Lehrerin von problemen erzählen? ja-nein

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo. Hast du mal mit deinen Eltern darüber gesprochen? Mit deiner Lehrerin solltest du reden, oder vielleicht besser mit dem Soziallehrer an deiner Schule. Du brauchst dringend ärztliche Hilfe, körperlich wie auch psychisch. Ein Soziallehrer kann dir sicher Ratschläge geben, an wen du dich in deiner Umgebung wenden kannst. Ohne ärztliche Hilfe wirst du es nicht mer auf die Beine schaffen, glaube mir. Ich hatte eine Freundin, die die gleichen Probleme hatte und ihr konnten auch nur noch die Ärzte helfen, sie war auch einige Zeit nicht in der Schule, weil sie das alles erst mal in Ordnung bringen musste und dir rate ich da ebenfalls dringend zu. Du brauchst in deiner Umgebung Leute, die dir zuhören und helfen. Viel Erfolg und gute Besserung.

vnddasbinich 09.06.2014, 22:22

Meine Eltern wissen bescheid, aber sie verstehen meine Probleme nicht wirklich bzw irgendwie wollen sie sie nicht verstehen. Ich war schon mal bei unserem schulsozialarbeiter von dem ich im Nachhinein doch sehr enttäuscht war. Gespräche mit ihm haben mir nichts gebracht.

0
vnddasbinich 09.06.2014, 22:23

Achso und danke für die nette Antwort!!

0
tale01 10.06.2014, 05:35
@vnddasbinich

Das ist sehr schlecht. Dann geh doch lieber zu den Arzt deines Vertrauens und erzähle ihm davon und bitte ihn um Hilfe, ein Arzt kann dir wegen deiner Essstörung helfen. Und bitte, gern geschehen.

0

Bolemie und Borderline - Syndrom sind schwere psychische Schäden und kein Lehrerinnen Thema, sondern Fälle für einen Arzt. Ich habe kein Verständnis für Lehrer, die ein Problem zwar erkennen, jedoch keine Schritte Unternehmen das Problem durch geschulte Fachkräfte, helfen , lösen zu lassen. Außerdem sieht die ganze Sache nach Mobbing aus und in einem solchen Fall wären die Lehrkräfte verpflichtet gewesen einzuschreiten. Allerdings solltest Du den Lehrkräften auch erzählen, das man Dich mobbt. Gehe, wenn nötig zum Direktor der Schule und/oder zum Schulpsychologen. Es gibt auch verschiedene andere Stellen ( sozialer Dienst ) . Nun hast Du beschrieben, das Du Dich umgestylt hast. Lass es besser. So wie Du bist, bist Du halt. Wenn andere Dir sagen würden Du solltest in den Brunnen springen, tust Du dies dann? Nein. Was andere Reden ist meist etwas, um von sich selber abzulenken. Irgendeinen Menschen brauchen diese in Wahrheit bedauerlichen Geschöpfe , um den eigenen Frust der diesen tagtäglich begegnet, an diesem auszulassen. Sprich ruhig über das Thema Mobbing mit den Lehrkräften. Es geht hier um Deine Gesundheit, Dein Leben und Dein Ich. Sei in dieser Richtung ruhig egoistisch. Vor allen Dingen style Dich wieder um. Gehe aber auch zu einem Psychotherapeuten Den Du Dir vom Hausarzt empfehlen lässt. Nicht das Du am Ende noch auf irgendeinen Quacksalber hereinfaellst. Liebe Grüße

vnddasbinich 09.06.2014, 23:05

Ja vielleicht sollte ich wirklich wieder anders aussehen... also das mit den Haaren auf jeden Fall. Und mit der Referendarin sollte ich anscheinend auch nochmal reden. Aber ärztliche Hilfe wegen Mobbing erscheint mir über trieben. Sind ja nur einige Jungen:/ aber vieeeleeen Dank für sie super Antwort!!

0
ngdplogistik 14.06.2014, 20:35
@vnddasbinich

Du solltest die ärztliche Hilfe auch wegen des Ritzens und Deiner Suizidgedanken aufsuchen. Das Mobben war nur der Anlass. Dafür brauchst Du die Lehrkräfte( gegen das Mobben), für die Krankheit den Arzt. Ich neige in keinem Fall zu einem Rat der übertriebenen Handlungen sondern bin eher besorgt um Deine Gesundheit. Liebe Grüße

0

Lass dich von so ein paar Jungs nicht fertig machen die haben 3 haare am Sack und denken sie wären die Könige. Du musst dich mögen die anderen nicht geh entweder zum vertrauenslehrer wenn das nicht hilft zum Direktor. Außerdem rate ich dir mit deinen Eltern über deine Problem zu reden und eventuell ne Therapie zu machen!

vnddasbinich 09.06.2014, 22:39

Ich werde es versuchen! Vielen Dank für die Antwort hat mir sehr geholfen!!

0

Also ich fang erst mal an das wieso du dich überhaupt verändert hast lass die doch labern solange du Freunde hast die zu die stehen können die anderen dir am ars*h vorbei gehen wenn die nicht akzeptieren wie du bist haben die Pech oder nicht? und mit dem Ritzen solltest du auf hören meine beste Freundin hat das mal gemacht und ich sage dir hör bitte auf,ich tut wirklich keinem gut vor allem dir nicht und jetzt auf deine Frage ja wäre hilfreich das du einmal kurz mit ihr redest das wäre schon sinnvoll weil die Hatz sich bestimmt sorgen gemacht wie es immer die Lehrer tun;)

vnddasbinich 09.06.2014, 22:26

Ja. Ich bin leider einfach ein Mensch dee die Probleme und die Fehler immer direkt bei sich selber sucht. Ich habe sie dann ja auch bei mir gefunden und sie vernichtet. Das "Hör mit dem ritzen auf" finde ich aber eher lustig als hilfreich.. ist schon seit ca 6 Jahren ein festes Ritual. Und mit den Worten "lass es!" Hat mich bis jetzt noch niemand abgebracht davon. Danke für die liebe Antwort!!

