Lehrlin kriegt die Fahrtkosten eines Lehrgangs nicht bezahlt

5 Antworten

Ich war auch mal Azubi. Weiß leider nicht wie es bei euch geregelt ist. Nehme aber mal an die Bezahlung ist eine Kann Leistung. Mein Kassenseminar war über 150km entfernt bei der Ausbildung. Die Fahrtkosten habe ich auch nicht erstattet bekommen. Da es eine mehrtägige Veranstaltung war, habe ich nur das Hotel bezahlt bekommen. Die Lehrgänge die jeweils auch nur ein Tag gedauert haben, habe ich auch nicht bezahlt bekommen (Fahrtkosten).

Du bekommst Kindergeld und Azubilohn. Damit musst du alles bezahlen, Fahrtkosten und dein Essen und dein Handy. Mach deswegen keinen Terror, du wirst da den kürzeren ziehen. Besorg dir ein Monatsticket/ Wochenkarte und gut ist...

Absolut notwendige Übernachtungen werden übernommen. Aber bei 27 km ist das Pendeln kein Problem.

Du bist LehrlinG (oder heutzutage Auszubildender) und musst LEhrgänge absolvieren.

Falls Dir hier niemand weiterhelfen kann, frage Gewerkschaft oder Handwerkskammer, bevor Du unnötig mit dem Arbeitgeber herumstreitest.

Bestimmt gibt es auch ein Azubi- oder Mechatronikerforum im Internet.

Lohnsteuer nachbezahlen weil Chef falsche Steuerklasse angeben hat?

Hallo zusammen!

Und zwar habe ich eine Frage zu einem Thema das bei mir bisher noch kein Thema war.

Ich habe jetzt 9 Monate bei einem Chef gearbeitet, der auch muss man direkt dazu sagen, Steuerberater ist. Ich habe kaum Lohn bezahlt bekommen und dafür auch gekündigt.

Ich war dort nur auf Teilzeit also in der Gleitzone, und habe jetzt nachgelesen, dass ich auf Steuerklasse 5 Lohnsteuer bezahlen muss. Mein Chef hat mir jedoch Anfangs gesagt, ich falle da nicht rein, ich müsste keine Lohnsteuer bezahlen.

Jetzt sind meine Frage:

1): Ist das richtig, dass ich bei einem Gehalt zwischen den 450,01 - 850,00 € Lohnsteuer zahlen muss bei Steuerklasse 5?

2): Da jetzt unser Steuerbescheid die Tage kommt, kann ich davon ausgehen dass ich bestimmt für 2017 nachzahlen muss?

3.) Und zuletzt, ich werde wohl meinen Restlohn bei meinem Chef einklagen müssen, da dieser wie bei meinen zwei Vorgängerin auch nicht mehr gezahlt hat als diese weg waren und wenn ich dies tue, kann ich ihm noch beim Anwalt wegen der Lohnsteuer was tun?

Ich bin wirklich sauer, weil ich auch gesehen habe, dass er mich auf der Lohnsteuerbescheingung mit Klasse 3 berechnet hat.

Ist das daher sinnvoll den Steuerbescheid von meinem Steuerberater prüfen zu lassen, wenn dieser zurück kommt?

Tut mir leid, ich habe mit sowas noch nie was am Hut gehabt aber momentan weiß ich nicht mehr wo mir der Kopf steht. Ich wäre dankbar, wenn mir jemand einen Rat geben könnte.

...zur Frage

Ärztliche Bescheinigung statt gelber Zettel (AU)?

Hallo, ich war 1 Woche nicht in der Berufsschule. Von meinem Arzt habe ich nur so einen einfachen Zettel bekommen, (ärztliche Bescheinigung).

jetzt möchte mein Chef von der krankenkasse sein geld sehen aber ich habe eben nur diesen Zettel. und Ärzte dürfen ja nur max. 2 später eine AU austellen. heißt das er bekommt sein geld nicht und ich muss das bezahlen oder wie ist das?

...zur Frage

mein chef beleidigt mich andauernd, bin noch in der ausbildung

ich,m bin im 2. ausbildungsjahr als kaufmann und ich habe vor einpaar tagen rechnungen verschickt bei allen (ca. 20 rechnungen) den einzahlungsschein vergessen. nun haben wir einige telefone bekommen von den kunden dass das vergessen sei und dann habe ich allen nochmals ein schreiben gemacht und den einzahlungsschein dazugesendet. (sind nochmals 20.- porto zu bezahlen) mein chef aber will mich mit dem nicht in ruhe lassen. er ist gester sicher etwa 5 mal in mein büro gekommen und mir gesagt wie blöd ich eigentlich bin wie peinlich das wäre usw... ich habe mich immer entschuldigt und versucht zu erklären dass ich nicht ganz bei der sache war aber er macht trzdem weiter heute morgen hat er mir nochmals ein mail von einem kunden weitergeleitet und mir gesagt wie peinlich das ist. wie soll ich nun reagieren wenn er es wieder erwähnt? Ich habe mir überlegt ihm mal meine Meinung zu sagen und die wäre folgende:

ich bin hier zum lernen und nicht zum alles perfekt zu machen, okay es ist ein peinlicher fehler aber man kann es nicht rückgängig machen und man muss mich deswegen nicht als blöd bezeichnen.

