Hasst meine Lehrerin mich?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Erstmal großen Respekt das du deine Lehrerin noch keine geklatscht hast ;)

Am besten du redest mit der Schulleitung und informierst auch deine Eltern darüber das die Lehrerin ungerecht ist. Und die machen dann mit dir einen Termin mit dem Direktor/in und der Lehrerin (oder am besten ohne ihr) aus.

Viel Glück noch :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eines vorweg: dem Lehrer die Hausaufgaben einen Tag vorher zu zeigen ist unnötig und sie am nächsten Tag nicht mitzubringen, weil man sie unnötigerweise schon vorher vorgezeigt hat ist einfach nur dumm. Was hättest du gesagt, wenn du deine Aufgaben vor der Klasse vorlesen solltest?
"Wissen sie nicht auswendig, was ich dazu geschrieben habe? Ich hab ihnen meine Hausaufgaben extra schon gestern gezeigt!!"

Zum Thema: " Ich hab dann gesagt "Darf ich ?!" "
[...]
"Aber sie nimmt mich nie dran und tut so als ob sie mich nicht sieht!"

Jemand, der reinruft wird nicht drangenommen. Man wartet und wenn man nicht gesehen wird...Pech!
Du könntest auch einfach nach der Stunde zur Lehrerin gehen und sagen, dass du das Gefühl hast sie würde dich im Unterricht nicht bemerken und deshalb nicht drannehmen. Also würdest du sie bitten hin und wieder mal in deine Richtung zu sehen, nachdem sie eine Frage gestellt hat, denn sonst kannst du ja keine Leistungen erbringen. So zeigst du, dass du am Unterricht teilnehmen willst. Reinrufen ist jedenfalls einfach nur unhöflich und Lehrer sehen das ganz und gar nicht gerne.

Mit einer 3 und einer 2 ist es voll okay dir eine 3 zu geben. Um eine zwei zu bekommen musst du ordentlich im Unterricht mitmachen. Du könntest zum Beispiel anbieten eine Präsentation zu halten. Das gibt Pluspunkte.

Ich wurde auch schon von dem ein oder anderen Lehrer gehasst. Teilweise habe ich 3en bekommen obwohl ich Leistungstechnisch die Klassenbeste war (nur einsen geschrieben und mündlich wurde mir immer eine 6 verpasst), weiß also, dass das nicht immer an den haaren herbeigezogen und eine faule ausrede ist.

In solchen Fällen versucht man das ganze mit dem Lehrer zu klären und fragt was man eventuell tun könnte um die Note zu verbessern. Man muss Eigeninitiative zeigen. Wenn du die Vorschläge umsetzt und sich deine Noten immer noch nicht bessern, gehst du eben zum Vertrauenslehrer oder mit deinen Eltern zum Direktor.
Einfach nur zu sagen "die Lehrerin hasst mich und deswegen kriege ich immer schlechte Noten" ohne auch nur zu versuchen etwas zu verändern oder wenigstens mal bei der Lehrerin nachgefragt zu haben wie die Note zustande kommt ist jedenfalls nicht der richtige weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mh eigentlich kommt es ja oft vor das Schüler sich einbilden das Lehrer sie nicht leiden können..aber das kommt mir bissl komisch rüber. Quatsch doch mal mit einem Vertrauenslehrer oder dem Schulsozialarbeiter..falls ihr so etwas habt und zur Not gehst du oder am besten deine Eltern zum Schulleiter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Halt dich zurück.

Und wenns nicht mehr auszuhalten ist wende dich an den Direktor oder deinen lokalen Waffenschieber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh am besten zum schulleiter. Aber mit deinen Eltern und Zeugen, dass du im Unterricht wirklich gut mitmachst. Sowas geht garnicht das Lehrer den schülern einfach so schlechtere noten geben glaub mir ich hatte das auch schon hinter mir nur nicht in englisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Rede mit deinen Eltern darüber, sie sollen dann mit ihr reden, oder gehe zum Direktor.

Könnt ihr sie nicht abwählen ?

Dann könnt ihr von der Klasse Unterschriften sammeln und ihr bekommt eine neue Lehrerin.

: )

Du kannst auch zu dem Schulpsychologen oder deinem Vertrauenslehrer gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?