0
anonym190 09.06.2014, 22:54

Du brauchst einfach einen guten Freund wenn du den hast hörst du damit auf bei meiner besten Freundin war das auch so und würde die damit anfangen würde ich der den kopf abreißen

0
vnddasbinich 09.06.2014, 23:07
@anonym190

Ich habe genug freunde.. aber traue mich nicht mit denen über so was zu reden hehehe

0
anonym190 10.06.2014, 11:25

Du muss doch irgendein besten Freund haben oder ein beste Freundin der du das anvertrauen kannst!

0

Hey:)
Ich würde mich der Lehrerin anvertrauen, rede mit ihr wenn du magst, sie wird es sicherlich verstehen.
Du brauchst aber noch Hilfe. Man kann Depressivität nicht einfach so stehen lassen, wenn die Lehrerin dir nicht mehr weiterhelfen kann. Versuch vielleicht dich zu überwinden und mit einem Elternteil zu reden. Oder Vertrauenslehrern, Schulpsychologen falls ihr sowas habt.
Habt ihr Streitschlichter? Wenn ja, lass ein Treffen zwischen dir und diesen Jungs organisieren. Wenn nicht, dann frag einen Lehrer ob sie sowas machen können. Geh vielleicht zu einem Therapeuten falls dir das zusteht.
ich wünsch dir viel Glück!:) Du schaffst das bestimmt!

vnddasbinich 09.06.2014, 22:33

Ja ich denke dass ich mit ihr reden werde auch wenn ich Angst habe dass ich der Armen Frau vollkommen auf die Nerven gehe... Über Streitschlichter würden die Typen eher lachen als dass sie sie ernst nehmen würden.. bei dem schulsozialarbeiter war ich vor einiger Zeit wegen der Bulimie schon einmal...Totaler Reinfall leider..

Vielen dank für die super Antwort!!

0

Zuerst einmal, brauchst Du gar nichts an Dir ändern. Irgendwas finden sie immer, wenn sie unbedingt wollen. Es ist meistens an den Haaren herbei gezogen. Ein Junge in der Klasse meines Sohnes wurde sogar wegen seiner dicken Mutter aufgezogen.

Dann am Anfang meinen sie die blöden Bemerkungen womöglich nur als Witz. Sie schicken einen Testscherz los und gucken wie Du ragierst. Deine Reaktion entscheidet ob sie weiter machen oder das Interesse verliegen. Dann bekommt die Sache eine eigene Dynamik. Es gibt immer jemanden der macht und jemanden der machen lässt. Dazu passt auch Deine Ritzerei.

Die brauchst Du Deiner Lehrerin übringens nicht zu erklären, das wird sie aus dem Schulalltag kennen.

In meiner Umgebung verschwinden ritzende Mädchen plötzlich in eine "Kur". Sie kommen fast immer gestärkt wieder, daher gehe ich davon aus, dass sie in einer Therapie waren.

Wie stehen Deine Eltern zu dem Ganzen? Was habt ihr bisher unternommen?

vnddasbinich 09.06.2014, 22:18

Ja. Ich sehe das eigentlich genauso mit den Typen... ist alles bisschen aus dem Ruser gelaufen... ich muss leider noch hinzufügen, dass meine "Lehrerin" lediglich eine referendarin ist. Habe ich leider versäumt klarzustellen. Deswegen bezweifel ich dass sie weiß wie sie damit umzugehen hat und habe ehrlichgesagt auch etwas Mitleid mit ihr dass ich sie in solch eine Situation bringe. Die arme hat ja wahrscheinlich noch genug mit ihrem Studium zu tun..

Meine Eltern? Die sagen immer ich sollte zur psychologischen Beratung gehen. Wobei immer über trieben ist.. haben sie jetzt 3-4 mal gesagt aber nie etwas getan;) danke für die Antwort!!

0
Politikopfer64 10.06.2014, 13:35
@vnddasbinich

Die Idee mit der Beratung scheint mir gut. Es gibt ja auch irgendwie keine Alternative. Schlimmer wird es die Situation auf keinen Fall machen.

Kopf hoch es kann nur besser werden.

0

Ich finde du solltest es auf jeden Fall tun. Es ist immerhin eine Chance.

Hat die Lehrerin mal mit den Mobbern und deren Eltern gesprochen?

Deine Lehrerin kann dir bei deinen Ritzproblemen nicht helfen, das musst du selbst tun, indem du dir professionelle Hilfe suchst.

vnddasbinich 09.06.2014, 22:38

Ja sie hat, so wie Referendare halt sind, total süß mit so einer total neu modischen und mega über dachten pädagogisch Wertvollen Taktik eine komplette Unterrichtsstunde auf das Thema Mobbing bezogen abgehalten und besonders auf die Ausarbeitungen der besagten Personen geachtet. Diese haben dann auch vor ihren Augen die Beleidigungen gegenüber mir ausgesprochen z.B. so: "achja, mobbingist auch dann, wenn die andere Person den wiWitz iegenwann nicht mehr versteht!? Also so wie bei XX?" Hat mich nach gesundem Menschenverstand bitten lassen. Aber was soll. Naja diese Stunde hat im nachhinein jedenfalls rein gar nichts gebracht. Obwohl die Arme Frau sich so viel Mühe gegeben hat und so viel Hoffnung da rein gesteckt hat:(

0

Was möchtest Du wissen?