Lehrer/in werden?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo Cockie :)

Ich bin zur Zeit Schülerin der zehnten Klasse und möchte nach meinem Abitur Mathematik und Chemie auf Lehramt studieren. Schön, dass sich auch Andere für den Lehrberuf interessieren :))

Wie kann man Lehrer/in werden?

Zunächst machst du dein Vollabitur an einem Gymnasium. Damit hast du dann eine Berechtigung, an einer Hochschule (Uni) zu studieren. Dann studierst du zwei bis drei Fächer auf den Bachelor, das nimmt i.d.R. vier bis fünf Jahre in Anspruch. Währenddessen machst du Praktika an Schulen, nach Beenden des Studiums bist du zwei Jahre Referendar. Lehrer bist du mit Abschließen des zweiten Staatsexamens.

Kann man dafür ein ausgesuchtes Berufskolleg besuchen?

Für diesen Beruf gibt es meines Wissens kein Berufskolleg...

Baucht man für dieses Studium ein Voll-Abi oder reicht Fach-Abi?

Du musst dein Vollabi machen, denn sonst kannst du nur an speziellen Hochschulen (FHS) studieren.

Oder gibt es noch andere Schulformen dafür?

Nicht dass ich wüsste...


Für mich war folgendes ausschlaggebend, dass ich dieses Ziel - den Beruf als Lehrerin - sehr ehrgeizig anstrebe:

  • Ich habe sehr viel Spaß am Erklären und Vermitteln von unterrichtlichen Inhalten
  • Ich habe viel erlebt und wenn ich Lehrerin werden sollte, so kann ich auch Schüler beraten, da ich persönliche Erfahrungen habe und so bei Problemen Ratschläge erteilen kann ich habe sehr viel Spaß an der Mathematik und ich arbeite gern mit Kindern zusammen. Ich möchte mein Hobby zum Beruf machen und da ist der Beruf als Lehrerin in meinen Augen der beste.
  • Ich erteile Nachhilfe, und darauf muss ich mich entsprechend vorbereiten. Ich durfte auch schon eine komplette Unterrichtsstunde übernehmen, vorbereiten und leiten. Darauf musste ich mich auch vorbereiten, habe Arbeitsblätter erstellt, kopieren lassen und so. Ich habe dann richtig wie eine Lehrerin den Unterricht mit der Klasse zusammen gemacht und mein Mathelehrer saß hinten drin.

Ich bin sehr unselbstbewusst. Aber sobald ich an der Tafel stehe, fühle ich mich wohl. Mein Problem ist, dass ich mich nicht durchsetzen kann. Dies kann man aber erlernen, und dazu mache ich eine Therapie.

Als Lehrer sollte man auch folgende Eigenschaften erfüllen:

=> sein Fach mit Freude vermitteln
=> Spaß am Unterrichten haben
=> immer auf dem neuesten Stand sein
=> selbstbewusst sein
=> Stressresistent sein
=> eventuell auch lustig sein, kommt gut bei den Schülern an
=> Belastbar sein
=> etc.

Fazit:

Du bist aus meiner Sicht sehr gut für den Lehrerberuf geeignet, wenn du Spaß am Erklären hast, stressresistent bist, dich gut organisieren kannst und gern Wissen weiter gibst. Für mich ist ein perfekter Lehrer jemand, der

=> freundlich sowie streng sein kann
=> gut mit den Problemen von Schülern umgehen und kompetenten Rat geben kann
=> seine Schüler für sein Fach begeistern kann
=> vielleicht noch lustig ist und entspannt drauf ist, sodass eine lockere Arbeitsatmosphäre herrscht

Ich denke, dass du diese Punkte gut erfüllen wirst, da du ja Spaß am Unterrichten deiner Fächer hast. Überqualiziert kann man auch nicht wirklich sein, man hat nie ausgelernt. Klar, mit dem Beruf des Ingenieurs oder des Mediziners verdienst du mehr, aber wenn das nicht dein Traum ist, dann wirst du diesen Beruf wahrscheinlich nicht mit Freunde ausüben. Ich habe das Glück, dass meine Mitschüler den Stunden, die ich schon geleitet habe, gespannt folgen und ich zudem gute Rückmeldungen erhalte. Von meinem Mathelehrer ganz zu schweigen, der ist eh begeistert. Aber nun wieder zu dir - Nach dem Abitur gibt es auch die Möglichkeit, ein Eignungspraktikum als Lehrer zu machen um dann zu sehen, ob du dafür geeignet bist. Ich finde es gut, dass du schon eine Vorstellung davon hast, welchen Weg du einschlagen könntest. Je früher du weißt, was du einmal werden möchtest, desto eher kannst du beginnen, genau dieses Ziel ehrgeizig zu verfolgen.

Ich hoffe ich konnte helfen, bei Fragen melde dich.

LG ShD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DieChemikerin
13.02.2015, 16:59

Vielen Dank für den Stern! :))

0

Hallo,

also erstmal braucht du die Allgemeine Hochschulreifen. Das Fachabitur reicht dafür nicht aus. Danach musst du 4 - 5 Jahre auf Lehramt studieren - i. d. R studiert man zwei Fächer. Nach Abschluss des Studiums bist du Referendar.

ich möchte nach der Schule auch auf Lehramt studieren - allerdings Mathe zusammen mit Informatik (oder Chemie oder Physik) Beim Zweitfach bin ich mir noch sehr unsicher. Mir sagen viele, dass ich nicht auf Lehramt studieren soll, weil ich zu schüchtern bin. Trotzdem lasse ich mich davon nicht unterkriegen und verfolge meinen Traum Lehrerin zu werden.

Ich möchte Lehrerin werden, weil ich sehr gerne Wissen vermittel. Das habe ich herausgefunden, weil ich Nachhilfe gebe. Ich erkläre einem 11jährigen Jungen Mathe, was mir großen Spaß macht. Außerdem durfte ich schon mal eine Unterrichtsstunde in der Schule anleiten und die Bionmischen Formeln erklären. Vielleicht kannst du ja auch Englisch Nachhilfe geben oder so.

Zum Lehrerberuf gehört viel mehr als nur erklären:

  • Unterricht planen und den Unterricht fachlich und sachlich korrekt ausführen
  • Schüler motiveren und befähigen Zusammenhänge herzustellen und gelerntes zu nutzen
  • Die Fähigkeit der Schüler zum selbstbestimmten Arbeiten und lernen fördern
  • Man hat eine Vorbildfunktion
  • Lösungen für Konflikte und Schwierigkeiten/Problem etc. der Schüler im privaten oder schulischen Bereich finden
  • Eltern und Schüler beraten
  • Leistungen der Schüler erfassen und bewerten
  • schulische Projekte fördern, planen und umsetzen

LG Jasmin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um Lehramt zu studieren benötigst du ein Vollabitur. Danach gehst du an eine Uni und machst dort den Bachelor für Lehramt, da man ab diesem Jahr kein Staatsexamen mehr macht sondern den Bachelor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um Lehrerin zu werden brauchst du ein volles Abi, ich glaube das ist in jedem Bundesland so. Lehramt studierst du dann an der Uni, bzw. an der PH in Baden-Württemberg.

Die Frage ist aber auch was für eine Lehrerin? Und in welchem Bundesland?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cockiemonstre
06.02.2015, 20:47

Ein/e Normale Fach- Lehrer/in an einer Realschule und/oder Gymnasium :) Und bin in NRW :)

0

Du brauchst ein volles Abi und du kannst es an unis Studieren, für Grundschule, haupt- real Schule und förderschule studieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?