...zur Frage

Ich fange meine Ausbildung + lebe in einer Bedarfsgemeinschaft /// Freibetrag / Fahrtkosten

Hallo. Ich fange im August meine Ausbildung an. Meine Mutter bezieht Arbeitslosengeld.

Mit meinen Ausbildungsgehalt falle ich aus der Bedarfsgemeinschaft raus muss ergo Kosten beitragen für Miete, Heizkosten, Strom usw.

Ich habe einen Freibetrag von 164€. Jetzt bekam ich die Mitteilung dass ich mit diesem Freibetrag meine Fahrtkosten bezahlen muss. Meine Fahrtkosten belaufen sich auf mehr wie 100. Berufsschule ist nur mit Zug und anschließend Bus erreichbar und das Unternehmen nur mit Bus, später mit Auto.

Ich bin ehrlich gesagt jetzt fassungslos. Ich muss Geld an meine Mutter abdrücken, was ich nachvollziehen kann, aber jetzt muss ich noch von meinen Freibetrag das komplette Fahrgeld bezahlen?

Da habe ich am Ende unterm Strich nichts mehr übrig, dass kann doch nicht sein?!

Kann ich Berufsausbildungsbeihilfe beantragen oder ist BAB nur im Bezug auf eine Wohnung anmeldbar?

Wer kann Rat geben..

Thanks

...zur Frage

ILS ( Fernstudium ) sonderkündigungsrecht

Hallo,

Ich mache seit dem 01.04.2011 mein abitur bei der ILS nach und habe die ersten 4 Monate ohne problemme die raten des Lehrgangs in höhe von 137€ im Monat bezahlt, weil ich Kindergeld und Halbweisenrente bekommen habe, danach musste ich wieder einen Antrag auf Kindergeld und Halbweisenrente stellen, was mir leider abgelehnt wurde mit der begründung das ich den Lehrgang in Vollzeit machen müsste. Die nächsten 2 Monate fielen mir sehr schwer, ich habe mein Handy verkauft, Geld geliehen usw. um die Gebühren bezahlen zu können. Ich habe mich danach erkundigt und herausgefunden das ich denn Lehrgang bis zu 6 Monate pausieren kann und habe die Zeit auch genutzt in der hoffnung eine Arbeit oder Ausbilldungststelle zu finden, hat aber alles garnichts gebracht! Nun bleibt mir nurnoch die Wahl denn Lehrgang zu kündigen, ich habe erfahren das es eine 3 Monatige Kündigungsfrist gibt und ich für die Zeit noch aufkommen, das sind 411€! Nun weis ich nicht was ich machen soll, hinzukommt das ich noch für für 4 Monate Kindergeld und Halbweisenrente zurückzahlen muss, das sind ca 1200€.

Ich bin verzweifelt und weis nicht was ich machen soll, hat jemand villeicht erfahrung was ich machen könnte? Gibt es villeicht ein Sonderkündigungsrecht?

Mfg - Gasanlage

...zur Frage

Fahrten zu Dienstbesprechungen: ca. 30km vom Arbeitsplatz entfernt - anrechnen lassen?

Hallo!

Evtl. würde es reichen, mir eine Stelle zu nennen, bei der ich zuverlässige Antwort auf eine Frage bekomme.

Folgendes: Ich habe eine Arbeit angenommen, die insgesamt recht schlecht vergütet wird.

Da mein täglicher Einsatzort nicht in meiner Stadt ist, entstehen Fahrtkosten. Das ist dann zu akzeptieren, normal und okay.

Jetzt kommen allerdings an ca. 5 Tagen im Monat Fahrten zu Besprechungen und Auswertungsgesprächen hinzu, die nicht an oben genannten Einsatzort stattfinden, sondern an der Verwaltungsstelle des Arbeigebers. Diese Stelle ist 27km von meinem Einsatzort/Arbeitsplatz entfernt.

Die Entfernung Besprechungsort zu meinem Wohnort beträgt ebenfalls ca. 25 km.

Es entstehen also Fahrtkosten und Fahrtzeiten neben den normalen Fahrten Wohnort<->Arbeitsplatz.

Kann ich mir die vom Arbeitgeben anrechnen und bezahlen lassen? (Das halte ich bei dem relativ geringen Einkommen für angemessen)

Gibt es eine Stelle, die sich mit solchen arbeitsrechtlichen Dingen zuvelässig auskennt?

Grüsse

Ludi

 

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?