Lehrstelle nicht bekommen, weil ich weiblich bin!

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Die Firma verstößt gegen das Diskriminierungsgesetz. Es ist zwar kein schwerwiegender Beweise, sondern nur eine Aussage, aber du solltest dies dem Arbeitsamt so melden. Klar, dann wenn das Amt anruft, reden die sich schön raus, aber nur weil du weiblich bist, dürfen die nicht einen Mann vir vorziehen. In der Realität sind männliche Bewerber die bessere Wahl, wegen Nichtausfall bei Schwangerschaft, aber diese Auffassung nach außen zu Bewerbern zu lassen ist gesetzeswidirg. hast du noch den Namen der Person, die dies gesagt hat? Wenn ja, wende dich an die Geschäftsleitung (außer es war jemand von der Geschäftsleitung). Mache ruhig etwas Druck. Poch auf dein Recht!

Eigentlich ist das ein Unding, wenn du die am Besten qualifizierte Bewerberin, dann solltest du dir einen Anwalt nehmen und auf das Diskriminierungsverbot pochen und Schadensersatz einklagen. Sollte aber der Grundsatz bei gleicher Qualifikation der Bewerber, dessen Geschlechergenossen die Minderheit stellen, dann sehe ich dort keine gute Chancen für dich.

Hallo,

auf der einen Seite kann man das durchaus als Diskriminierung betrachten (wobei es nach meiner persönlichen Ansicht als Chef auch mir überlassen sein sollte, wen ich einstelle) - auf der anderen Seite würde es wenig Sinn machen, das einzuklagen (selbst wenn das auch Aussicht auf Erfolg hätte), eine Auszubildende hätte dann einen sehr schweren Stand Man könnte ggf. darüber nachdenken, eien Schadensersatz anzusprechen, wenn die geleisteten Probearbeitstage in keiner Weise bezahlt wurden - in dem Fall würde ich es als ein "Ausnutzen" bzw. "kostenlose Arbeitskraft" verstehen, da Du in keinem Fall die Lehrstelle bekommen hättest, weil Du die Eigenschaft "männlich" nicht besitzt.

Grüsse + viel Erfolg - Deti

Eigentlich dürfen sie es nicht, aber das interessiert ja heutzutage keinen mehr. Such dir eine neue Ausbildungsstelle wenn du es da weiter versuchst gibt es nur Ärger.

das soll es aber in der heutigen Zeit nicht mehr geben. Kannst du, oder deine Eltern nicht beschweren ? LG

Nein das dürfen die nicht. Du kannst den Betrieb anzeigen.

2 Tage durftest Du arbeiten. Dann kommt den Leuten in den Sinn, nur männlich, sehr komisch.Verlange Geld für die 2 Tage.

Nein DÜRFEN tuen (jaa ich weiß tuen tut man nicht^^) sie es normal nicht.

soweit ich weiß dürfen sie es nicht..

würd mich aber bei der arbeiterkammer (in ö heißt sie so) auf jeden fall informieren

des kanns meiner meinung nach nicht sein...

Geh lieber was kochen und stelle keine dumme fragen naklar dürfen sie das frauen sind eben doff im leben

Schuhu 30.03.2012, 18:11

Ach, Mädchen, sei friedlich.

0

Was möchtest Du wissen?