Lehrerwechsel wegen Problem erlaubt?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist tatsächlich so, dass ein Lehrerwechsel möglich ist, wenn die gesamte Klasse dahintersteht und das über den Klassensprecher vorträgt. Nur was passieren kann und vermutlich auch wird : In der Zeit wo ihr jetzt Deutsch habt werdet ihr sehr wahrscheinlich Freistunden haben und "irgendwann" Nachmittags bzw. zu den unmöglichsten Zeiten noch Deutschunterricht. Dann, wenn halt irgendeine andere Lehrkraft zur Verfügung steht.

Das wäre mir sogar lieber XD Ich meinte ja mit wechseln tauschen, dass die andere Klasse sie bekommt, obwohl das irgendwie ungerecht wäre. Aber trotzdem, vielleicht wenn ich Glück habe. Danke.

0

Ich muss dich leider enttäuschen, diese Antwort ist falsch. Ein Lehrerwechsel ist vielleicht unter ganz bestimmtren Umständen möglich (im Sinne von nicht völlig ausgeschlossen) aber du kannst davon ausgehen, dass ihr eure Lehrerin behalten werdet.

Und das ist übrigens auch gut so, denn sie macht nichts verkehrt. Sie bewertet eure Mitarbeit regelmäßig und tut dies sehr transparent.

Nur weil euch die Noten nicht passen, könnt ihr keinen Lehrerwechsel fordern. Da könnte ja jeder kommen.

0
@Messerset

Doch geht. Und zwar wie geschrieben 1. wenn die gesamte Klasse dahintersteht und 2. wenn die bisherigen Bewertungen statistisch bei einer "Sammelbeschwerde" der Klasse beim Schulamt auffallen würden / werden wenn Sie weit hinter dem sonstigen Durchschnitt vergleichbarer Klassen liegen. Das wird dann wohl kaum "kollektive Dummheit" sein.

0

Es besteht kein Anspruch auf einen Lehrerwechsel, auch nicht wenn einTeil der Klasse mit der Bewertung der Mitarbeit ein Problem hat. Übrigens liegt es im Ermessen eines Lehrers, wann und in welcher Form er sich Notizen zur Bewertung der Mitarbeit macht und es ist sehr zu bergüßen, wenn das (wie bei euch) sogar in jeder Stunde passiert. Mehr Transparenz kann man sich ja gar nicht wünschen.

Kleiner Tipp: Wenn man sich auf den Unterricht konzentriert, dann kann man auch die Fragen der Lehrkraft benatworten.

Wir haben ja nicht nur ein Problem mit ihrer Bewertung, sondern mit ihrer ganzen Person! Man könnte meinen sie ist aus der Psychatrie ausgebrochen. Sie schreit wegen jeder Kleinigkeit, auch dann, wenn garnichts gemacht wurde. Und sie erzählt unserem KL Sachen die nicht stimmen, damit der uns einen 'Vortrag' hält und uns zB umsetzt, damit wir im Unterricht nicht reden, obwohl wir das garnicht tun. Sie rennt rum wie ein Kleinkind und redet auch so UND sie verhält sich so.

0

Nein. Die Lehrerverteilung hängt von der Schulleitung ab, du kannst allerhöchstens darauf hoffen nächstes Schuljahr einen neuen Lehrer zu bekommen. Im Moment herrscht Lehrermangel und deshalb sind auch garnicht (wahrscheinlich) genug Lehrer da um bei Belieben wechseln zu können. Außerdem müsste der neue Lehrer dann eine alte Klasse hergeben, weil er sonst zu viele Stunden machen würde. Wenn diese Klasse dann deine jetzige Lehrerin bekommen würde (die muss ja auch Stunden machen), hätten die wahrscheinlich das gleiche Problem mit ihr.

Wir können leider keine Neue bekommen, weil ich jetzt in der 9. bin und wir den Lehrer alle Jahre wechseln, d.h. ich habe sie auch in der 10. wenn ich meinen Abschluss mache. Mein alter Deutschlehrer ist jetzt in der Klasse nebenan. Wenn wir wechseln, bzw. tauschen würden, dann hätten die vielleicht dasselbe Problem, aber ich kenne die Leute aus der Klasse und die kommen damit wahrscheinlich besser klar, weil da mehr Leute sind die auch 'was sagen' (zu den Problemen). Dann muss ich wohl das Gespräch mit ihr abwarten :S

0

Was möchtest Du wissen?