Lehrerin werden welche Sprache

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Klar Latein ist ein Baustein von fast jeder westlich Europäischer Sprache aber die Verbindung von Sport und Französisch ist Hervorragend ich erinnre mich noch daran das meine Französisch Lehrerin (die gleichzeitig auch meine Sport Lehrerin war ) mit uns in Sport immer Französisch gesprochen hatte und sieh da ich weiß bis heute was werfen,laufen,passen,ziel,sieg u.s.w auf Französisch heißt :D

das müsste eigentlich egal sein, du kannst sowohl mit Latein als auch mit Französisch Lehrerin werden ;) außerdem kann es ja gut sein, dass sich dein Berufswunsch noch verändert, also daran würde ich mich jetzt noch nicht orientieren. Nehm einfach das, was dir am besten gefällt :)

Falls du Lehrerin an einer Grundschule werden willst, ist es relativ egal, was du nimmst.

Wenn du als Lehrerin ans Gymnasium willst, soltlest du Latein nehmen, da das bei einigen Fächern Voraussetzung ist und du es es dann im Studium mit viel Mühe nachlernen musst. (Zum Beispiel bei Deutsch, hängt aber auch vom Bundesland ab).

Außerdem könntest du eine Sprache wie Französisch später immer noch lernen (VHS, Sprachkurs, Aufenthalt in Frankreich). Mit Lateinkenntnissen wird dir das dann sogar leichter fallen als anderen. Eine Sprache wie Latein dagegen ist später nicht so leicht nachzulernen (geht natürlich auch, aber bedeut ungleich mehr Aufwand und das Ergebnis ist fast immer weit von dem Niveau weg, das man auf der Schule erreicht).

Heimat und Sachunterricht

Das klingt nach Lehramt für die Grundschule. Da du auch keine Sprache aufgelistet hast, die du evtl. unterrichten möchtest, ist es tatsächlich egal, wofür du dich jetzt entscheidest.

Dafür brauchst du Latein soweit ich weiß. Weil ja auch viele Deutsche Wörter aus dem Latein kommen. Ich bin nicht ganz sicher also bitte nicht böse sein.! o:

wenn du zum Beispiel Englisch unterrichten willst, brauchst du das Latinum... Bei anderen weiß ich das nicht, sorry

Was möchtest Du wissen?