Lehrerin will nicht das ich auf Das gymnasium gehe?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der Sinn der zweijährigen Orientierungsstufe ist doch, dass man zwei Jahre lang schaut, ob die Entscheidung Gymnasium oder Realschule plus gut war oder schlecht. Und sie ggf. revidiert. Meistens wird es so sein, dass mehr Kinder vom Gymnasium auf die Realschule plus abgehen, aber warum sollte es nicht auch andersrum sein?!

Ich finde es gut, dass du die Unterstützung von deiner Mutter hast und hoffe, dass sie in dem Gespräch alles tun wird, um deine Lehrerinnen zu überzeugen, dass du jetzt schon auf's Gymnasium gehen möchtest.

Es ist doch viel besser, wenn du dich da jetzt schon einlebst und nicht erst zur 11. Klasse hingehst. Denn jetzt ist der Stoff noch nicht so schwer und wenn du merkst, du hast Defizite, dann hast du jetzt viel mehr Jahre Zeit, diese durch gezieltes Lernen aufzuholen.

Falls die Lehrerinnen euch da im Gespräch zu sehr an die Wand quatschen, würde ich, wenn ich deine Mutter wäre, noch ein zusätzliches Gespräch mit der Schulleitung anstreben.

Dankeschön! Sehr hilfreich (:

0

Du das können wir dir so auch nicht sagen. Wir kennen dich nicht im Unterricht. Geh zusammen mit deinen Eltern zu deiner Lehrerin und sprecht darüber. Wenn deine Mutter es auch will, dann sollte der Schritt ja sehr einfach sein. Zumal ihr doch bald ein Gespräch habt.

glaub mir, deine Lehrerin hat schon einen grund warum sie dich nicht aufs Gymnasium schickt.

Weil sie meint es würde dort zu schwer werden (:

0

Ich kenne meine Lehrerinnen zuu gut, sie möchten einfach nicht die guten Schüler verlieren.

0

Was möchtest Du wissen?