmlich gerne meine Urlaubstage gerne selber einteilen.

Vielen Dank für eure Antworten.

Lg Kasila1995

...zur Frage

Praktikum ich fühle mich wie ein Betrüger?

Für das Schülerpraktikum will ich mich eigentlich für eine bestimmte Firma bewerben, das geht allerdings erst in 3 Monaten. Da ich aber in einem Monat die Bestätigung abgeben muss, hatte ich vor mir einen Platz im Kindergarten zu sichern. Einfach um etwas zu haben. Allerdings ist dies dann nur eine Absicherung, und ich werde den Platz dann vermutlich absagen müssen, oder an jemand anderes geben. Ich fühle mich deswegen wie ein Betrüger! Wie seht ihr das?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?