Lehrerin will mir ungerechte schlechte Note geben?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Man kann auch mit seinen Tagen schwimmen gehen - Tampon macht es möglich. Dafür darf sie die eine schlechtere Note geben, da dies kein Grund ist, den Schwimmunterricht zu verweigern.

Für entschuldigt gefehlte Krankheitstage mit Attest ist ein Notenabzug nicht zulässig.

Auch zulässig ist, dich schlechter zu benoten, wenn du ohne Attest mit einer leichten Erkältung am Beckenrand gesessen bist, dann auch hier wärst du schwimmfähig gewesen, schließlich warst du ja auch für den Rest des Schultages arbeitsfähig.

Das ist nicht ungerecht, deine Lehrerin hält sich nur an die Vorgaben, die sie selbst hat, auch wenn du diese als ungerecht empfindest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Daaaaaaaamn
31.05.2016, 16:09

Nicht jeder benutzt aber Tampons ..

0

Wenn du die Anforderungen im vollen Umfang erfüllst, hat sie keinen Grund, dir eine schlechtere Note zu geben. Kannst du allerdings nicht schwimmen, hast du keine gute Note verdient. Dein Fehlen (ob unter fadenscheinigen Gründen oder nicht), hat damit nichts zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann sie eigentlich nicht, da es ja entschuldigt ist. Auf dem Zeugnis müsste dann nicht teilgenommen stehen oder so was in der Art. C:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Daaaaaaaamn
31.05.2016, 16:06

Wenn ich nicht am Schwimmunterricht teilnehme ist es immer entschuldigt , deswegen verstehe ich nicht ganz dass ich jetzt auf einmal ne schlechtere Note bekommen soll 🙇

0

Hast du die gleiche Leistung wie die anderen mit besseren Noten erbracht ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Daaaaaaaamn
31.05.2016, 16:07

Ich bin schon mit geschwommen und wurde auch benotet , andere Mädchen können ja auch nicht immer mit schwimmen

0

Klingt nach Elternabend!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?